Frage zum muttermund

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marvel1988 25.05.10 - 11:23 Uhr

hi war am 17.05 beim artzt (34+6ssw)da war mein zervix nur noch 2.7cm
und alles ok ,,,jetzt heute rief ich beim artzt an und sagte das ich den verdacht habe das der muttermund auf geht oder auf ist da ich seid tagen ein drücken nach unten habe und den zervixschleim auch schon verloren habe ,,,da sagten der artzt dann muss ich vorbei kommen und wenn er auf ist muss ich im kh bleiben bis zum 11 das dann der ks gemacht werden kann
dann würde ich noch 3-4 wochen im kh liegen wie soll das den gehen habe 2 kids daheim und bin alleinerziehend ,,,(der vater muss arbeiten und bekommt keinen urlaub so schnell ,,,und meine eltern wohnen ca 400km weit weg was soll ich den jetzt machen ???
bin jetzt 36ssw

Beitrag von muffin357 25.05.10 - 11:56 Uhr

hi,

jetzt wart doch erstmal ab, was er rausfindet`? - so vage aussagen im vorhinein stimmen doch eh nicht ...

es gibt mit viel schonen+liegen übrigens viele, die trotz offenen MM zuhause liegen und nicht im KH sind -- ab der 36ssw sowieso, denn bald ist dein kind ja kein frühchen mehr, wenns kommt, dann halten die eh nicht auf ....

ja wie hast du es denn überhaupt geregelt, wenn das kind dann kommt,? übrigens: dein mann kann wegen deiner "krankheit" bzw. krankenhausaufenthalt krankgeschrieben werden, um die kinder zu betreuen, -also mach dir keinen kopf, dass er keinen urlaub kriegt ...

lg
tanja