wer kann mir das erklären!???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnyday82 25.05.10 - 15:13 Uhr

war heute beim FA ( vertretung).
bin 6+3 alles in ordnung und herzschlag ist auch da.
was bin ich glücklich#huepf#huepf#huepf

aber jetzt meine frage.
mein FA hat mich seit der bestätigung, meiner ss sofort 3 wochen krank geschrieben zum schutz wegen meiner letzten fehlgeburt, ende nov.09.
da war ich 6.ssw mit anschließender AS:-(

ich arbeite in der altenpflege in vollzeit auf der pflegestation. bin nur am heben usw...deswegen bekam ich auch damals in der 5.ssw gleich ein beschäftigungsverbot von meinen FA.
ich fragte also die vertretung, wie das nun aussieht mit dem BV oder weiter krank schreiben bis mein arzt wieder da ist.
meinte die:,, nö, ihnen gehts doch gut also können sie ruhig arbeiten".
und mein chef muss mir leichte tätigkeiten geben usw. da muss sich mein arbeitgeber drum kümmern....

ich frage mich, warum mich mein FA dann überhaupt krank geschrieben hat? ist doch bescheuert! was hab ich jetzt von diesen 3 wochen gehabt? dann hätte ich auch von beginn der ss weiter arbeiten gehen können.
ich hab am 08.06 wieder ein termin bei meinem arzt-den werde ich erstmal fragen:-[

Beitrag von jahleena 25.05.10 - 15:17 Uhr

Verschiedene Ärzte haben verschiedene Auffassungen.
Leider nicht immer zum Wohle der Kugelbäuche.

Zeig bis zum 08/06 viiiel Eigenverantwortung!

Ich kann mir vorstellen wie blöd es ist, wenn man sein tägliches Brot damit verdient zu heben, zu tragen, sich ständig zu bücken.
Da kann man schlecht einfach stehen bleiben und jemand anderen dafür ranpfeifen.
Daher vermutlich die Krankschreibung.

Schon dich, Liebes! Trag nix, heb nicht schwer, denk an dein Baby da drinnen.
Und wenns nicht geht oder es dir unangenehm ist, lass dir flugs einen Termin geben, sprich gar nicht unbedingt BV an, sondern versuch einfach so eine Krankmeldung zu bekommen.

Alles Liebe

Beitrag von furby84 25.05.10 - 15:20 Uhr

Hast du auch mit Windelwechseln und so bei den alten Menschen zu tun ?
Ich hab ne Bekannte, ihre Tochter arbeitete in der Lebenshilfe und hat sofort ab Feststellung der SS ein BV erteilt bekommen da sie auch die Leute heben muss und mit naja Kacka und Pipi durch Windelwechseln in Kontakt käm und das ist nicht gut wegen Ansteckungsgefahr mit Viren etc.

LG

Beitrag von sunnyday82 25.05.10 - 15:23 Uhr

nein ich soll erstmal nur betten beziehen, essen reichen und die zimmer pflegen-mehr nicht.

Beitrag von furby84 25.05.10 - 15:50 Uhr

Also ich sitze an der Kasse und mein Chef weiß bescheid daher lässt er mich auch da sitzen und gibt anderen die Arbeit im Laden....

Es kommt denke auch drauf an wie du dich fühlst, meine Freundin hatte zwischen 10-12.SSW Blutungen sie war Restaurantfachangestellt und alleine fürs Frühstück zuständig also immer auf den Beinen keine Zeit um mal zu verschnaufen sie bekam dann letztendlich auch ein BV und das war auch besser für sie und den Kleinen er wird jetzt am 11.6. bereits 1 Jahr alt...

Schau wie es klappt ansonsten lass dich nochmal krankschreiben, oder dein FA wird dann schon was sagen wegen BV...
ich glaube das kann sogar der Hausarzt aussprechen wenn ich mich letzten hier nicht verlesen habe...

LG

Beitrag von berry26 25.05.10 - 15:31 Uhr

Hi,

das liegt doch auf der Hand.

Du bist JETZT 3 Wochen krank geschrieben weil du ein erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt in der frühen SS hast. Wenn diese vorbei ist, kannst du quasi auch wieder arbeiten nach Auffassung des FA. Generell ist das auch so richtig.

Wenn deine Arbeit nicht mit dem Mutterschutzgesetz nicht zu vereinbaren ist, muss normalerweise dein AG ein BV ausstellen und nicht der FA. Das machen nur häufig auch die Frauenärzte, wie deiner das auch das letzte Mal getan hat. Verpflichtet dazu ist allerdings normalerweise der AG und nicht der FA, da es sich ja nicht um ein medizinisch bedingtes BV handelt.

LG

Judith

Beitrag von serrah 25.05.10 - 15:35 Uhr

Hallöchen #winke
also ich glaube wir zwei haben fast die gleiche Ausgangssituation: bin in der 6SSW nach einer FG im Februar! Letzten Freitag war ich bei meiner FÄ und bin sofort bis zur 12SSW krank geschrieben worden. Ich arbeite im Krankenhaus als Ergotherapeutin auf der Unfallchirurgie und Intensivstation! Da bleiben sowohl Keime und auch Mobilisation schwerer Patienten an.#schwitz
Meine FÄ hat gesagt, dass wir schauen müssen wie sich alles entwickelt und das ich dann evt wieder arbeiten gehen kann! Ich solle mir einen Schonplatz geben lassen? Häääääääääääää?#klatsch#kratz#schock Schonplatz? Es ist Urlaubszeit! Also ITS fällt sowieso aus, aber alles andere Innere, Chirurgie etc muss ich ja trotzdem machen - Transfers etc.!

Ich glaube die Ärzte wollen warten bis die "kritische" Phase um ist und dann schauen ob arbeiten geht!
Ich denke es will sich ja eigentlich keiner vor der Arbeit drücken, aber die Angst nach einer FG den Krümel zu verlieren ist so groß, dass man sowieso in sich reinhört! Da verunsichert einen einmal krank und dann wieder nicht noch mehr!

Tja die Zeit wirds bringen würde ich sagen!#schein

GLG Claudia, Nils (3 Jahre) und #ei 6SSW