einschlafen ok aber dann

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von andi3681 25.05.10 - 12:57 Uhr

hi,
ich brauche mal nen ganz dringenden rat.
meine kleine ist jetzt 21monate und schläft schon 17monaten in ihrem eigenen bett. nur wenn sie mal fieber hatte oder krank war, schlief sie ab und an mal bei uns im bett. letzte woche dienstag bekam sie wieder mal fieber und schlief in der nacht sehr unruhig. sonst kein problem beim schlafen. nun mein problem
seit dienstag schläft sie zwar in ihrem bett ein ohne probleme, wacht aber in der nacht auf und fängt sofort an mit brüllen. es ist keine weinen mehr wie sonst so, sondern gleich ein richtig lautes brüllen. wenn ich dann zu ihr rein gehe, steht sie schon im bett und will raus. sie läßt sich erst wieder beruhigen, wenn sie bei uns im bett liegt. ich habe sie auch schon mal bisschen schreien lasssen, aber sie beruhigt sich nicht sondern steigert sich da richtig rein. vor kurzem stand sogar unsere nachbarin mitten in der nacht vor der tür, da sie durch das schreien nciht schlafen konnte. die wände sind hier in diesem haus leider sehr dünn, dass jeder alles hört, sobald es mal bisschen lauter wird. es war mir richtig peinlich, aber ich kann nichts dagegen tun. wollte eigentlich nciht, das sie bei uns im bett schläft, aber ich will ja auch nciht, das unsere nachbarn nicht schlafen können. muss auch dazu sagen, dass ich unsere kleine schon mal ne halbe stunde schreien lassen habe oder länger. es bringt nichts, sie will bei uns schlafen. und das immer zwischen 22.30uhr und 23.30uhr.
und wenn ich sie mitten in der nacht rum lege, geht das geschrei wieder los. sie wacht sofort wieder auf.
hat mir jemand einen tipp, wie sie wieder die ganze nacht bei sich im bett schläft.
mittagschlaf ist auch kein problem.
glg andi

Beitrag von lady_chainsaw 25.05.10 - 13:02 Uhr

Hallo Andi,

ich persönlich würde sie einfach mit zu mir nehmen.

Aber da Du das nicht möchtest...

...vlt. mit einer Gästematratze im Kinderzimmer, auf der Du Dich dann (zusammen mit ihr) hinlegen kannst?

Gruß

Karen

Beitrag von andi3681 25.05.10 - 18:56 Uhr

hi,
danke für die antwort. habe ich mir auch schon überlegt mit dem gästebett. mal sehen. wenn es in ner woche immer noch so ist, werden wir es wohl so ausprobieren.
generell habe ich ja nichts gegen bei uns mit im bett schlafen, aber wir üben momentan an einem 2kind und da ist es einfach nciht so praktisch, wenn sie dann neben uns liegt. mein mann schichtet auch, da ist es um so schwieriger.
lg andi