2te fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sternchen2005p 25.05.10 - 11:58 Uhr

Hallo,
ich hatte am 20.05.10 eine fehlgeburt in der 20ssw. ich bin mit meinem mann in den urlaub gefahren 2 tage später bekam ich blutungen, bin dann ins krankenhaus und es war alles in ordnung der arzt sagte ich solle mich hinlegen und mich schonen. Leider bekam ich am nächsten morgen wieder blutungen bin sofort wieder ins krankenhaus da wurde dann festgestellt das sich der muttermund um 2,5 cm geöffnet hat und die fruchtblase schon rausguckt. ich bekam 4 tage magnesium antibiotika wehenhemmer etc...nach 4 tagen sagte der arzt er wird probieren auf meinen wunsch den muttermund zu verschliessen er gab mir 1 % Chance das dies häl. ich hatte dann weitere 3 tage strikte bettruhe und es kam die nachuntersuchung die dann ergab das sich der muttermund wieder geöffnet hatte und die fruchtblase wieder raus schaut.der arzt sagte mir dann auch das die ergebnisse nicht gut seien es hätte sich an der geärmutter schon eine pilzinfektion getan.. ich musste dann mein mädchen auf die welt bringen..ich bin total fertig, hatte letztes jahr im juli auch eine fehlgeburt in der 18ssw da ist meine fruchtblase geplatzt. Der Arzt sagte mir das dies mir bei jeder schwangerschaft passieren wird da ich eine muttermundschwäche habe und bei der nächsten schwangerschaft eine cerglage gelegt werden muss.ich verstehe nur nicht warum mein arzt dies nicht bei mir festgestellt hatte, ich wäre nie in den urlaub gefahren wenn ich dies wusste und mache mir so vorwürfe..wer von euch hat ähnliches erlebt..oder wurde danach wieder schwanger ohne komplikationen..
vielen dank für eure antworten...

Beitrag von mullemaus24 25.05.10 - 12:25 Uhr

als erstes möchte i dich ganz doll #liebdrueck,
i kann total mit dir fühlen denn i hatte 3 FG (8.ssw,20.ssw,21.ssw), auch i musste meinen schmetterlinge zur welt bringen. in der 8.ssw hat mein FA keinen herzschlag mehr gesehen und i musste sofort ins KH, als i dann das nächste mal schwanger war lief alles normal i war an einem donnerstag noch bei meiner FA und alles wai ok. samstagabend bin i von der couch aufgestanden und mir lief wasser die beine runter i hatte einen vorztg,blasensprung bin in KH aber es hatten sich zu viele bakterien angesammelt das i die kleine verlor, ein jahr später war i erneut schwanger, war an einem freitrag beim FA und samstag hatte i dolle schmerzen im bauch bin ins KH und dort war der muttermund schon 5cm offen am folgetag verlor i dann einen kleinen süssen jungen....mir ging es auch total schlecht weil mir kein arzt sagen konnt woran es lag. i habe jetzt 3 jahre pause gemacht und bin im nov.2009 schwanger geworden. man hat mir in der 16.ssw den muttermund verschlossen und i lag 14 wochen im krankenhaus mit bettruhe. i wurde 1x wöchentlich untersucht da stellte man fest das sich bakterien angesammelt haben die wurden durch antibiotika bekämpft...um dir mut für die nächste ssw zu machen i bin heute in der 32+5.ssw und es ist alles super....
#liebdrueck

Beitrag von hot--angel 25.05.10 - 12:31 Uhr

erst einmal #liebdrueck
Tut mir unendlich leid, was du da durch machen musst.
eine cerclage ist eine tolle sache, meine mutter hatte die auch u es hat super geholfen

ich hoffe, dass es bei der nächsten ss klappt
wünsch dir ganz viel kraft

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von sunnyloca 26.05.10 - 00:23 Uhr

Hallo.

Es tut mir schrecklich leid, was Dir passiert ist! #kerze.

Ich habe auch schon ein Frühchen aus der 26. SSW (auch aufgrund Fruchtblasenprolaps) zu den Sternen gehen lassen müssen und jetzt gerade erst eine Missed Abortion in der 12. Woche gehabt. Worte gibt es keine, die dich trösten können - so eine stille Geburt ist ja auch immer noch eine ganz andere Nummer als eine so frühe Fehlgeburt. #kerze

Du solltest Dir für Deine nächste Schwangerschaft vielleicht überlegen, ob Du nicht einen frühen totalen Muttermundverschluss machen willst. Schau mal hier:

http://www.saling-institut.de/german/03infomo/05tco.html

Und Du solltest vielleicht noch eine Gebärmutterspiegelung machen lassen, um Fehlbildungen in der Gebärmutter auszuschließen! Ich hatte eine Trennwand in der Gebärmutter, die meine Kleine damals eingeengt hat und dadurch drückte sie selber mit dem Köpfchen so auf den Muttermund, dass dieser aufging und es zum Fruchtblasenprolaps kam. Diese Trennwand (Septum) hat man erst entdeckt, als ich die Praxis gewechselt habe, weil es dafür ein gutes US-Gerät braucht und ein geschultes Auge. Ich hatte so ein großes Glück, dass mein KiWu-Arzt das erkannt hat! Bis dahin hieß es immer, dass eine Infektion für den Fruchtblasenprolaps verantwortlich gewesen wäre!!

Für die Zukunft wünsche ich Dir alles Liebe und viel Mut und Zuversicht!

Alles Liebe
Sunny mit 2 #stern