Stierkampf und Scheinheiligkeit

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von torero 25.05.10 - 11:49 Uhr

Weiter unten wird über den Zwischenfall beim Stierkampf "diskutiert".

Und eine Mehrheit der dummen Puten hier wünscht einem Menschen den Tod, weil dieser an einer uralten Tradition teilnimmt? Bei der Stiere einen würdevollen Tod in einer Arena finden, nachdem sie jahrelang ein artgerechtes und glückliches Leben hatten?

Neben dem menschenverachtenden Grundton dieser wohlfeilen Empörung ekelt es mich an, dass die allermeisten bedenkenlos Fleisch essen werden. Fleisch von Tieren, denen nicht eine einzige Minute mit der Lebensqualität vergönnt war, wie es den Stieren vergönnt.

Widerliche Doppelmoral, gepaart mit Dummheit.

Olé!

Beitrag von diba 25.05.10 - 11:55 Uhr

#rofl


#gaehn

Beitrag von torero 25.05.10 - 11:59 Uhr

Großartige Antwort, aber mehr hatte ich auch nicht erwartet.

Denken ist zu anstrengend.

Dann doch lieber irgendeinen Scheiß zusammenklicken.

Beitrag von diba 25.05.10 - 12:03 Uhr

#winke


#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch

Beitrag von mell3 25.05.10 - 12:00 Uhr

#kratz

Beitrag von torero 25.05.10 - 12:02 Uhr

Sehr geistreiche Replik, danke, dass du dich mit meinen Argumenten so intensiv auseinandergesetzt hast.

Beitrag von mell3 25.05.10 - 12:12 Uhr

#bla

Beitrag von similia.similibus 25.05.10 - 13:00 Uhr

Du findest den Tod des Stieres in der Arena "würdevoll"?

Beitrag von trubelline 25.05.10 - 12:01 Uhr

"würdevoller Tod" #klatsch

Beitrag von ratzundruebe 25.05.10 - 12:07 Uhr

Da biste ja schon wieder #winke

Beitrag von muffy83 25.05.10 - 12:09 Uhr

"dummen Puten"#klatsch

was bist´n dan du?

Ein dummer Gockel??!??

Ach ja und als einen "würdevollen Tod " würd ich das nicht bezeichnen!!

Beitrag von -kopfsalat- 25.05.10 - 12:11 Uhr

Du machst dir extra einen neuen Nick, damit du unbeschadet "dumme Puten" sagen kannst? #gruebel

Du stehst selber nicht zu dem, was du da schreibst. Dich kann man also nicht ernstnehmen.

Und das mit dem "würdevollen Tod"... und dem "artgerechten und glücklichem Leben" der Stiere.... das entspringt dem Mesnchenhirn. Frag mal den Stier. Der würde dir sicherlich was anderes erzählen.

Salat





Beitrag von torero 25.05.10 - 12:14 Uhr

***

Beitrag von daddy69 25.05.10 - 12:24 Uhr

Jawoll, mein Föhrer!

*Strammsteh*

Beitrag von sooderso 25.05.10 - 12:24 Uhr

Da die Stiere jahrelang ein artgerechtes und glückliches Leben hatten, haben sie natürlich Anspruch auf einen würdevollen Tod in der Arena #klatsch

Beitrag von aeffchen77 25.05.10 - 12:29 Uhr


Hallo Torero,

auch wenn Stierkampf an sich eine zugegebenermaßen Veranstaltung ist, stimme ich dir zu.

Kann diese Doppelmoral auch nicht abhaben:
Ich haue mir 500 gr. Fleisch auf den Grill = gut,
in Spanien wird eine Tradition gepflegt = böse, auch wenn es auch auf nichts anderes rausläuft.

In mehreren Beiträgen wurde geschrieben, dass ja niemand den Stier fragt, ob er in die Arena möchte.
Da drängt sich mir die Frage auf, ob irgendjemand das Schwein vorher fragt, ob es als Schnitzel auf dem Teller liegen möchte.

Diese Pseudo-Gutmenschen-Zusammenrottung ist echt zum #klatsch.

Gruß
aeffchen77, die Stierkämpfe auch nicht gut findet, aber die Menschenverachtung noch mehr verabscheut.

Beitrag von scrapie 25.05.10 - 13:09 Uhr

Du kannst doch wirklich nicht die von der Natur hergestellte Regel vom fressen und gefressen werden mit tierquälerei vergleichen#klatsch

Beitrag von aeffchen77 25.05.10 - 13:16 Uhr


Wer legt denn fest, was Tierquälerei ist und was nicht?

Das ist doch eine willkürliche Grenze. Was für einen Menschen oder ein Land (nicht nur Spanien, auch asiatische Länder) völlig ok ist, ist für einen anderen Menschen/Land völlig undenkbar.

Darum geht es mir aber eigentlich auch weniger. Was mir sauer aufstößt ist, dass viele über den Unfall des Stierkämpfers noch glücklich sind.
Er hat nichts illegales getan - ob wir hier in Deutschland das gut finden oder nicht, ist doch irrelevant.

Beitrag von scrapie 25.05.10 - 13:23 Uhr

Was Tierquälerei ist und was nicht legt die Moral fest. Anderes Beispiel... vor 70 Jahren war Judenverfolgung legal...sogar erwünscht... ist es jetzt ok, dass es so war?

Robenschlachten war legal und erwünscht...ist es ok?

Mädchenbeschneidung war erwünscht....ist das auch ok???

Nur weil es legal ist, ist es noch lange nicht ok....

Kinderhochzeiten sind/waren erwünscht... da wird ein 50 Jähriger Mann mit einer 9- jährigen verheiratet.... alles ok, denn in dem Land ist es ja legal...

dein Argument ist ein wenig #klatsch

Beitrag von aeffchen77 25.05.10 - 13:32 Uhr


Nein, das ist natürlich nicht ok. #augen

Aber es ist auch nicht ok, einem Menschen, der in seinem "Kulturkreis" etwas getan hat, das dort legal ist, den Tod zu wünschen.
Wo kämen wir denn da hin?

Beitrag von scrapie 25.05.10 - 14:27 Uhr

Es geht hier nicht um die Legalität.

Beitrag von echtjetzt 25.05.10 - 18:09 Uhr

>>Was Tierquälerei ist und was nicht legt die Moral fest.<<

Und wer genau legt "die Moral" fest?! Du?! Anderes Beispiel..

Kühe auf einer 2m² großen Fläche in ihrer eigenen Scheisse zu halten legal..sogar erwünscht..ist es ok?!

Schweine in ihren eigenen Darm zu packen legal..sogar erwünscht..ist es ok?!

Vögel in einem Käfig zu halten, in dem sie keinen Flügelschlag hinkriegen legal..sogar erwünscht..ist es ok?!

Dass es für uns ok ist, heisst noch lange nicht, dass es auch ok IST. #aha

Oder was genau unterscheidet das Robbenschlachten von anderem Schlachten?! Warum sagt "die Moral" hier, dass es nicht ok ist..?!

Beitrag von scrapie 25.05.10 - 20:53 Uhr

Steht irgendwo geschrieben, dass deine Bsp ok sind? Hab ich das irgendwo gesagt? Das diese Methoden nicht ok sind, darüber wird regelmäßig berichtet. Wenn die Regierung nichts dagegen unternimmt, dann kann man nix machen. ICH persönlich kaufe Fleisch beim Metzger meines Vertrauens und zahle gerne das doppelte.

Moral legt die Gesellschaft fest.

Wenn ich ein Tier schlachte (also es schnell und schmerzlos töte) um es zu essen, dann ist das ok. Es ist von der Natur so vorgesehen. Da können sich die Vegetarier auf den Kopf stellen. Wir Menschen sind Allesfresser. Wenn ich aber ein Tier rumjage, es verletze und hetze und das minutenlang und einen Kampf draus mache (ein Kampf ist es noch nicht einmal, denn der Stier hat verloren, egal was er macht)... dann ist das unmoralisch. Wenn du es mit deiner Moral vertreten kannst, bitteschön.

Ich weiß, dass ein großteil der Spanier selbst gegen Stierkämpfe sind. Aber ein paar Vollhonks gibt es immer und wird es immer geben.

Beitrag von echtjetzt 25.05.10 - 21:58 Uhr

Also ist das Robbenschlachten ok. Ist doch von der Natur vorgesehen.

Walfang ist auch ok, ist von der Natur vorgesehen. In Norwegen und Japan scheint es ja auch akzeptiert zu sein, also moralisch i.O.

Ich denke auch nicht, dass es von der Natur vorgesehen ist, dass der Mensch sich um die Erhaltung von Arten schert, hat er ja früher auch nicht.

Mal ehrlich.. Die Natur ist grausam und von ihr sind so einige richtig fiese Sachen "vorgesehen". Die Frage ist, sehe ich den Menschen als ein (das einzige?) vernunftbegabtes Wesen an und ziehe das dann auch mit allen Konsequenzen durch oder sehe ich ihn als ein Tier an, das sich wie von der Natur vorgesehen verhält. Dann darf ich mich aber auch nicht über arme Stiere aufregen.

Am besten ist aber die Variante, dass der Mensch so ein Zwischending ist.. Da kann man sich das zurecht legen wie man es braucht und sich rauspicken, was man will. Schade nur, dass jeder etwas anderes will und ein anderes Verständnis von Moral hat und diese als die einzig wahre ansieht.

Beitrag von m_orena 26.05.10 - 02:15 Uhr

mit jedem Tropfen benzin dass Du in Dein Auto reintankst, richtest Du mehr und sogar gravierendere schaden an, der ganze Natur gegenüber, als 1000 Matadoren es je machen werden. Soll man sich freuen einer Autounfall hat??? ( Got beschütze alle)

  • 1
  • 2