Bricht, hat aber Hunger....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von palomita 25.05.10 - 12:33 Uhr

Hallo,
unsere Kurze macht mir gerade ein wenig Sorgen. Sie hatte am WE ein wenig Fieber und Durchfall, was sich nach einem Tag aber legte. Wir haben es auf die Backenzähne geschoben, die gerade durchkommen. Gestern hatte sie dann wenig Appetit und war aber sonst ganz gut drauf, ein wenig müde vielleicht - aber normal, nach nem langen Tag, viel erlebt usw. Sie schlief ganz normla ein, nach etwa einer Viertelstunde schrie sie und musste brechen. Sachen wechseln, nochmal beim Einschlafen helfen, und sie hat ganz normal geschlafen, ohne Anzeichen von Schmerzen. Heute früh war sie recht gut drauf, aß aber wieder wenig - und erbrach sich eine halbe Stunde später (habe ihr nur ein wenig Banane und nen Klecks Joghurt gegeben. Danach schlief sie nochmal ein, sie zeigt keinerlei Schmerzen an. Nun ist sie wieder wach und hat fürchterlich Hunger... Ich hab keine Ahnung, was ich machen soll. Habt ihr nen Rat? Ich würde ihrem Magen ja noch Zeit geben, aber ihr knurrt der Magen so fürchterlich, hat ja auch seit gestern mittag kaum was gegessen und wenn, dann niht lange bei sich behalten.
Trinken tut sie viel, Durst hat sie auch. Was kann das denn sein???

Ratlose Grüße,
palo, die keine Lust hat, jetzt im Arztwartezimmer noch mehr lustige Krankheiten abzufischen, wo das Immunsystem bestimmt runtergefahren ist....

Beitrag von ekiem30 25.05.10 - 12:39 Uhr

Hallo,

gib Ihr Schonkost:
Reisschleim, Kartoffel-Püree mit Wasser o.ä.
und alles nur nach und nach.
keine Milch, kein Fett, kein Zucker ...

gute Besserung
Ekiem

Beitrag von kajulju 25.05.10 - 13:15 Uhr

Hallo, mein Kinderarzt sagt diese Diätpläne bei MagenDarm sind veraltet. Wenn deine Maus Hunger hat, dann gib ihr was zu essen. Ganz normales essen, keinen Haferschleim o.a. Mein Sohn "braucht" z. B. bei MagenDarm immer Spaghetti .... Gib ihr also ruhig was zu essen, nur nichts übertrieben fettiges, keine Käsesauce o.a. Solange sie trinkt kannst du ruhig 3,4 Tage warten eh du zum Arzt musst.
Liegt bestimmt wirklich an den Zähnen.
LG,
Kathi

Beitrag von teddy61 25.05.10 - 13:45 Uhr

Hallo Palo,

ist ja echt witzig! Unser Sohn hatte das auch am WE. Freitag tagsüber war alles noch normal, abends konnte er nicht alleine schlafen nur mit Mama in Körperkontakt. Samstag Fieber bis 39,3°, sonst keine anderen Krankheitssymptome. Sonntag ist die Tempi wieder runter auf 37,8° (ich schon gedacht, juhu, alles wieder gut, morgen wird ein super Tag)
Und gestern morgen, nachdem er richtig viel Wasser noch im Bett getru)=nken hat, hat er erst das Wasser erbrochen, dachte mir, dass es einfach zu viel Wasser auf leeren Magen war. Aber etwas später hat er wenig Müsli gegessen und musste dann plötzlich husten und hat das bisschen erbrochen. Dann hat er nochmal 2 Std. geschlafen und war dann wieder etwas fitter und hat Toastbrot und Wurst und Käse und keine Ahnung was noch alles gegessen (er hatte richtig Hunger, nachdem er ja 2 Tage davor kaum etwas gegessen hat).
Danach gings ihm wieder gut, außer dass er heute ein bisschen hustet und schnupft!
Übrigens bei uns stehen auch noch Backenzähne aus.
Gute Besserung und ganz liebe Grüße
Teddy