Fruchtwasseruntersuchung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von botzel 25.05.10 - 14:17 Uhr

hallo ihr lieben,

ich hoffe, ich trete jetzt niemanden zu nahe mit meiner frage. da ich selber schon eine fehlgeburt und eine ELS hatte, weiß ich leider, wie ihr euch fühlt.

allerdings habe ich trotzdem eine frage und hoffe, dass sie nicht zu persönlich ist.

ich wollte mal fragen, ob es hier schon einmal passiert ist oder ihr jemanden kennt, der sein baby durch eine fruchtwasseruntersuchung verloren hat?

ich bedanke mich schon mal bei euch.

ganz liebe grüße
ute

Beitrag von yorks 25.05.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

schaue mal hier, da gab es schon mal diese Frage:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=55&tid=2636153

LG

Beitrag von xiaomone 25.05.10 - 20:41 Uhr

Hallo,
meine Freundin ist Hebamme. Sie sagte mir damals, bevor ich eine Fruchtwasseruntersuchung machen liess, dass das Risiko wirklich sehr gering ist. In vielen Fällen, in denen Frauen nach einer Fruchtwasseruntersuchung das Baby verloren haben, ist davon auszugehen, dass es auch ohne die Fruchtwasseruntersuchung Probleme gegeben hätte. Ich selbst habe keine negativen Erinnerung an die Untersuchung, hatte auch eine sehr positive Einstellung dazu (das ist glaube ich sehr wichtig). Beim Blutabnehmen merkst Du mehr.

Beitrag von silly_777 01.06.10 - 22:45 Uhr

hallo ute,

dein beitrag ist zwar schon ein weilchen her, aber ich antworte trotzdem mal.
ich habe 2004 mein gesundes kind durch eine fruchtwasseruntersuchung in der 17.SSW verloren.

liebe grüße
silly