entwässern?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juliahe. 25.05.10 - 13:03 Uhr

Welche Obstsorten, ausser Bananen haben kaum oder geringen Wasseranteil?

Danke für eure Antworten

Beitrag von wuchtbrumme79 25.05.10 - 13:04 Uhr

Was hast du vor????????

Beitrag von haferfloeckchen 25.05.10 - 13:08 Uhr

Hi,

was genau willst du machen? Versteh das nicht so ganz.

In der SS sollte man bei extremen Wassereinlagerungen mal nen Reis-Apfel-Tag einlegen.

Wenn du deswegen entwässern willst. Bananen helfen übrigens da kein bißchen , soweit ich weiß.

Lg

Beitrag von miau2 25.05.10 - 13:13 Uhr

Hi,
die Empfehlung von Entwässerungstagen in der Schwangerschaft war bereits in meiner ersten Schwangerschaft überholt, es wurde und wird im Gegenteil davon abgeraten.

Grund: ausgeschwemmt werden Minderalien, Nährstoffe - lauter notwendige Dinge. Und mittel- oder langfristig gegen das Wasser (in der Schwangerschaft) helfen tut es auch nicht.

Also bitte nicht machen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von haferfloeckchen 25.05.10 - 13:15 Uhr

Meine Hebi und meine Fä haben das empfohlen. Dabei hieß es, man soll das einmalig machen, und nicht andauernd. Ich selbst mach das auch nicht, weil ich bisher kein Wasser habe. Aber in meiner letzten SS hat mir das geholfen, denn wenn man sich vor lauter Wasser gar nicht bewegen kann, dann ist das auch recht bescheiden.

Lg

Beitrag von miau2 25.05.10 - 13:26 Uhr

Ich bin natürlich nur Laie und kann nur wiederholen, was mir von Hebammen und mehreren Ärzten gesagt wurde.

Beitrag von qrupa 25.05.10 - 13:37 Uhr

Hallo

man kann mit der Ernährung schon einiges gegen Wasser machen, aber das mit dem Reistagen ist wirklich veraltet und kontraproduktiv. Die gestosefrauen haben viel auf dem gebiet geforscht (und das Biundesverdienstkreuz dafür bekommen) und die raten: reichlich salz, reichlich Eiweiß, viel trinken und Vitamin B6 und B12. Dann kann der Körper das nämlich verstoffwechseln udn das überflüssige wasser ausscheiden. Leider bilden sich viele FÄ und hebammen auf dem Gebiet zu selten fort.

LG
qrupa

Beitrag von nisivogel2604 25.05.10 - 13:36 Uhr

Man siollte AUF GAR KEINEN Fall einen Reis Obst Tag einlegen.

Das macht alles nur noch schlimmer.

Beitrag von juliahe. 25.05.10 - 13:15 Uhr

mein arzt meinte ich solle ein reis - obst tag einlegen, wenn es mit den wasser einlagerungen zu viel wird.
mir ist bewusst, dass ich es nur mal machen darf....
aber äpfel soll ich z.b: nicht essen, da die ein zu hohen wasseranteil haben.

ihr wirktet grade so besorgt, aber es is alles gut. danke... hoffe ihr habt nun obstsorte für mich, die einen geringen wasseranteil haben.

:-D

Beitrag von haferfloeckchen 25.05.10 - 13:17 Uhr

Geringer Wasseranteil im Obst bringt dir nix. Das stopft ja eher noch den Darm zu;-) Ich würd mir Melone und Apfel kaufen.

Lg

Beitrag von miau2 25.05.10 - 13:16 Uhr

Hi,
auch von mir die Frage - was hast du vor?

Entwässern in der Schwangerschaft ist nicht ratsam, sollte gar nicht gemacht werden.

Und m.W. nach sollte gerade bei Wassereinlagerungen eher viel Wasser zu sich genommen werden...wenn du Probleme damit hast, geh mal auf die Website der Gestose-Frauen
http://www.gestose-frauen.de/index.html

Unter dem Punkt Gestose findest du Hinweise bzgl. Wassereinlagerungen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von juliahe. 25.05.10 - 13:23 Uhr

Ja habe deswegen auch immer gedacht, schön viel trinken und so weiter.
nun war es aber an einem Punkt, dass mein fa meinte, es nützt nichts, wenn ich es oben trinke und unten nichts rauskommt....habe bis zu 3 liter am tag getrunken.
meine kugelzeit is echt total schön...habe bilderbuchss, aber nun fängt es mit den einlagerungen an.
gehe ja auch schwimmen und so...

Beitrag von qrupa 25.05.10 - 13:34 Uhr

Hallo

reichlich salzen (geht z.B. gut mit Gurke oder Tomate), reichlich Eiweiß und eine Extraportion Vitamin B6 und B12 und ausreichend trinken. Das ist das was man bei Wassereinlagerungen machen sollte. Dann kann dein Körper das ganze auch verstoffwechseln und aussscheiden.
Reis-Obst Tage, brennesseltee und Co sind veraltete und im besten Fall nutzen sie gar nichts. Im schlimmsten machst du damit das Problem nurnoch schlimmer.

LG
qrupa

Beitrag von mfrisch 25.05.10 - 13:37 Uhr

habe das problem mit wassereinlagerungen auch und habe gestern ein paar tips von hebi gabi gefunden. hier:

1-3 tl. Salz am Tag zusätzlich zum normalen Essen. Am besten in einem Saft verrühren und über den Tag verteilt trinken (damit es nicht sofort wirkungslos wieder ausgeschieden wird). Oder sich leere Gelatinekapseln aus der Apotheke besorgen, die Menge da rein füllen und übern Tag verteilt einnehmen. Anfänglich 1-2 tl. Und nicht gleich 3! Salzstangen essen ist auch schon mal ein guter Anfang. Bei der Hitze geht grüne Gurke sehr gut runter und das mit viel Salz! Oder wenn’s gar nicht geht Schwedentabletten aus der Apotheke oder dem Sportladen, das ist reines (Koch)Salz, das die Marathonläufer in Tablettenform schlucken, ist gepresst, kann man gut schlucken, wenn man sie nicht zu lange im mund behält, dann werden die auch salzig....

keine Reistage

keine Brennesseltees (Brennesseltee schwemmt aus, aber das Wasser, was in der Blutbahn ist und nicht das was im Gewebe sitzt und dich aufschwemmt.)

keine Kartoffeldiäten

...also nicht ausschwemmen (Folgen: das Blut dickt ein ---> HB steigt (Vortäuschung falscher Tatsachen,in dem Fall nicht wirklich gut)---> es wird zähflüssiger---> der Blutdruck muss mehr pumpen, damit er es durch die Gefäße schieben kann---> der Blutdruck steigt.)

viel trinken (Wasser)

eiweissreich essen

Vit B-komplex zu besseren Stoffwechselung dazunehmen.

baden mit 1 kg Totes-Meer-Salz bei 36-38 Grad solange, wie Frau mag

schwimmen gehen- Sole hat da den gleichen Effekt

Kompressionsstrümpfe (verschreiben lassen vom FA nicht von der Hebamme. 2 Paar pro Jahr werden in der Regel von der Krankversicherung übernommen)

Beine viel hoch legen

eventuell über die Hebamme Akupunktur

kalt duschen

http://www.gestose-frauen.de/
...hier findet man informationen zu Spätgestosen; Blutdruckerhöhungen, Eiweißausscheidungen, Wassereinlagerungen, Leber- oder Nierenfunktionsstörungen.

Ihr MÜSST, wenn ihr mehr Salz zu euch nehmt unbedingt Vit.B6+B12 zu euch nehmen damit das Salz vom Körper her auch verstoffwechselt werden und so auch helfen kann gegen die Wassereinlagerungen .

Und zwar Vit.B 6 - 120 mg/pro Tag und Vit.B12 10-50 ug am Tag ---->
Das sind die Empfehlungen der Gestose Frauen und wenn euch in der Apotheke dazu was anderes erzählt wird verweist die Apothekerinnen an die Gestose Frauen weiter, die haben schließlich und nicht unbegründet für diese Forschungen das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Beitrag von naechtliche 25.05.10 - 13:47 Uhr

Schon mal mit Schwangerschaftstee probiert? Der bekämpft und wirkt einigen Schwangerschafts-Zipperlein vor. Unter anderem hilft er auch bei Wassereinlagerungen. Gibt´s in der Drogerie, Apotheke oder auch - wesentlich günstiger und frisch zusammengemischt im Teeladen.