wie lange schlafen eure zwerge?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von biggi23 25.05.10 - 13:56 Uhr

mein zwerg 10 monate schläft tagsüber so wenig dafür ist er jeden morgen um 6 uhr wach. und das nervt mich total gerade am wochenende ist an ausschlafen nicht zu denken.

er wird morgens um 6 uhr wach und bekommt um 7 seine flasche.
dann geht es von 9-10:30 ins bett und ich mache mein haushalt.
um 11 uhr bekommt er seinen brei.

gegen 13 uhr ist er dann so müde das er nochmal ins bett muss. er schläft dann aber nur bis 14:30.
gegen 19 uhr geht er dann ins bett und schläft durch bis 6 uhr

ich hätte gerne das er morgens mal länger schläft aber wenn ich die schlafenszeit mittags verschiebe auf 15 uhr schläft er höchstens bis 16uhr und ist dann total quenglig. man kann ihn dann kaum bei laune halten und ist echt anstrengend.

wie macht ihr das mit euren kinder?

lg biggi

Beitrag von yorks 25.05.10 - 13:59 Uhr

Hey,

also ich beneide dich um den vielen Schlaf deines Sohnes.

Louis ist erst 5 Monate alt aber er schläft nur bis 4:30 Uhr (täglich #gaehn), dann meistens erst wieder zum Mittagschlaf (der kann 20 Minuten aber auch 2,5 Stunden dauern) und dann abends 18/19 Uhr wieder wenn er ins Bett geht.

LG yorks mit Louis
#gaehn#gaehn#gaehn#gaehn#gaehn

Beitrag von biggi23 25.05.10 - 14:05 Uhr

oh ha das ist aber sehr wenig schlaf! aber solche phasen hatte meiner auch.
ich muss aber dazu sagen das meiner nachts gegen 3 uhr noch eine flasche bekommt. sozusagen trinkt er sich da noch mal in den schlaf. wenn ich das nicht tun würde, wäre er schon gegen 5 uhr wach.

jetzt wo er endlich ein bisschen robben kann muss ich nachts bis zu 20 mal aufstehen weil er sich ständig im bett rum robbt und sich total in der gitterstäben verkeilt oder er irgendwann am kopfende angekommen ist und schreit weil er nicht weiter kommt.

das nervt mich total würde ihn am liebsten anbinden #rofl
aber da muss ich halt durch.

lg biggi

Beitrag von angie1975 25.05.10 - 14:08 Uhr

dann wart mal ab wenn er sich hochzieht #rofl

die ersten nächte waren der horror.. jedesmal stand sie im bett und hat geweint weil sie nicht mehr runterkam...

aber zum glück ist es jetzt vorbei ;-)

Beitrag von yorks 25.05.10 - 14:16 Uhr

Hab auch schon versucht ihn abends später ins Bett zu legen und auch noch mal eine Flasche angeboten, bringt alles nichts. Er hat seine festen Zeiten und möchte nicht davon abweichen. #augen

Das mit dem Aufstehen und wieder richtig hinlegen kenne ich auch, allerdings nicht ganz so oft wie bei dir aber das kommt ganz sicher noch.

Wenn du die richtige Anbindetechnik gefunden hast, sag mal Bescheid. ;-)#rofl#rofl

Beitrag von angie1975 25.05.10 - 14:00 Uhr

hallo,

also leonie ist auch 10 monate und unser schlafensplan sieht genauso aus ;-) möchte ihn auch nicht ändern da meine kiddys eh um 6.30 uhr aufstehen müssen da sie ja zur schule müssen.

ich hab 3 kinder und sie alle schlafen nur bis 6.30 uhr.. auch am wochenende...

ist leider so und kann man nicht ändern .. man kann sich höchstens mal am we mit seinem partner abwechseln das jeder mal 1 tag länger schlafen kann...

lg angela die selbst ein frühaufsteher ist

Beitrag von biggi23 25.05.10 - 14:07 Uhr

unter der woche find ich dass nicht so schlimm da ich sowieso um 6 uhr aufstehen muss. aber am wochenende würd ich schon mal gerne länger schlafen.

bin zurzeit irgendwie dauer müde #gaehn

lg biggi

Beitrag von hot--angel 25.05.10 - 14:02 Uhr

Tobias schläft am tag verteilt gut 4 h und in der nacht 10-12 stunden

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von centra20 25.05.10 - 14:07 Uhr

Hi,

das ja witzig mein kleiner schläft genauso wie deiner genau der gleiche Ablauf.Ausser Abends da kommt er schon um sechs / halb sieben ins Bett weil ich ihn dann nicht mehr bei laune halten kann.
mit 8 Monaten oder so war ads angenehmer da hat er bis sieben geschalfen die eine Stunde macht schon was aus find eich.Bin manchmal richtig müde tagsüber,ist ja auch nciht so das wir ins früh bett gehen ;-) kriegen wir irgendwie nicht hin.
Ich wechsel mich aber immer mit mein Mann ab wenn es möglich ist mit länger schalfen.

liebe grüße

Beitrag von dudelhexe 25.05.10 - 14:22 Uhr

Wenn du den Rhythmus deines Kindes ändern möchtest, geht das nicht von heute auf morgen. Du musst die Zeiten ganz langsam verschieben. Immer um etwa 15 Minuten über mehrere Tage.

Beitrag von hexe-2 25.05.10 - 14:42 Uhr

Niklas bekommt gegen 20Uhr die letzte Mahlzeit und geht dann ins Bett. Er schläft bis 8-9Uhr und dann so um 12 Uhr für ca.2 stunden. Zwischendurch macht er so Minutenschläfchen im Auto oder Kiwa.
Lg
Nicole mit Niklas 4mon.

Beitrag von amanda18 25.05.10 - 14:41 Uhr

huhu...

meie kleine ist zwar grade mal knappe 6 monate alt , aber der tag läuft s ab,...

9 uhr die erste flasche
dann spielen und kuscheln
und um 14 uhr essen (
von 14.30-16 uhr mittagschlaf
um 17 uhr wieder eine flasche
dann wird mit papi gespielt und und sie bekommt ihr obst gläsen
20 uhr die letzte flasche und ab 21 uhr wird geschlafen bis 9 uhr morgens...

hat sich alles sehr ach hinten verschoben durch die zähchen die sie bekommen hat :-(

glg a.

Beitrag von andrea1002 25.05.10 - 14:48 Uhr

Sei doch froh das dein Kind durchschläft, mein Kleiner schläft seit fast 5 Monaten nicht durch. Er braucht 2 mal die Flasche nachts. Also sei froh, wenigstens kannst du durch schlafen, dass ist echt gold wert.

Beitrag von biggi23 25.05.10 - 14:57 Uhr

ich muss nachts auch öfter raus. dann bekommt er nachts gegen 3 uhr noch eine flasche. sozusagen trinkt er sich da noch mal in den schlaf. wenn ich das nicht tun würde, wäre er schon gegen 5 uhr wach.

jetzt wo er endlich ein bisschen robben kann muss ich nachts bis zu 20 mal aufstehen weil er sich ständig im bett rum robbt und sich total in der gitterstäben verkeilt oder er irgendwann am kopfende angekommen ist und schreit weil er nicht weiter kommt.

das nervt mich total würde ihn am liebsten anbinden
aber da muss ich halt durch.

ich habe eigentlich seit er auf der welt ist nicht mehr durch geschlafen :-(

lg biggi

Beitrag von yvy1981 25.05.10 - 14:51 Uhr

Hallo,
bei uns ist es ähnlich, seit etwa 3 Wochen so:
6:00- 6:30 Uhr aufstehn, oder noch bis 7:30 im Bett kuscheln
etwa 8:30 Milchbrei
danach etwa 1/2 bis 3/4 Stunde schalfen im Kinderwagen draußen
12:00 Mittag, danach ins Bett bis ca. 15 Uhr
dann OGB
18:00 Uhr Brot
gegen 19 Uhr ins Bett und da gibts noch eine Milchpulle(deie aber meist nicht leer wird)
etwa 3:30 Uhr wird sie wach und bekommt noch ne Milchpulle( Habe es 2 Wochen ohne versucht, nur mit Wasser aber dann schläft sie nicht mehr ein)
Tja und dann gegen 6 Uhr gehts wieder von vorne los :-)
LG
Yvonne mit Sina (10 Monate)

Beitrag von biggi23 25.05.10 - 14:59 Uhr

das kenne ich! meiner wird nachts auch gegen 3 uhr wach und will noch seine milch. hab es auch mit tee versucht. am anfang trinkt er auch aber irgendwann hört er auf und fängt an zu lachen. so nach dem motto haha mama jetzt bin ich wach.

und das macht nachts echt keinen spaß also laß ich ihm seine milch!

lg biggi

Beitrag von hope001 25.05.10 - 17:19 Uhr

Finn ist 6 Monate alt und schläft abends zwischen halb 8 - halb 9h ein und kommt dann morgens zwischen halb 8 und halb 9h.

Vormittags schläft er zwischen 30-60 Minuten, manchmal auch garnicht.

Nachmittags 1,5-3 Std. Es kommt aber auch schonmal vor, dass er nachmittags nicht in den Schlaf findet und dann knatschig ist und dann früher abends ins Bett geht.

In der Regel schläft er ca. 14 Std. im Durchschnitt auf 24 Std.

Wir hatten mal eine Zeit, da ist er erst zwischen 22-24h ins Bett gegangen und hat dann bis 9 oder 10 morgens geschlafen bzw. dann habe ich ihn schonmal wecken müssen, wenn wir weg mussten.

LG, Hope mit Finn 27 Wochen

Beitrag von taurusbluec 25.05.10 - 21:50 Uhr

hallo!

meine tochter ist 9 monate und ich kann mich wirklich nicht beschweren. sie geht abends zwischen 19 und 20 uhr uns bett und schläft dann mindestens 13 stunden durch. sprich bis am nächsten morgen 8 oder 9 uhr.

daher sieht das bei uns wie folgt aus:

8 - 9 uhr aufstehen
ca. 9 - 10 uhr flasche 1er
ca. 13.30 - 14.30 uhr mittagessen
2 stunden mittagsschlaf vor oder nach dem mittagessen, je nach laune
wenn das mittagessen "früh" war, dann gibt es nachmittags noch obst und mal einen zwieback oder keks, wenn das mittagessen "spät" war, dann bis zum abendessen nix mehr.
wenn es obst gab, dann gibt es abends einen grießbrei, wenn kein obst, dann abends noch eine flasche 1er
abendessen dann eben vor dem schlafengehen zwischen 19 - 20 uhr.

momentan sind wir auch eher später wegen dem schönen wetter. das spielt sich dann so ein, wenn wir jeden abend ein bißchen länger draußen sind. vielleicht probierst du es langsam von tag zu tag abends etwas länger und guckst mal ob sich das aufstehen dann morgens auch nach hinten verschiebt. gibt ja auch kinder, die haben ne innere uhr und sind morgens wach egal wann sie abends eingeschlafen sind...

lg