Kündigungsfrist AVR? Bräuchte euren Rat!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von emsale 25.05.10 - 16:31 Uhr

Hallo alle zusammen,

bräucht mal euren Rat bzw. Hilfe bei Thema Kündigungsfrist. Weiß nicht ob ich das richtig verstehe...

In meinem Vertrag steht Kündigungsfrist nach AVR.
Ich hab am 07. 01. 09 angefangen und mein Vertrag war bis 31.12.09 befristet. Er wurde dann vom 01.01.10 bis 31.12.10 verlängert.
Jetzt hab ich wegen der Kündigungsfrist gegoogelt und da steht:

"in den ersten 12Monaten des Dienstverhältnisses einen Monat zum Monatsschluss. Bei einer Beschäftigungszeit bis zu 5Jahren 6Wochen zum Schluss des Kalendervierteljahres."

Also kann ich erst zum 15.Juli kündigen und muss dann noch bis September dort beschäftigt sein, oder?

Ist ja echt zum kotzen! Werde dort gemobbt und halts nicht mehr aus, aber so ist es ja fast unmöglich eine neue Stelle zu finden... :-[

LG
Emsale

Beitrag von parzifal 25.05.10 - 16:46 Uhr

Dann versuch doch einen Aufhebungsvertrag zu schließen. Wenn Deine Arbeitskraft nicht unersetzbar ist, wird kaum ein vernünftiger Arbeitgeber sich diesem Ansinnen entgegenstehen.

Beitrag von emsale 25.05.10 - 16:53 Uhr

Meinen Mann wollte sein Arbeitgeber nicht aus dem Vertrag lassen.
Hab angst, dass es dann in der Arbeit noch schlimmer wird, wenn sie hören das ich gehen will....

Beitrag von vwpassat 26.05.10 - 10:35 Uhr

Und Du denkst, dem kannst Du Dich nicht entziehen?

Beitrag von parzifal 26.05.10 - 14:49 Uhr

Dein Mann arbeitet beim gleichen Arbeitgeber?

"Meinen Mann wollte sein Arbeitgeber nicht aus dem Vertrag lassen. "

Was heißt "wollte nicht"? Verhindern kann der AG es ja nicht. Arbeitet er nun noch da oder nicht?

"Hab angst, dass es dann in der Arbeit noch schlimmer wird, wenn sie hören das ich gehen will.."

Für wen? Für Dich, für Deinen Mann oder beide?