Was macht Ihr, wenn Kinderarzt Urlaub hat Vertretung nicht erreichbar?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anja96 25.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat seit Samstag Nacht Fieber (Sa und So nur nachts - tags kein Fieber) und seit gestern starken Husten mit Fieber. Sie hatte erst vorletzte Woche Scharlach und ich gehe davon aus, daß sie wieder eine Bronchitis entwickelt hat. Natürlich hat unser Kinderarzt Urlaub und jetzt versuche ich schon seit 8.00 Uhr einen der beiden Vertretungsärzte zu erreichen - bei dem einen ist dauerbesetzt (Hörer nebendrangelegt?) bei dem anderen geht keiner ans Telefon (auch kein AB)! Was würdet Ihr tun? Einfach hinfahren? Oder einen anderen Kinderarzt anrufen, der nicht die Vertretung hat? Ich muß sie doch abhören lassen - sie hatte erst im Herbst ne angehende Lungenentzündung!

LG, Anja

Beitrag von bine3002 25.05.10 - 11:01 Uhr

Ich würde zum Hausarzt fahren.

Beitrag von anja96 25.05.10 - 11:06 Uhr

...der hat auch Urlaub!

Beitrag von risala 25.05.10 - 11:03 Uhr

Hi,

wieso fährst Du nicht einfach zu Deinem Hausarzt?

Gruß
Kim

Beitrag von anja96 25.05.10 - 11:07 Uhr

Hi,

wäre ne Idee gewesen, aber der hat leider auch Urlaub - alle haben irgendwie Urlaub!

LG, Anja

Beitrag von suameztak 25.05.10 - 11:09 Uhr

in dieser Situation würde ich einfach fahren. Der Arzt sollte ein akut krankes Kind, für dass er auch noch offiziell zuständig ist, nicht abweisen.

Beitrag von wort75 25.05.10 - 11:14 Uhr

in dem fall rufe ich in der kinder-notaufnahme des nahen krankenhauses an und schildere den fall. in 80% der fälle darf ich dann dort rasch vorbeigehen.

Beitrag von anja96 25.05.10 - 11:16 Uhr

hi,

und in den restlichen 20%? Werde wohl heute Mittag dann beim Arzt vorbeifahren, wenn ich ihn bis dahin nicht erreicht habe.

LG, Anja

Beitrag von wort75 25.05.10 - 12:27 Uhr

in den restlichen 20% sagen sie, ich müsse mir keine sorgen machen und warten bis der arzt da ist.
das war wirklcih immer bei sachen, die sooo sehr nicth eilten. nasenbluten dass dann selber wieder ging, eingequetscher finger der die apothekerin beim spitalempfang verbinden konnte... kleinkram eben, der einem im moment doch sorgen macht...

Beitrag von ayshe 25.05.10 - 11:37 Uhr

##
Oder einen anderen Kinderarzt anrufen, der nicht die Vertretung hat?
##
#pro, ja, so habe ich das schon gemacht.

Beitrag von engelchen28 25.05.10 - 11:55 Uhr

hallo!
ich würde zum nächstbesten kinderarzt fahren und mein kind abhören lassen.
lg
julia

Beitrag von mabo02 25.05.10 - 13:27 Uhr

Also wir haben in der Nähe eine Kinderklinik und da ist auch eine Notfallpraxis.
Dort fahren wir generell hin, wenn unsere KiÄ nicht da ist, denn ihre Vertretung kannst du vergessen.

Fahr entweder ins KH oder eben zum Hausarzt.

Beitrag von anja96 25.05.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

und danke für Eure Antworten. Kurz vor 12.00 Uhr bin ich tatsächlich noch bei dem einen Kinderarzt telefonisch durchgekommen und wir durften um ahalb 6 kommen. Sie hat tatsächlich wieder einmal verengte Bronchien, aber das hatte ich mir ja schon gedacht und wir hatten gestern schon mit inhalieren begonnen.

LG, Anja

Beitrag von yamie 26.05.10 - 09:34 Uhr

hi,

ich würd in ein (kinder-)krankenhaus fahren und sie abchecken lassen.
wenn du natürlich einen kinderarzt findest der sie abhört, umso besser. mit einem akut kranken kind dürfen sie dich nicht abweisen.



alles gute,
yamie




_________________________

dies ist KEINE signatur!