Kann die Hebi fühlen ob es dem Baby gut geht???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von debbie-fee1901 25.05.10 - 10:41 Uhr

Guten Morgen,

ich bin in der 18.SSW und ich habe noch keine bewegung gespürt!
Ich weiß das dass auch nicht direkt in der 17/18 SSW. passiert aber gedanken macht man sich ja trotzdem!

Jetzt zu meiner Frage: Kann die Hebi irgendwie hören ob das kleine noch da ist? Oder etwas anderes?
Ich kenn mich da nicht aus und heute kommt sie deshalb mal erst die frage an euch!

Und was macht die denn überhaupt alles so?

Danke, für eure antworten

LG Debbie

Beitrag von jahleena 25.05.10 - 10:46 Uhr

Meine Hebamme misst Blutdruck, hört den Herzschlag des Babys ab und ertastet die Gebärmutter.

Beitrag von debbie-fee1901 25.05.10 - 10:48 Uhr

Seid welcher SSW hört die denn den Herzschlag?

Beitrag von jahleena 25.05.10 - 11:03 Uhr

Seit der 2 Vorsorgeuntersuchung.. also 16 SSW ca.

Beitrag von xyz74 25.05.10 - 10:47 Uhr

In der 18.SSW Bewegungen zu spüren ist eher selten.
Alle Frauen,die ich kenne haben vor der 20.SSW nix gespürt.

Beitrag von qrupa 25.05.10 - 10:47 Uhr

Hallo

natürlich. Sie kann z.B. die Herztöne abhören, kontrollieren ob das Wachstum normal ist,... Auch wenn man sich das als Leie meist nichjt vorstellen kann, aber für all diese Dinge braucht es keinen US

LG
qrupa

Beitrag von debbie-fee1901 25.05.10 - 10:50 Uhr

Danke für eure antworten, das beruhigt mich doch sehr!

Tja früher gab es auch kein US da hat man das auch gehört!

Danke

Beitrag von qrupa 25.05.10 - 11:02 Uhr

Hallo

genau. Und im Gegensatz zu den meisten FÄ lernen Hebammen das noch und wissen wie es geht. Meine hat auch immer mal meinen Mann horchen lassen.

LG
qrupa

Beitrag von xyz09 25.05.10 - 10:49 Uhr

Als meine Hebamme das erste Mal da war, haben wir uns ca. eine Stunde unterhalten, kennengelernt sozusagen :-) Sie hat mir noch Tipps gegeben, worum ich mich kümmern muss (Geburtsvorbereitungskus etc.). Am Schluss hat sie bei mir (ich auf dem Sofa liegend) ertastet, wo das Kind liegt und hat mit einem Gerät die Herztöne hörbar gemacht (k.A. wie das Gerät heißt?!). Also ja, sie kann feststellen, ob dein kind noch lebt.

Nun haben wir uns für Anfang Juli (31. Woche) noch einmal verabredet, dann geht sie mit mir alle Babysachen (wir haben so viel geerbt) durch und hilft mir, herauszufinden, was noch fehlt. Damit fühle ich mich nämlich völlig überfordert :-O
Ansonsten könnte ich sie jederzeit anrufen, wenn ich Probleme oder Fragen habe.

Beitrag von debbie-fee1901 25.05.10 - 10:52 Uhr

Ja das mit der Wäsche möchte sie auch machen, zum GVK und zu 2 anderen Kursen bin ich schon angemeldet!

Ja sie kommt heute das erste mal und ich bin schon ganz aufgeregt!