Kopfschmerzen -wie oft plagen sie euch in der Schwangerschaft ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanne1978 25.05.10 - 11:00 Uhr

Hallo ihr Lieben ,

heute habe ich mal wieder extreme Kopfschmerzen ,eben musste ich eine Tablette nehmen . Seit der Schwangerschaft palgen sie mich regelmässig , ich habe nun gelesen ,dass Migräne zwar weniger werden kann , aber "normale " Kopfschmerzen durchaus zunehmen können .

Ich würde sagen einmal in der Woche habe ich Kopfschmerzen seit ich schwanger bin , wie sieht es denn bei euch so aus ? Ich habe das Gefühl , es hängt auch mit dem Wetter zusammen - laut Biowetter ist heute auch mal wieder ein Kopfschmerztag . Und danach kann ich fast die Uhr stellen -ich wache mit Kopfweh auf und zack : NDR Text Biowetter -heute kann es zu Kopfschmerzen kommen ;-) .

Wie geht es euch so ?

LG Sanne1978

Beitrag von golden_earring 25.05.10 - 11:05 Uhr

#kratz ich hatte bislang nur 1 x Kopfweh, da hatte ich zuwenig getrunken!
Kann das bei dir die Ursache sein??

Lg
Nina

Beitrag von sineba 25.05.10 - 11:07 Uhr

Hallo :)

Also, das die Migräne in der Schwangerschaft abnimmt ist ne Lüge ;) jedenfalls bin ich die Ausnahme von der Regel und ich merke auch, wie mir schon wieder der Kopf drückt. Ich hoffe mal es wird nicht schlimmer. Bei dem Wetter ist das auch kein Wunder, da wünsch ich mir fast wieder Regen.

Naja, Augen zu und durch. Ganz viel trinken, Magnesium schlucken und heute nachmittag wenns frischer wird ab in der Park frische Luft tanken.

Liebe Grüße und gute Besserung

Biene (18+2)

Beitrag von tinaschatzi 25.05.10 - 11:13 Uhr

Yep,

so war es bei mir auch.....hatte erst gehört, dass Migräne in der SS besser werden soll......Pustekuchen, ich habe die nun alle 2 Wochen regelmäßig und kann natürlich nicht mal was nehmen, was wirklich hilft, ausser Pfefferminzöl, Ruhe, trinken, kühlen etc.

Kommt bei mir bei Wetterwechseln und die hatten wir ja in letzter Zeit genug :-)

LG
Tina 17. SSW

Beitrag von sheep29 25.05.10 - 11:28 Uhr

Hallo Sanne,
da kann ich auch ein Lied von singen. Hab auch seit ich schwanger bin regelmässig Kopfschmerzen, oft komm ich ohne Paracetamol nicht aus :-( aber bevor es mir den Schädel zerreißt nehm ich lieber was...
Hatte auch schon das Gefühl dass es mit dem Wetter zusammenhängt. Am Trinken kann es bei mir nicht lieben, da ich meist mehr als 2,5 Liter trinke.
LG sheep (19 ssw.)

Beitrag von tartaruga81 25.05.10 - 11:29 Uhr

Liege auch schon wieder mit Migräne flach! Hab sie seid 10 Wochen richtig stark, fast jeden Tag .... zum Glück hab ich noch Urlaub diese Woche....ich wünsche mir auch den Regen wieder....


LG Ela mit Krümmelchen im Bauch (morgen 22 SSW)

Beitrag von numa49 25.05.10 - 11:57 Uhr

Hi Sanne,

ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch regelmäßig heftige Spannungskopfschmerzen (es war keine Migräne), die dann manchmal mit Erbrechen geendet haben. :-[

Ich habe dann herausgefunden, dass es bei mir vor allem unregelmäßiges Essen und der Kaffeeentzug war, den ich für das Baby fast komplett eingestellt hatte. Hab dann regelmäßig kleine Mahlzeiten gegessen und über den Tag verteilt 3 bis 4 Tassen Kaffee getrunken und das hatte prompt geholfen. #tasse Nur wenn ich das wegen des Jobs mal nicht durchziehen konnte, fing es wieder an. Also schau einfach mal, was du jetzt anders machst und ob du vielleicht auch irgendwelche Entzugserscheinungen hast.

Mir hat diese Eigentherapie geholfen, nur die 25 Kilo mehr am Ende waren etwas ärgerlich. ;-)

LG numa49