Das darf doch nicht wahr sein. Schwanger mit Kind Nr. 3

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ichglaubdasnicht 25.05.10 - 13:18 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich kann im Moment keinen klaren Gedanken fassen. Meinen letzte Mens hatte ich am 24.04., in diesem Monat hatten wir mehrmals verkehr, aber immer geschützt. Bis auf den 12.04, da hatte wir ohne Kondom, weil ich mir ziemlich sicher war, dass ich meinen ES am 08.04 hatte (ich habe da immer schlimmen Mittelschmerz). Ich war mir so sicher, dass ich nicht schwanger werden kann. Am Samstag hätte ich meine Tage bekommen sollen (ich habe einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen) und sie kamen nicht. Ich hatte auch keinerlei Anzeichen auf eine Schwangerschaft, also habe ich mir nichts dabei gedacht.
Habe mir heute dann doch mal einen 10er Test geholt und was soll ich sagen - ich bin schwanger!!! Ich fass das nicht, wir haben schon 2 Kinder ( 2 und 4) und wir wollten auch keine mehr. Ich bin hier grad nur am heulen und weiß nicht weiter. Mein Mann wird bestimmt denken, dass ich ihn verarscht habe. Aber das ist auf jeden Fall nicht so. Ich bin selber total geschockt.
Ich habe gerade ein Angebot bekommen von Basis-Job auf Teilzeit zu wechseln und ausgerechnet jetzt bin ich schwanger.
Wie soll ich das bloß schaffen mit 3 Kindern?

Ich würde am liebsten einfach nur schreien, wie bringe ich das bloß meinem Mann bei?

Sorry für das geheule, aber es musste mal raus.

Danke fürs zuhören.#danke

Beitrag von wort75 25.05.10 - 13:31 Uhr

ja, das ist ein schock.
aber nun ist es so. hm... wahrscheinlcih ein mädchen... wenn man so kurz nach dem mittelschmerz ... ja, wird wohl ein mädchen werden.

komm schon! sobald dein mann das heute abend weiss und ihr mal ein, zwei tage drüber geschlafen habt (lass ihm auch zeit, wütend zu sein, ohne es persönlich zu nehmen!) wird das schon.

das ist echt ein planungs-killer. aber andererseits ists euer baby - und ein teilzeitjob kommt auch in zwei jahren wieder, kinder können gemeinsam in einem zimmer wohnen und anfänglich wirds nicht so toll teuer. bestimmt kannst du viel von der babyausrüsung (die du wohl nicht mehr hast) von kolleginnen ausleihen. beim dritten ist man ja entspannter und muss nicht alles immer nigelnagel-neu haben.

Beitrag von Mädchen??? 25.05.10 - 17:59 Uhr

Was hat das mit dem Geschlecht zutun??#gruebel
Wie kommst da drauf? Würde mich nunmal interessieren..warte auf ne Antwort#ole

LG B.

Beitrag von oberhuhnprillan 25.05.10 - 18:30 Uhr

Ich glaube, es ist umgekehrt. Wenn das Ei schon da ist, haben die schnellen Spermien die besten Karten, und das sind die "männlichen". Die "weiblichen" sind widerstandsfähiger, das heißt, sie haben die besseren Chancen, wenn sie auf das Ei warten müssen ;-)

Beitrag von wort75 26.05.10 - 08:04 Uhr

nach glaube meiner oma ist sex nach dem mittelschmerz eher zuträglich kleine mädels zu machen, sex direkt am tag des mittelschmerzes wiederum gibt eher jungs.

allerdings geht das nur bedingt auf: denn wie die schreiberin unten richtig sagt, ist die meinung der forschung (nicht der meienr oma!) dass zeugungen VOR dem mittelschmerz eher mädels gibt, zeugungen direkt beim mittelschmerz eher jungs. weil die jungs-spermien weniger lange überleben, die mädels-spermien hingegen länger leben und somit auf die reifung des eisprungs noch ein,zwei tage warten können.

aber eben - die meinung meiner oma hat mit der forschung eine kleine abweichung. bei mir ging, wenn ich nachdenke, wohl eher die der forschung auf.... zweimal... vielleicht also doch eher ein junge! :-)

Beitrag von zweiplusdrei 25.05.10 - 13:49 Uhr

hallo,

mir ist es ganz genauso ergangen.... allerdings hatten wir #sex 7 tage vor dem es, der bei mir seit 5 jahren auf die stunde genau kommt.
ich konnte es auch absolut nicht fassen, hab 2 tage geheult.
wir haben halt auch 2 kinder ( 9 und 4 ) und die familienplanung "eigentlich" abgeschlossen....zudem habe ich gerade erst letzten monat einen neuen job ( 400 euro ) angefangen, der mir total viel spaß macht.
tjaaa, 3 kinder ziehen m.e. ganz schön viel nach sich....neues auto, haus muß umgebaut werden, da wir z.zt nur 2 kinderzimmer haben, etc... aber das schaffen wir schon - denke ich jetzt.

inzwischen ist es fast 3 wochen her, dass ich den test gemacht habe und wir haben uns an den gedanken gewöhnt und freuen uns jetzt auch von tag zu tag mehr auf unser wunderkind.

in 2 tagen haben wir den ersten fa termin und ich bin schon echt hibbelig.

wünsche dir, dass es dir ähnlich ergehen wird und daß ihr euch nach dem anfänglichen schock auch freuen könnt.

fühl dich #liebdrueck

liebe grüsse,
patricia

Beitrag von kati1811 25.05.10 - 13:58 Uhr

...

ich bin immer wieder fasziniert, dass es Menschen gibt, denen es genauso geht wie mir. Ich bin auch mit dem 3. Kind ungeplant schwanger geworden. Wir haben ca. eine Wochen geheult und uns Gedanken gemacht und nun ist es ein gewolltes ungeplantes Kind. Lass das Ganze erstmal sacken und Du wirst sehen, bald scheint wieder die Sonne. Ihr werdet die richtige Entscheidung treffen, da bin ich sicher.

Kopf hoch und viel Glück

LG kati1811 mit Lena 3, Hannes 1,5 und Krümel

Beitrag von ichglaubdasnicht 25.05.10 - 14:35 Uhr

ich danke euch für eure aufbauenden Worte,

es tut gut zu wissen, dass es auch anderen Menschen so geht.
Ich habe immer noch ganz zittrige Hände, wenn ich daran denke, dass jetzt im Moment ein Mensch in mir wächst.
Wir werden dass Kind auf jeden Fall bekommen, eine Abtreibung war und ist für uns nie ein Thema. Es ist halt einfach der falsche Zeitpunkt dafür, aber wie sagt man so schön, für ein Kind gibt es nie den perfekten Zeitpunkt.

Ich muß das ganze erstmal sacken lassen und mir überlegen, wie ich es am besten meinem Mann beibringen soll.

Ich melde mich...

Beitrag von s_jehle 25.05.10 - 14:55 Uhr

Hallo,

oh ja ich weiß, was Du grad durchmachst #schwitz Mir ging es so ähnlich letztes Jahr im dezember...wir hatten nur ein einziges mal unverhütet #sex gehabt...ich war mir sicher, dass der ES nicht so früh kommt, und prompt kam der früher aber immer noch 5-6 Tage vom unverhüteten einen mal entfernt...da war ich mir dennnoch sicher: da kann nix passieren....tja dann hielt ich kurz vor Weihnachten einen pos. test in der Hand...mir zog es auch die Füße unter dem Boden weg...ich habe 3 Tage nur geheult, hatte aber ein Glück: mein Mann stand und steht hinter mir. Wir haben uns dann für den vierten Wurm entschieden und das Mädel kommt jetzt im August auf die Welt #schein
Der Unterschied von zwei auf drei Kids, fand ich persönlich jetzt nicht schlimm...ich muß dazu sagen, dass wir hier im Ort auch einen tollen Ganztageskindergarten haben inkl. Hort für die schulkinder bis zur vierten klasse und ich geh jetzt noch nebenbei, trotz drei Kids auf 400€ Basis arbeiten;-) Es klappt alles wenn man will.
Ich wünsche Dir für Deine Entscheidung alles Gute und sage es einfach normal Deinem Mann. Meiner bekam es am Tag des pos. Testes relativ schnell mit.....er kam von der Arbeit heim und ich saß heulend auf der Couch...er kam fix darauf, ohne dass ich Ihm das sagen mußte, dass ich schwanger bin #schein

LG Silke mit 3 Kids(6,4 &2 Jahre) + #blume #ei 27SSW

Beitrag von manscho 25.05.10 - 15:32 Uhr

Mhm, ich kann wirklich nicht verstehen wieso man absichtlich (!) nicht verhütet wenn man auf keinen Fall schwanger werden will#kratz
Vielleicht kann mir das mal eine hier erklären. Man kann sich doch nie sicher sein, das haben wir schon in der 5. Klasse gelernt...

Sorry, das ist nicht sehr hilfreich, ich weiß#schein
Euch allen trotz allem alles Gute#blume

m.

Beitrag von charlotte24435 25.05.10 - 17:08 Uhr

Nee4,das kannst Du Dir nicht vorstellen, dass es Frauen gibt, die keine Art von Verhütung vertragen oder sie nicht wollen.
Und dann, wenn der ES weit entfernt ist, auch einmal ohne Gummi lieben wollen.
Na ja, es ist schief gegangen, aber ich wünsche den "werdenden" Eltern alles Gute und ein Finden cder richtigen Entscheidung.
Charlotte

Beitrag von manscho 25.05.10 - 20:36 Uhr

Nö kann ich eben nicht, wer kein Kind will muss verhüten und basta#cool

Beitrag von s_jehle 25.05.10 - 17:15 Uhr

Naja ich erkläre Dir einmal kurz wie das sich bei mir verhalten hat #schein
Ich hatte in zwei von drei geplanten Schwangerschaften jeweils eine Gestose, somit darf ich keine Pille und co. mehr schlucken und ich hatte nie viele Möglichkeiten zu verhüten #schein Spirale, einen Nuvaring(mit dem ich nie klarkommen würde) oder Gummi. Da ich von Spirale schon soviel gehört habe, dass die Dinger verrutschen oder nicht gut vertragen werden, viel die auch aus, also blieb uns der Gummi.....und eigentlich wollte sich mein Mann, wenn meine noch Kleinste 1 Jahr alt ist sterilisieren lassen...ok, das passierte nie...sind halt Männer :-p
Naja erschwerend, zum schwanger werden, kam bei mir noch dazu, dass eigentlich keine reifen Eier bei mir springen und ich immer hormonelle Hilfe brauchte um schwanger zu werden....ich dachte mir im Dezember damals...naja das eine mal #schein und bums schwanger :-p
Ich hab daraus gelernt und lasse mich jetzt definitiv sterilisieren, denn mein Mann wird das wohl in 10 Jahren noch nicht schaffen #rofl
Willst Du noch was wissen?

LG Silke

Beitrag von manscho 25.05.10 - 20:33 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Ich vertrage hormonelle Verhütungsmittel auch nicht, habe 2 Kinder und wir benutzen Kondome. Nicht der Hit, aber nie würd mir einfallen das mal wegzulassen#schwitz und es drauf ankommen zu lassen weil ich viel zu große Angst vorm schwanger werden hätte#zitter(momentan)

Nochmal alles Gute mit dem Familienzuwachs und eine SS ohne Komplikationen, manchmal denke ich das bestimmte Menschen einfach geboren werden müssen egal wie die Umstände sind#herzlich.

Beitrag von s_jehle 25.05.10 - 21:56 Uhr

Gerngeschehen:-)

Ich sah damals ein einziges mal, das Risiko nicht hoch an, da der "unreife" ES für später berechnet war und dann kam er doch früher, die #schwimmer von meinem Mann lebten die 5-6 Tage und es war einfach ein Volltreffer #schein
Das #baby wollte einfach auf die Welt und ist wirklich bis jetzt ein totaler Kämpfer gewesen #schein Ich habe diesesmal mensartige Blutungen durchmachen müssen, wo ich dachte: jetzt ist alles vorbei....danach kamen die Windpocken, wo meine Mutter sich so sicher war, dass ich die schon hatte als Kind.... die Bauchmaus hat alles unbeschadet überstanden und will einfach leben...so eine Bauchmaus hat es aufjedenfall verdient auf die Welt zu kommen #freu
Aber wie schon gesagt: ich habe daraus gelernt und werde jetzt nach dieser Geburt mich sterilisieren lassen, denn weitere 20 Jahre mit Kondom verhüten finde ich nicht wirklich der Reißer #cool

LG Silke

Beitrag von bina20 25.05.10 - 15:51 Uhr

Huhu

Ich glaube dir das es ein schock ist,aber was will dein mann denn?!Er hätte ja nicht ohne kondom sex haben müßen und das sich der ES eben auch mal bissl verschiebt is auch völlig normal.Er ist daran genauso beteiligt wie du.

Überlegt einfach zusammen ganz genau ob es zu schaffen ist und ob ihr es wollt oder eben nicht.

Wir haben auch drei kinder allerdings geplant die sind auch erst 4j7m nächste woche 3 und fast 6 monate

Kannst mich gerne anschreiben wenn du fragen hast.

ich wünsch dir alles gute

glg bina mit jeremy kjara und lilly

PS die antwort die mit einer Geschlechts vorraussage anfängt finde ich absolut unnötig und überflüßig,denke das ist ihr geingstes problem was es wird als wenn sie ein mädchen eher behalten würde als nen jungen oder eben andersrum

Beitrag von tanjamami2006 26.05.10 - 21:48 Uhr

hallo!!


ich dachte bis vor kurzem auch, ungeplant schwanger werden das passiert nur den anderen, nun kann ich mir auch diesen schuh anziehen, meine situation ganz ähnlich: eisprung falsch vermutet, peng schwanger zum dritten mal, zwei kleine kinder von 1 und 3 jahren, auch angst mein mann könnte denken..... auch total geschockt anfangs. siehe threats unter dem namen tanja 200620092010..... ach ja und ich habe mich gerade beruflich neu orientieren wollen......

mein mann wollte auf keinen fall ein drittes, naja solangsam gewöhnt auch er sich an den gedanken.

abtreibung kommt für mich nicht infrage, denn ich finde man kann unter normalen umständen nicht zwei kinder willkommen heißen und dem dritten keine chance geben. ganz im gegenteil, wer so ein kämpfer ist das muss ein besonderer charakter sein.

tja ich denke wo zwei kinder satt und glücklich werden da wird es auch ein drittes. na klar hab ich auch angst das zu packen, aber:

das schicksal mutet einem nichts zu, was man nicht in der lage ist zu packen.

kopf hoch!!!!

tanja