Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von -desperate- 25.05.10 - 13:19 Uhr

hey Mädels!

ich hätt da 'ne Frage.. und zwar: meine FA hat bei mir vor einem halben Jahr eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, hat mir Thyranajod verschrieben, ich habe diese immer fleißig eingenommen.

ich war letzte Woche beim Hausarzt, gab Blut ab (einfach mal um zu sehen, wie so die Werte sind)

Jetzt steht mein Schilddrüsenwert bei 1,0 #kratz ist es denn nicht ein normaler Wert?!

meine FA meint aber immer noch, ich muss das Jod weiterhin nehmen.. ich nehne jetzt statt Thyranajod 50 - Thyranahjod 100 ein.. wie lang kann es denn noch gehen?!:-[

Beitrag von sheila06 25.05.10 - 13:30 Uhr

Hallöchen,

ich habe/hatte auch ein Schilddrüsenunterfunktion und muss ebenfalls Thyronajod nehmen.
Zuerst 50, und da der Wert noch bei 1,3 lag, musste ich auf 75 erhöhen.
Wie meine Werte jetzt sind weiß ich nicht, da er es nicht für nötig hielt sie nochmals zu überprüfen.
Bei KIWU sollte der Wert ja unter 1,0 sein, und ich glaube mal gehört zu haben, dass er quasi nicht tief genug sein kann.
Vielleicht möchte dein FA auf Nummer sicher gehen, dass er auch ja weit genug unten is.

LG

Beitrag von -desperate- 25.05.10 - 13:37 Uhr

hm.. okay.

weißt denn so in etwa wie "tief" der Wert sein soll?#schwitz

Beitrag von 77elch 25.05.10 - 13:42 Uhr

Und ob der Wert zu tief sein kann! Bei Werten von 0,3 spricht man bereits von einer SD-Überfunktion. Mein letzter Wert lag bei 0,1 und muß jetzt wieder höher werden. Werte zwischen 0,5 und 1,0 sind bei KIWU optimal.
Bei zu niedrigen Werten steigt das Risiko von Fehlgeburten enorm an!

Beitrag von prosecco61 25.05.10 - 13:42 Uhr

also die medis musst du weiter nehmen.

wie waren denn die freien werte? also fT3 und fT4?

bei 1,0 würde ich nicht erhöhen, wenn die freien werte in ordnung waren...in 4-6 wochen nochmal blutabnahme und wenn es wietre bei 1,0 bleibt so lassen wie es ist.

1,0 passt völlig, unter 1,0 ist vor allem bei menschen mit hasi wichtig.

Beitrag von -desperate- 25.05.10 - 13:48 Uhr

puuh.. was ist denn fT3 und fT4?! #schwitz

ich nehme jetzt seit letzter Woche die Thyranajod 100. wir hoffen, dass es bald endlich klappt.

p.s. also ich habe sonst keine Probleme (außer SD)
mein Mann ist auch uneingeschrängt zeugungsfähig...

#schmoll

Beitrag von prosecco61 25.05.10 - 14:00 Uhr

das sind die freien werte. die sollten auf jeden fall mitgemessen werden. TSH alleine ist nicht aussagekräftig.

Beitrag von -desperate- 25.05.10 - 14:09 Uhr

ich hab die Werte zuhause.. kann sie nach der arbeit mal reinschreiben

Beitrag von -desperate- 25.05.10 - 16:07 Uhr

also, bin jetzt zuhause.

hier sind die Blutwerte vom HA.
#kratz

meine Werte ................. Referenzbereich

TSH-S - 1,40 mU/l ..............(0,35-5,00)
Leukozyten - 6,4 Tsd .........(4,0-10,0)
Erythrozyten - 4,05 Mio .....(4,10-5,10)
Hämoglobin - 12,2 g/dl ......(12,0-16,0)

und das weitere braucht ihr wahrscheinlich nicht.

Beitrag von -desperate- 25.05.10 - 16:11 Uhr

hab noch was vergessen...

Freies Thyroxin, FT4 - 1,0 ng/dl .... (0,7-1,6)

Beitrag von prosecco61 25.05.10 - 17:19 Uhr

hey desperate,

also dein fT4 ist auch nicht optimal, der sollte im oberen Drittel liegen, liegt aber bei 33 %.

wurde der früher auch schonmal bestimmt? und die Antikörper?

ich würde es jetzt davon abhängig machen, wie lange du schon am einstellen bist. entweder auf 100 erhöhen, gleich belassen, oder aber mal die medis umstellen. das jod im thyronajod kann nämlich auch "hinderlich" sein.

Beitrag von -desperate- 26.05.10 - 08:55 Uhr

hey prosecco61!

also wie genau soll denn der Wert jetzt sein?!

haben seit 2 Jahren 'nen kinderwunsch.. in behandlung bin ich erst ca. 1 Jahr...

Beitrag von prosecco61 26.05.10 - 09:17 Uhr

fT3 und fT4 sollten bei 65-100 % liegen. ja 100% hat keiner, aber so bei 70 % sollten die liegen.

warte ich such die seite zum ausrechnen....

http://hpu-info.gmxhome.de/test/laborzettel.htm

will dich jetzt ja nicht wuschig machen...