Ich war eine Nacht im KH, bin trotzdem net schlauer!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von roterapfel 25.05.10 - 11:14 Uhr

Hey ihr,

ich bin echt unglücklich. Ich habe gestern abend starke UL-Krämpfe bekommen, so stark das mein Mann den Notarzt gerufen hat. Ich mußte dann ins KH, es wurde US gemacht, die Zwerge waren putzmunter (9.ssw)

Ich habe dann gegen spätabend durchfall gehabt und danach keine Schmerzen gehabt, also dachte ich mir, okay dann war es wohl eine Darmgeschichte.
Nun bin ich wieder zu Hause und habe mich erstmal geduscht. Plötzlich viel mir ein, die haben gar net nach den Mumu geschaut, obwohl sie auf Wehen getippt hatten???#schock, also schaute ich mit frisch gewaschenen Fingern natürlich nach und was war? Ich konnte die Fingerspitze fast im Mumu versenken, das heißt er war etwas geöffnet! UND NUN??? Was soll ich tun? Warten bis ich wieder schmerzen bekomme und dann sofort wieder ins KH? Habe total Angst das die Zwerge vielleicht doch gehen wollen ;-(

Beitrag von totalverliebt 25.05.10 - 11:16 Uhr

Sie haben in der 9. SSW auf Wehen getippt ?? #gruebel #kratz

Beitrag von akak 25.05.10 - 11:26 Uhr

...naja, ein Abgang geht auch mit Wehen einher. Als ich meinen natürlichen Abgang hatte, dann fühlte sich das an wie eine Geburt - nur die Schmerzen waren nicht so schlimm. Aber sie kamen in wehenartigen Abständen und die Abstände wurden immer kürzer bis das Baby rauskam. Danach war Schluß mit Schmerzen und mit Blut. Zwei Tage später setzte die Regelblutung ein. Das war in der 8. SSW.

...was jetzt aber nichts mit dem hier geschilderten Fall zu tun haben muß. Ich hoffe für Dich, dass Du Dein Baby behalten kannst und alles gut wird. Es muß ja nicht immer so ausgehen, wie bei mir damals. Ich hatte sowohl Mensschmerzen und nicht optimale Voraussetzungen in allen Schwangerschaften und von vieren gingen zwei gut. Also alles Gute, schone Dich - anke

Beitrag von rana1981 25.05.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

ich würde zur Sicherheit ins KH oder zu deinem FA!

Liebe Grüße Maike (15+6)

Beitrag von miasophie87 25.05.10 - 11:18 Uhr

also ich würde sofort zum FA oder wieder ins KH. Eigentlich hätten sie auch nach schauen müssen.

Aber auf Schmerzen würde ich nicht warten.

LG Mia

Beitrag von roterapfel 25.05.10 - 11:21 Uhr

bin jetzt auch bißchen irretiert, nur US machen und Blutabgenommen haben sie. Verstehe das nicht. ;-(

Beitrag von babe-nr.one 25.05.10 - 11:26 Uhr

wenn du wehen gehabt haben solltest, kann man in der woche leider nichts tun:-(
zumindest nichts gegen muttermundseröffnende wehen... da würde auch magnesium nicht helfen#schmoll
aber fummel dir nicht selbst da unten rum, damit kannst du erst recht wehen, ect auslösen....
alles gute!

Beitrag von schmerle123 25.05.10 - 11:29 Uhr

haben die den us vaginal oder über bauch gemacht? wenn du dir unsicher bist, dann ruf deinen fa nochmal an. aber deswegen würde ich JETZT nicht ins krankenhaus fahren (weil es jetzt im moment keine akutsituation darstellt und das der fa machen kann).
hoffe ich hab mich mit dem letzten satz nicht mißverständlich ausgedrückt und bekommen jetzt keine steine!

Beitrag von lusanna 25.05.10 - 11:30 Uhr

Haben sie auch beim US nicht nach dem Mumu geschaut? Meine Fa macht das per US...#kratz ansonsten...

was machst du noch vorm Rechner...ab zum Doc, auch Unsicherheit bekommt deinen kleinen nicht !

viel #klee Lusanna

Beitrag von crumblemonster 25.05.10 - 12:18 Uhr

Hallo,

da ich Utrogest nehmen muß, merke ich meinen Mumu immer sehr deutlich. Da ich da eine ganze Utrogestmurmel drin 'versenken' kann, habe ich meine FÄ gefragt - das ist völlig normal, daß man im äußeren Bereich 'durchkommt'. Der 'innere' Muttermund ist entscheidend und das können die per US erkennen und als erfahrene Ärzte/Hebammen auch fühlen. Wir 'Normalmenschen' jedoch nicht.

LG und alles Gute