Unregelmässige Fütterabstände, Milch schuld?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jrc 25.05.10 - 11:23 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Unsere Kleine ist jetzt fast 4,5 Monate alt. Ich stille noch und gebe Flasche dazu. Desweiteren biete ich ihr oft Wasser an.
Nun futtert unsere Kleine tagsüber oft unregelmässig. Hab ich sie gestillt, bekommt sie meist noch ne 170ml Flasche Milumil 1 dazu.
Teilweise schreit sie nach 2 Stunden schon wieder. Nachts schläft sie von ca. 20-21 bis 7 Uhr früh durch.
Mit Brei wollte ich noch etwas warten.
Wird sie von der Milumil nicht satt? Einen Wachstumsschub vermute ich nicht, da sie sowas in unregelässigen Abständen hat. Ich will mein Kind auch nicht überfüttern.
Soll ich auf eine andere Nahrung umstellen? Das Stillen wird sich wohl in nächster Zeit ganz einstellen.
Meine Hebamme ist gerade im KH. Ich könnte im KH anrufen, dort gibt es eine, die sich mit Babynahrungen auskennt, aber vielleicht wird sie mir nur Aptamil empfehlen, da man das dort auch nimmt.

Kann mir einer helfen?
LG Jazmin#herzlich

Beitrag von lissi83 25.05.10 - 12:07 Uhr

Hallo!

Vielleicht trinkt sie an der Brust nicht mehr richtig und hat deshalb nach dem Stillen immernoch hunger! Zum zufüttern hättest du auch eigentlich besser pre genommen! Aber egla, daran wirds nicht liegen! Manche Babys kommen mit dem Wechsel von Brust und Flasche nicht ganz klar, das Trinken an der Brust ist sehr anstrengend und wenn die kleinen einmal raus haben, wie leicht es mit der Flasche ist, dann kann das scho passieren, dass sie an der Brust nicht mehr richtig trinken und danach mal nach der Flasche verlangen!

Nahrung wechseln würde ich nicht, wenn ihr ansonsten gut damit zurecht kommt! Nach zwei Stunden wieder hunger haben ist völlig normal!
Ich kann mir das nie vorstellen, dass ein Kind von der einen Nahrung nicht satt wird, von der anderen aber schon! Denn: Die sind alle nach Richtlinien hergestellt, es sind also Kaloriengehalt/Stärkegehalt und so weiter beinahe identisch! Von daher dürfte sich die Sättigung also nicht ändern!
lg

Beitrag von analena78 25.05.10 - 12:57 Uhr

Bei meiner Maus (2 Monate) sind die Fütterabstände (Humana 1) auch sehr unterschiedlich. Mal sind es 2 Stunden, dann wieder fast 5. Kommt immer drauf an wie viel sie vorher getrunken hat, und ob sie abgelenkt ist oder nicht. Ich geb ihr halt so oft wie sie Hunger hat - laut Absprache mit meiner Hebi... Nachts schläft meine Maus so etwa von abends 8 bis morgens 5 oder 6 Uhr...