Sonnenallergie

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nadi27 25.05.10 - 15:05 Uhr

Hallo,
ich glaube mein Sohn hat eine Sonnenallergie. Gestern waren wir bei schönen sehr viel draußen in der Sonne. Habe ihn zwar mit LSF 50 und Kindersonnenceme eingecremt, aber abends sah ich da wo das T-Shirt nicht sass hat er ganz viele kleine Pickelchen (haben nicht gejuckt oder so). Er hat blondes Haar und helle Haut. Könnte das es Sonnenallergie sein? Welche Sonnencreme nehmt ihr für eure Kinder mit Sonnenallergie oder heller Haut? Habe schon von Ladival gehört die gibt es in der Apotheke, ist zwar teurer glaube ich aber wenn sie gut ist ist der Preis dann auch egal.
Lg

Beitrag von nicola_noah 25.05.10 - 15:22 Uhr

Hallo,

Hier:

Sonnenallergien bei Kindern

"Die bekannten und beschriebenen Formen der Sonnenallergien kommen bei Kindern aufgrund der Hauteigenschaften nicht vor. Einzig die Photoallergische Reaktion - eine UV-Licht bedingte Kontaktallergie auf bestimmte Hautpflegeprodukte - ist bei Kindern wahrscheinlich. Dazu drohen immer Sonnenbrände, die kurz und langfristig große Schäden für die Haut bedeuten können. Auf richtige Sonnenschutz Maßnahmen muss also dringend geachtet werden."

Bei einer Sonnenallergie hat man: Juckreiz, Bläschen oder Quaddeln

Denke es waren nur Hitzepickelchen.

LG

Nicola

Beitrag von sassi31 25.05.10 - 15:30 Uhr

Hallo,

lass dich in der Apotheke oder von einem Hautarzt beraten.

Die meisten "Sonnenallergien" hängen weniger mit der Sonne selber, als mit den Inhaltsstoffen der Sonnencremes zusammen.

Gruß
Sassi