keine Kraft mehr

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von simsi81 25.05.10 - 16:51 Uhr

Ich kann einfach nicht mehr!

Wir wünschen uns seit Jan 09 in Behandlung...nach 6 erfolglosen Clomizyklen, sind wir SEit Jan 10 in der Kinderwunschklinik...
nach 2 Überstimulationen mit Puregeon, war ich jetzt heute wieder dort um diesen Nachtest zu machen, ob die Spermien auch angekommen sind...
sagt der Arzt, NEGATIV, er sieht so gut wie gar keine Spermien.
Also dringen die Spermien meines Mannes nicht bis zu meiner Gebärmutter vor!
dann waren die 6 Clomzyklen wohl auch umsonst....super gut zu wissen echt!
Nächster Schritt ist jetzt diese IUI oder wie das heißt wo man das so hochspritzt, Arzt sagt Chance 15%, kostet um die 500 Euro, das kannst ja langsam echt total vergessen! Ich bin am Boden zerstört...

Beitrag von redsea 25.05.10 - 16:55 Uhr

Hallo,

eine Insemation (IUI) ist überhaupt nicht schlimm, vergleichbar mit einen Krebsabstrich beim FA. Und wenn du von allein einen ES hast braucht es dazu auch keine Stimmulierung.

Ich zahle für meine IUI EUR 210,-- ohne Medis, die ich nicht brauche.

LG
Redi

Beitrag von annaline 25.05.10 - 16:56 Uhr

Übernimmt das denn nicht die Krankenkasse?

Beitrag von annaline 25.05.10 - 16:56 Uhr

Hallo Simsi!

Kopf hoch, ihr habt noch alle Möglichkeiten offen!
Ich weiß wie zerstörend es ist, immer wieder negative Nachrichten zu bekommen. Das hat mich in den letzten 5 Jahren auch zermürbt.
Aber ihr seid doch noch nicht am Ende! Es gibt noch sämtliche Möglichkeiten!

Ich nehme an, das SG deines Mannes war ok? Das haben sie ja wohl zuerst getestet, wenn ihr in einer KiWu Klinik seid...

Gib nicht auf, denke daran, wofür du es tust!

Ich drück euch die Daumen #klee

Beitrag von simsi81 25.05.10 - 17:03 Uhr

vielen Dank für eure Antworten.

bei mir wachsen ohne Hormone keine Follikel, aber bei 50 Puregon schon fast wieder zuviel...
bei meinem Mann ist das SG okay, aber die Jungs kommen eben einfach nicht durch...ist nur eine Kleinigkeit am Kopf etwas stumpf.

Arzt redet von einer Kleinigkeit bei beiden...

Aber ich hab das Gefühl, daß ich nimmer kann..ich wünsche es mir doch sooo sehr!

Manchmal hab ich einfach so Angst, daß es halt nicht sein soll...ich hab mal eine Frau hören sagen "der liebe Gott weiß schon warum er manchen keine Kinder schenkt" ich bin nicht sehr gläubig, aber irgendwie krieg ich das nimmer raus!

Beitrag von hippofant 25.05.10 - 17:40 Uhr

Hallo!

Lass dir sowas nicht einreden. Ich glaube eher an diesen Satz: Der liebe Gott weiß genau, wem er wieviel zumuten kann. Soll also heißen, dass wir immer nur soviel Aufgaben bekommen, wie wir auch meistern können!
Gib nicht auf! Wir haben 3,5 Jahre vergeblich versucht, ein Kind zu bekommen, außer einer FG im letzten Jahr klappte nix. Waren auch im KIWU-Zentrum und die konnten gar keinen Grund feststellen, außer einem Blutwerte, der aber schnell mit Medikamenten eingestellt werden konnte - trotzdem klappte es nicht.
Also hat unser Doc zur Insemination geraten, hatten schon die Anträge für die KK fertig und dann plötzlich, ganz ohne Hilfe, hat´s doch geklappt (und das in einem Zyklus, wo ich hätte schwören können, dass wir während des ES keinen GV hatten). Bin jetzt in der 7.SSW, obwohl ich echt nicht mehr damit gerechnet hätte, dass es ohne Hilfe klappt.
Aber ich hätte auch noch nicht aufgegeben, obwohl ich häufig gezweifelt habe. Trotzdem hätte ich wohl weniger mit dem Wissen leben können, dass ich nicht alles versucht habe.

Kämpfe für deinen Traum! Und wenn du jetzt meinst, dass du nicht mehr die Kraft hast, dann sprich mit deinem Mann, ob euch nicht eine Pause guttun würde. Ihr habt ja auch echt ein ganz schönes Programm hinter euch. Ein paar Wochen Pause schaden doch nicht. Aber gebt nicht für immer auf.

LG

Beitrag von katici 25.05.10 - 17:42 Uhr

hier kann bestimmt jeder nachvollziehn,was du fühlst.
was mir der kinderwunsch bisher gelehrt hat, ist, dass man viel kraft und geduld braucht.
viele frauen haben jahrelang einen unerfüllten kinderwunsch,bis sich ihr traum erfüllt.
halte dir vor augen,für was du kämpfst und lege immer wieder ruhepausen ein, um kraft zu schöpfen.

viel erfolg