Kind, 2 Jahre schubst andere Kinder!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von annab1971 25.05.10 - 13:39 Uhr

Hallo MAmas,

Bruno ist generell sehr lebendig und wild.Aber seit einigen Wochen schubst er andere Kinder.Er macht das am meisten bei denen die er mag. Er freut sich sie zu sehen, umarmt sie von hinten das sie fallen oder brüllt "los" und schubst sie dabei.Also das ist nicht im Streit und auch nicht böse von ihm. Nur ist es so das die Kinder sich schon ganz schön wehgetan haben , weil er z.B. auch von der Rutsche schubst und auch die Mütter langsam genervt sind. Ich gehe immer zu ihm sage das er es lassen soll. Er sieht auch wenn das andere Kind weint, macht ei und ist ganz bedrückt..aber fünf Minuten später wird wieder geschubst.

Ich mag schon gar nicht mehr auf den Spielplatz.NAtürlich finden die Mütter das nicht toll und die sagen mir das auch.Aber was kann ich mehr machen als im das zu erklären nein zu sagen und im schlimmsten fall konsequent zu gehen. Die anderen Mütter schimpfen auch mit ihm.und ich versuche so gut wie es geht aufzupassen..Es nützt nur nichts.In seiner Euphorie schubst er dann wieder..

Hoffe ihr habt ein paar Tips..

LG

Anna

Beitrag von miss.mob 25.05.10 - 13:52 Uhr

Hallo!

Du machst das schon richtig!
Mein Sohn hatte auch so eine Phase, was mir natürlich auch unangenehm war, aber was soll man machen. Nach ca. 4 Wochen war das ganze ausgestanden.

Immer sagen, dass man das nicht macht und eben deine Konsequenzen durchziehen. Bei uns hat es oft schon gereicht, wenn ich ihm angedroht habe, dass wenn er schubst, er sich zu mir auf den Schoß setzen muss und nicht mehr mitspielen darf. Oder du sagst ihm eben, dass ihr dann geht, wenn er es nochmal macht. Und das dann natürlich auch durchziehen.

Wünsch dir gute Nerven ;-) das geht bald vorbei

Beitrag von agrokate 25.05.10 - 13:56 Uhr

Hallo Anna,

ich kann Dich sehr gut verstehen-Kira Noelle (2 1/4) hatte vor einigen Wochen auch so eine Phase#schwitz!
Da sie vorher ehr immer zu der anderen Seite zählte, also sie wurde gehauen, gebissen etc., wurde das in unserem Bekanntenkreis nicht soo schlimm empfunden, denn sie hat sich an bekannte Kinder gehalten;-)!
Aber ich fande es furchtbar-früher dachte ich immer:"Mensch, laß Dir das doch nicht alles gefallen!" und dann aufeinmal selbst so einen Rowdy zu haben#schock, war noch schlimmer für mich!
Bei Kira kam das auch ehr als ein unglücklicher Anmachversuch an, als das sie die Kinder vorsätzlich verletzen wollte#schein!
Sie drückt auch die Kinder immer und nimmt sie einfach an die Hand und will die Richtung bestimmen...#schwitz!
Aber das Schubsen läßt sie wieder-ich kann Dir wirklich keinen anderen Tipp geben, als was Du bisher schon machst!

Alles Gute!

GLG,agrokate!

Beitrag von fbl772 25.05.10 - 15:14 Uhr

Mehr als du tust kannst du nicht machen und die Mütter die jetzt genervt sind, werden schon auch noch so eine ähnliche Phase erleben ...

Unser Kleiner bspw. ist ein "Drücker". Er umarmt alle immer ganz doll und legt sich im Spiel auch mal gerne auf andere, so dass diese nicht mehr aufstehen können - mein Dicker ist sehr groß und schwer ..... :-) Das ist dann wie wenn ein Bär auf einen Eichhörnchen sitzen möchte ... :-)

LG
B