Fragen zu den Ergebnissen vom Frauenarzt

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von beet82 25.05.10 - 13:58 Uhr

Also, nun sind endlich meine Ergebnisse vom Frauenarzt da, er hat gerade angerufen..
Ich bin verwirrt, bei soviel Fachchinesisch ist es schwer was zu verstehen.

Was ich verstanden hab ist, dass meine männlichen Hormone etwas zu hoch sind. Östrogen aber normal.

Ich habe keinen Eisprung und die Werte der SChilddrüse sind Grenzwertig. Er möchte jetzt testen lassen ob mein Insulinwert in Ordnung ist? Ka.

DAs kann er aber nicht und er überweißt mich jetzt in eine Kinderwunschklinik nach Hamburg. Die würden das Testen. Und wenn da was nicht stimmt dann wäre die möglichkeit da, dass ich Medikamente bekomme und die würden Helfen das ich mein Übergewicht leichter verlier.
Ich hoffe ich hab das soweit alles richtig wiedergegeben.

Weiß jemand was das nun genau bedeutet?
Was machen die in der Klinik?
Wird das alles von der Krankenkasse gezahlt... Oh man bin ich verwirrt...

Beitrag von lucccy 25.05.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

keine Sorge. Die Praxis in Hamburg wird versuchen, Dir mit Medikamenten zu helfen. Da entsteht für Dich die Rezeptgebühr als Kostenpunkt, den Rest zahlt soweit ich weiss die Kasse.
So wie es klingt, bekommst Du auf jeden Fall Medikamente für die Schilddrüse, das ist gut, denn da achten wohl nicht alle Ärzte drauf.

Gruß Lucccy

Beitrag von patricia0910 25.05.10 - 16:13 Uhr

huhu.. hört sich an nach insulinresistenz. es wird ein blutzuckerbelastungstest gemacht. (blutentnahmen in versch. zeitabständen)
hast du regelmässige zyklen?!
ich nehm seit 9tagen metformin,da sich dir ir bestätigt hat! hab seitdem ich die pille abgesetzt hab 20kg zugenommen :-(
angeblich würd ich das nun abnehmen!!

Beitrag von beet82 25.05.10 - 16:29 Uhr

Nein ich hab keine regelmäßigen Zyklen.. und sie sind über 40 tage lang

Beitrag von fraeulein-pueh 25.05.10 - 17:11 Uhr

Abwarten ;-)

Met hat dafür gesorgt, dass der Heißhunger weggeht, aber wirklich abgenommen hab ich dadurch nicht. Ist halt auch kein Wunderdiätmittel ;-)

Beitrag von patricia0910 25.05.10 - 18:53 Uhr

hört sich nach pco an.. kannst mal in meiner vk lesen un pn schicken!

Beitrag von fraeulein-pueh 25.05.10 - 19:04 Uhr

Wieso? Steh evtl. grad ein wenig auf der Leitung ;-)

Beitrag von patricia0910 26.05.10 - 01:40 Uhr

na keine regelmäßigen zyklen, zu viele männliche hormone, eventuelle insulinresistenz...spricht für pco meiner meinung! oder was sagst du?!

Beitrag von fraeulein-pueh 26.05.10 - 12:15 Uhr

PCOS wird gerne diagnostiziert. Gibt aber Krankheiten, die ähnliche Symptome aufweisen - wie z. B. AGS und die ausgeschlossen werden müssen.

Beitrag von fraeulein-pueh 25.05.10 - 17:21 Uhr

Hi,
ich versuch jetzt einfach mal alles der Reihe nach durchzugehen ;-)

Wie hoch sind denn deine Schilddrüsenwerte? Der TSH sollte bei Kiwu nicht höher als 1,5 sein - viele Ärzte wissen das nicht bzw. richten sich generell noch nach veralteten Normbereichen (hat sich vor kurzem geändert).

Den Insulintest könnte aber eigentlich auch dein Hausarzt oder dein Frauenarzt machen. Dazu müsstest du ja nur ne sehr süße Pampe ;-) trinken und dann in regelmäßigen Abständen Blut abgenommen bekommen. Dauert, glaub ich, 2 Std.

Egal ob nun mit Insulinresistenz oder nicht, das Medikament was da helfen würde, wäre Metformin. Metformin ist eigentlich ein Diabetikermedikament, wirkt sich aber auch auf den Hormonhaushalt aus und senkt die männlichen Hormone. Metformin kann übrigens auch ohne Insulinresistenz verordnet werden - es erhöht die Chance auf einen ES um das 6 bis 8 fache im Vergleich zu Frauen, die nicht damit behandelt wurden.


In erster Linie heißt das für dich, dass du auf Medis eingestellt werden musst, was eigentlich zunächst auch einmal der normale FA machen könnte. Aber manche Ärzte trauen sich da nicht ran oder gehen lieber den bequemen Weg und überweisen an andere Ärzte.
Solang du keine künstliche Befruchtung machen lässt, zahlt die meisten Medis die KK - mit Ausnahme von Metformin, da das trotz der positiven Auswirkungen in der Kiwu-Behandlung nicht dafür zugelassen ist.

Beitrag von beet82 25.05.10 - 17:33 Uhr

ich weiß leider nicht mehr als ich geschrieben hab. er hat mich angerufen und nur das gesagt was ich aufgeschrieben hab. Naja ich werd nun erstmal nen TErmin in der KiwuKlinik ausmachen =(