Ich bin verzweifelt könnte ihr helfen ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jona1 25.05.10 - 12:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich von meinem mann getrennt heute, heute es ging einfach nicht mehr......
nun stehe ich da, ich bin selbstständig, verdiene leider nicht viel habe aber hohe fixkosten.

Jetzt bin ich auch der Suche nach einer Wohnung..... 20.000€ nehme ich von hier mit + ein Auto das ich aber nicht unterhalten kann also muss es doch weg und ich brauche ein keines.

Kurz gesagt ich weiß nicht wie ich das alles schaffen soll...... wo fang ich an, wie gehe ich es an..... kriege ich irgendwoe unterstützung ?
Ich habe einfach nur angst das nicht zu schaffen .......

Bin grad echt am verzweifeln...

Danke Euch & Grüße
Jona

Beitrag von marion2 25.05.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

wenn du selbständig bist, solltest du in der Lage sein einen Finanzierungsplan aufzustellen.

Stelle alle Einnahmen und alle Ausgaben gegenüber und sieh, wo du optimieren kannst.

Das geht privat ganz genau so.

Gruß Marion

Beitrag von vwpassat 25.05.10 - 12:16 Uhr

Dann wirst Du wohl Deine Selbständigkeit schnellstmöglich aufgeben und Dir einen vernünftigen Job suchen müssen.

Beitrag von lebelauter 25.05.10 - 12:30 Uhr

ist deine tätigkeit also mehr eine liebhaberei als ein unternehmen mit gewinnerzielungsabsicht (und der realistischen chance, auch in naher Zukunft gewinne abzuwerfen) ?

dann solltest du das an den nagel hängen und deinen lebensunterhalt anderweitug bestreiten.

rechtsauskunft (unterhalt, staatl. Hilfen für bedürftige ) gibts beim anwalt - für geringverdienende über beratungshilfe sogar kostenfrei oder für 10 €.

wohnungen werden im internet auf einschlägigen seiten (immowelt, immoscout) und in tageszeitungen /lokalblättern inseriert.

Jobs findet man ebenfalls über zeitungen, empfehlungen und viel eigeninitiative. die Arbeitsagentur berät dich gern.

lg

Beitrag von manavgat 25.05.10 - 13:54 Uhr

Hallo Jona,

such Dir eine Wohnung und richte sie vernüftig ein! Kauf Qualität, die lange hält. Ebenso mit dem Auto. Keine Klapperkiste, kauf Dir was solides, d. h. ein Auto was nicht zu viel kostet aber lange hält und nicht so teuer ist im Unterhalt (kuckstu Liste vom ADAC).

Dann beantrage ALG2. Du darfst Vermögen haben, liegst aber - soweit ich das überblicke über den Grenzen. Je Kind sind 3000 Euro (muss auf das Kind angelegt sein) und für Dich - musst Du noch mal genau nachschauen - 200 Euro je Lebensjahr und dann nochmal für Rente je Lebensjahr xy Euro, muss aber vertraglich nur als Rente auszahlbar sein. Leider wird hier zwischen Selbstständigen und denen die zustätzlich gesetzlich versichert sind kein Unterschied gemacht.

Du hast auch als Selbstständige ALG 2, ergänzend beantragen, allerdings gibt es mit den SBs immer Stress wegen der Frage, was sind notwendige betriebliche Ausgaben. Krankenkassenbeitrag wird auch zusätzlich gewährt.

Nähe Infos bekommst Du bei: www.tacheles-sozialhilfe.de

Kinderbetreuungskosten übernimmt das jugendamt auf Antrag (schriftlich). und du musst Deinen Mann auffordern Unterhalt für das Kind und ggflls für Dich zu zahlen. Am besten nimmst Du Dir eine Anwältin.

Gruß

manavgat

Beitrag von windsbraut69 25.05.10 - 15:40 Uhr

Welches Kind?