Hilfe..ich muß auf zwei Hochzeiten tanzen....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:27 Uhr

Hallo...

Ich habe folgendes riesengroßes Problem...

Mein Bruder hat am 12.3.10 standesamtlich geheiratet...im kleinen Kreis.
Im August sollte die große Hochzeitsfeier mit einer freien Trauung folgen...
Soweit so gut....
Termin: 21.8.10
Sie wünschen sich eine Trauung unter freiem Himmel...auf einer Wiese...

Mein Schwager heiratet ebenfalls noch in diesem Jahr...und zwar in Bolivien...da seine Freundin von dort kommt...aus familiären Gründen muß die kirchliche Trauung dort sein...da sie streng kath. ist.
Wir waren natürlich traurig da wir nicht nach Bolivien reisen können.Deshalb macht der die standesamtliche Trauung in Deutschland...im Gespräch war der 4.9.10...Diese Datum habe ich nur durch meine Schwiegermutter erfahren.

Gestern kommt mein Bruder an....das er die Feier nun doch später machen muß..da die Location schon ausgebucht ist.

Neuer Termin: 4.9.10#schock#schock#schock#schock

Ich habe sofort meinen Schwager angerufen und gefragt...wann er nun heiratet....er meinte...ach das erfahre ich erst in ca. 6 Wochen....da noch Paperkram aus Bolivien fehlt...
Es könnte der 3. oder der 4. 9 sein...#zitter#zitter

Mal angenommen....es wird der 4.9....WAS sollen wir machen#schrei#schrei

Ich habe keine Lösung...ich bin platt...#zitter

Auf der einen Seite bin ich stinkesauer....das mein Bruder sich nicht früher um die Location gekümmert hat...auf der anderen Seite könnte ich meinen Schwager lynchen....weil er nicht hüh oder hott sagt...

Ich meine...er war nie da...udn hat uns eröffnet das er hier in Deutschland standesamtlich heiratet...es waren immer nur Gerüchte....#schwitz

Was würdet ihr machen....#schmoll#kratz

Grüßle...Maria

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:28 Uhr

Ach ja...ich war oder bin Trauuzeugin bei meinem Bruder....#schwitz

Beitrag von fritzeline 25.05.10 - 13:30 Uhr

hö? #kratz

Hast du dich jetzt bei den Terminen vertippt?
Und was hat der Termin mit der Location zu tun?

Beitrag von pupsismum 25.05.10 - 13:34 Uhr

Na, eine Location sollte schon am Wunschtermin frei sein, wenn man dort feiern möchte, oder!? ;-)

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:34 Uhr



Beide wollen am 4.9.2010 heiraten...

Location bei meinem Bruder war am 21.8..ausgebucht...deshalb mußte er den 4.9 nehmen...
Hätte er sich vielleicht schon im März gekümmert...hätte es am 21.8 vielleicht auch geklappt....

Beitrag von fritzeline 25.05.10 - 13:47 Uhr

Oh,Mann, ich hab mehrmals genau den entscheidenden Satz überlesen #klatsch

Jetzt versteh ich das auch #hicks

Ich würde jedenfalls dem Schwager sagen, dass ihr an dem Tag schon eine Hochzeit habt.
Eine Doppelhochzeit kommt wohl nicht in Frage, oder? Wäre bestimmt auch mal lustig.

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:54 Uhr

Eine Feier zuammen....#rofl

kennste den Film....4 Hochzeiten und ein Todesfall....#verliebt#rofl

Beitrag von pupsismum 25.05.10 - 13:33 Uhr

Hallo Maria,

ich würde zu der Hochzeit gehen, zu der zuerst die offizielle Einladung ankommt.

Dieses ganze Hin und Her um die Termine und der Eine redet offen darüber, der Andere sagt eigentlich gar nichts...

Dafür würde ich mich nicht aufreiben wollen.

Der einzige bedenkenswerte Aspekt für mich ist: Bei deinem Bruder warst du schon bei der standesamtlichen Trauung dabei, ihr habt schon einen Teil dieser Feierlichkeiten miterlebt.

Wenn ihr euch gegen die Hochzeit des Schwagers entscheidet, werdet ihr von deren Trauung überhaupt nichts mitbekommen.

Grüßle
p

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:35 Uhr

Aber dann bekommenw ir die freie Trauung von meinem Brüderchen auch nicht mit...#heul

Beitrag von pupsismum 25.05.10 - 13:37 Uhr

Ja, aber zerreißen könnt ihr euch nicht.

Dein Bruder hat ja selber Schuld, dass der Termin sich jetzt verschiebt. Soll er doch noch mal verschieben. Auf einmal kommt's ja jetzt auch nicht mehr an. #schein

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:44 Uhr

Aber sein Urlaub endet genau an diesem WE....:-[

Beitrag von pupsismum 25.05.10 - 13:48 Uhr

Na, das ist doch nun wirklich sein Problem. Dann wird halt geheiratet ohne groß Urlaub drumherum, geht doch auch.

Er kann das doch schlecht so versemmeln und erwarten, dass alle anderen da klaglos mitziehen.

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:53 Uhr

Das habe ich ihm auch schon gesagt....#schrei
Aber....ich denke nicht das er es nochmal ändert....#schrei

Beitrag von daddy69 25.05.10 - 13:38 Uhr

Hi,

unabhängig von persönlichem, was hier noch reinspielt: Die Familie geht vor. Vor allem ist das ein Argument, dass Du auch dem Schwager plausibel machen kannst. :-)

Lg
Peter

Beitrag von pupsismum 25.05.10 - 13:39 Uhr

Ick versteh grad nüscht. Inwiefern hilft ihr das jetzt? Sind doch beide Familie. Einmal ihre, einmal seine Seite. #kratz

Beitrag von ayshe 25.05.10 - 13:42 Uhr

einer ist ihr bruder, der andere schwager.
wenn ich es richtig verstanden habe, heiratet ihr schwager aber nicht ihre schwester.

Beitrag von pupsismum 25.05.10 - 13:46 Uhr

Ja, aber der Schwager ist doch der Mann des Bruders. Also ist die Situation doch für Joy und ihren Mann gleichermaßen blöd. #gruebel

Beitrag von ayshe 25.05.10 - 13:51 Uhr

ja, ich habe es inzwischen auch begriffen #schein

Beitrag von litalia 25.05.10 - 13:50 Uhr



IHR bruder heiratet .... und ihr schwager! .. der schwager ist also der bruder von ihrem Mann.

demnach ist beides familie.

ihr bruder heiratet und sein bruder heiratet.

Beitrag von joy112 25.05.10 - 13:57 Uhr

Jawohl...#pro#pro
Mein Schwager ist der bruder meines Mannes#schrei

Beitrag von carrie23 25.05.10 - 13:50 Uhr

Aber der Schwager wird der Bruder des Mannes sein und ist für den Mann ja genauso wichtig wie ihr Bruder.

Beitrag von ayshe 25.05.10 - 13:54 Uhr

ja, ich weiß ;-)

irgendwie dachte ich an einen schwager, der mit einer schwester verheiratet war, nun aber nach tarurigen umständen wieder erneut heiratet, ich weiß, blöder gedankengang.

Beitrag von daddy69 25.05.10 - 13:45 Uhr

Ich weiß ja nicht, ob in der Gegend der Threaderstellerin auch untereinander geheiratet wird, aber der Bruder hat normalerweise einen näheren Verwandtschaftsgrad als der Schwager.

Beitrag von nele27 25.05.10 - 13:48 Uhr

Aber bei ihrem Mann ists genau umgekehrt ;-)

Beitrag von pupsismum 25.05.10 - 13:48 Uhr

Ja, aber der Schwager ist der Bruder des Mannes der TE. Die Ausgangssituation für Joy und ihren Mann ist also gleich.