Diabetes??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stoepseline 25.05.10 - 11:24 Uhr

Hallo,

hatte heute meinen Blutzuckerbelastungstest. War zu hoch! Jetzt muß ich zu einem Diabetologen. Was erwartet mich da????
HAtte bisher noch nie Probleme damit.

Danke für Eure Antworten.

Liebe Grüße

Tati

Beitrag von hardcorezicke 25.05.10 - 11:31 Uhr

huhu

ich hatte es auch.. ich musste beim diabetologen den test wiederholen.. habe dann ein zuckermessgerät für zuhause bekommen.. musste 3 tage ganz normal essen... und immer vor der mahlzeit messen,, dann eine std nach und nach der 2ten std auch wieder... habe es dann ne gute woche mit ernährungsumstellung geschafft.. dann kam das insulin dazu.. aber nicht viel

dafür das ich ss diabetes hatte kam meine kleine mit super maße auf die welt

geholt wurde sie 12 tage eher aber aufgrund beckenendlage.. mit 51 cm und 3195 gramm

Beitrag von analena78 25.05.10 - 11:38 Uhr

Also auf alle Fälle ewartet dich ne Ernährungsberatung und wahrscheinlich, das du deinen Blutzucker zu Hause kontrollieren musst.
Lass es auf dich zukommen, ist kein Weltuntergang. Das sclimmste was dir passieren kann ist das du genau auf deine ernährung achten musst und ev. kommt ein kleiner piks vor den mahlzeiten auf dich zu...

Beitrag von palomita 25.05.10 - 13:03 Uhr

Hallo,
ich hatte auch Gestationsdiabetes diagnostiziert bekommen.
Zuerst mal schnell einen Termin beim Diabetologen vereinbaren, meiner hat den Test dann nochmal wiederholt und kam zum gleichen Ergebnis. Darauf folgte sofort eine Ernährungsberatung und ich ging, bewaffnet mit einem Zuckermessgerät, aus der Praxis raus. Musste 4 mal täglich selbst den Blutzucker messen und mir notieren und mich an die Ernährungsberatung halten. Danach glaube alle 2 Wochen zur Untersuchung, wo die Tabelle ausgewertet wurde und ich Tipps bekam, was ich ändern kann, um hohe Werte zu vermeiden. Klappte bei mir alles gut, nach der SS ging der Zucker auch weg und ich musste nie Insulin spritzen.
Das muss aber nicht immer so gut klappen, aber ich habe einige Diabetiker in der Familie und im Freundeskreis, die alle spritzen müssen. Das ist kein Weltuntergang, man muss "nur" seine Essensgewohnheiten ein wenig ändern. Leicht gesagt in der Schwangerschaft, was?
Aber du schaffst das. Und nach der Geburt lässt du dir ein großes Eis mitbringen #hicks
LG, palo