Rechtschutzversicherung - Urheberrechtsverletzung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kruemlschen 25.05.10 - 14:00 Uhr

Hallo Zusammen,

es ist ja allgemein bekannt, dass eine Rechtschutzversicherung Familienstreitigkeiten grunsätzlich nicht mitabdeckt, hat zufällig jemand eine Ahnung ob das bei Urheberrechtsverletzung ebenos ist?

Ich meine es kommt auf den Versicherungsumfang an, mein Bruder meint es verhält sich wie mit den Familienstreitigkeiten und ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Jemand zufällig eine Ahnung?

Gruß Krüml

Beitrag von blondie2710 25.05.10 - 14:26 Uhr

Hallo,

hatten erst den Fall in der Fam. die Rechtschutzversicherung deckt das nicht ab .
Dir bleibt nur über selbst einen Anwalt zu nehmen kosten ca. 600,-€
Lg

Beitrag von demy 25.05.10 - 18:41 Uhr

Hallo,
ja das ist in der Regel ganz genauso.
Urheberrechtstreitigkeiten sind in der Rechtsschutzversicherung grundsätzlich ausgenommen.
Zumindestens in allen die ich kenne.
Ich kenne auch keine die das abdeckt, falls jetzt jemand die Loyds Versicherung auspackt die das ja doch abdeckt ;-)

Gruß
Demy