wieviel L-Thyroxin bei TSH 15 ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tirili 25.05.10 - 15:55 Uhr

Hallo

Ich bin grad schwanger geworden und mein TSH ist auf 15 hochgesprungen. Als mein TSH bei 5 war musste ich L-Thyroxin 50 nehmen.

Dann bekam ich eine Überfunktion und musste es wieder absetzen.

Nun soll ich wieder mit 50 anfangen, aber ich frage mich ob es nicht zu wenig ist.

Sind hier welche von euch, die auch Schilddrüsenprobleme haben und wie sieht euer TSH aus und wieviel L-Thyroxin nehmt ihr.

Mache mir so Sorgen um mein Würmchen.

Beitrag von gargano23 25.05.10 - 16:03 Uhr

Hallo,

erstmal mach dir keine Sorgen wegen deinem Wuermchen!!!! Wenn die Schilddruese nicht richtig funktioniert ist es nicht wirklich gut, aber das kann man alles in den Griff bekommen, es stimmt auch nicht dass der Wert unbedingt unter 2 sein muss weil man ansonsten nicht einmal schwanger werden kann, das TSH muss natuerlich eingestellt werden und unter Kontrolle gehalten werden aber Schwankungen sind vor allem waehrend der SS ganz normal. Ich habe eine SDUnterfunktion, Wert ist immer so zwischen 3.5 und 7, muss jeden Monat die Werte testen lassen und werde dann immer dementsprechend mit dem L-Thyroxin angepasst. Habe am Anfang der SS 25mg genommen, mein letzter Blutwert war 6,51, nehme jetzt unter der Woche 50mg am Wochenende 75mg.

Denke die Menge haengt auch von anderen Dingen ab (Koerperbau etc.).
Klaere das am Bestem mit deinem Arzt ab (Endokrinologe).
Und wie gesagt, mach dir keine Sorgen, positiv denken!!!

lg Christina + #ei 11+2

Beitrag von schmerle123 25.05.10 - 16:04 Uhr

tsh bei 15 #schock ?
ich liege bei 1,42 und nehme jodtyrox 125 mirkogramm....bin kein arzt, aber mit 50 kommst du glaub ich nicht weit....würde ne 2. meinung einholen....

Beitrag von deenchen 25.05.10 - 16:43 Uhr

Bei was für einen Arzt bist du wegen der SD in Behandlung?
Wie sehen die freien Werte aus?

Vermute mal es wurde nur der TSH beim Gyn oder Hausarzt bestimmt. Gehe lieber zu einem Facharzt (Endokrinologe) und lass dir ganz schnell sämtliche Werte bestimmen. Und vorallem kann dir dieser auch sagen wieviel Tabletten du jetzt nehmen sollst.

Beitrag von niselmaus 25.05.10 - 17:11 Uhr

Hallo,

sicher das du den TSH Wert meinst. Den 15 wäre mehr als erhöht. Der Normbereich liegt bei 0,2-4 und bei Kinderwunsch bzw. SS sollte der Wert zwischen 1 und 2 liegen. Gerade jetzt wo du frisch SS bist sollte das mal ein Spezialist untersuchen.

Ich habe momentan einen Wert von 1,7 und vor meiner SS war der Wert über 3 und das war zu hoch. Musste mein L-Thyroxin von 50 auf 75 µg erhöhen. Will dir jetzt keine Angst machen aber ein zu hoher Wert kann leider zu einer FG führen, musste diese Erfahrung leider selber auch schon machen. Daher lieber nochmal nachfragen welcher Wert das bei dir ist, den 15 ist ja schon nicht mehr normal.

LG Niselmaus

Beitrag von tirili 25.05.10 - 17:42 Uhr

Ja, das ist der TSH, das ist ja das Schlimme !

Vor 4 Wochen war der noch bei 1.

War bis jetzt nur bei Hausarzt und Radiologe.

Werde morgen gleich eine Überweisung zum Endokrinologrn holen.

Danke für eure Antworten

Beitrag von ennelea 25.05.10 - 19:50 Uhr

hi,
denke dass das l-thyroxin bei dir verdoppelt wird. ich hatte in der 11 ssw TSH auf 8 und die Einnahme L-Thyrox wurde von 50 auf 100 gesetzt.
der TSH-wert sollte auf jeden fall unter 3 bleiben, da dein zwerg auch von dem hormon braucht.

lg
enne

Beitrag von eya1984 25.05.10 - 23:39 Uhr

uiuiui das ist ja ein böser wert#zitter

also ich hab Hashimoto und nehme L-Thyroxin 150
mein TSH war am Anfang der SS bei 1,83 und mein Arzt meinte ich soll von 125 auf 150 erhöhen.
Er sagte auch das die Dosis während der SS noch weiter hochgehen kann, da die Östrogene die T3 und T4 stärker binden.

Habe noch keine Erfahrung mit SS und Schilddrüsenunterfunktion, da meine Hashi erst nach der 2.SS festgestellt wurde.

Ich wünsch dir viel#klee und geh auf jeden Fall zu nem Endokrinologen

LG Ellen+#ei (9+1)