an alle stillmamis

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mami3u9 25.05.10 - 17:30 Uhr

Hallo ihr lieben meine maus wird am 03.06.
5 Monate sie wiegt jetzt stolze 8820 gramm
ich stille alle 3 stunden und heute sagt mir mein ki. Arzt unsere maus sei zu dick .
Ich hatte mal gelesen das Stillkinder garnicht zu dick sein können .

WER VON EUCH STILLT AUCH NOCH UND WIEVIEL WIEGEN EURE MÄUSE????

ich danke euch jetzt schon mal noch einen schönen abend.
Mami3u9 mit Nele#winke

Beitrag von hkittymuc 25.05.10 - 17:36 Uhr

wie groß ist deine kleine denn?
unser sohn ist jetzt 6 Monate alt, 70cm groß und wiegt 7400gr und er wird eigentlich auch voll gestillt....wir sind grad bei der beikosteinführung...
aber wie ein stillkind zu dick werden soll versteh ich nicht....ist es nicht so, das sie normalerweise am anfang schneller zu nehmen und dann sich einpendeln?

Beitrag von mami3u9 26.05.10 - 15:24 Uhr

hallo erst mal danke für deine antwort meine maus ist 63 cm groß.

Beitrag von hope001 25.05.10 - 18:34 Uhr

Hallo,

Stillkinder kann man nicht überfüttern, also kann sie nicht zu dick sein!!!

Mein Sohn habe ich 5 Monate voll gestillt und mit genau 5 Monaten wog er 6370g (3020g).

Nun ist er 6 Monate und knapp 2 Wochen alt und wog heute 7230g auf 70cm. Meiner ist eher zart und das, obwohl er sehr gut isst.

Lass dich nicht ärgern, deine Maus ist so ok, wie sie ist#liebdrueck.

LG, Hope mit Finn

Beitrag von qrupa 25.05.10 - 18:38 Uhr

Hallo

jaja ,die lieben KiÄ. Ich hab erst eien Stabndpauke bekommen, dass ich die MIlch wirklich nru nach Packungsbeilage füttern darf, weil die Motte übergewicht hätte. Und als ich sagte ich würde noch voll stillen hieß es plötzlich "also das reicht bei einem so großen und schweren Kind aber nicht"

LG
qrupa

Beitrag von hope001 25.05.10 - 18:46 Uhr

Die lieben KiÄ, da hast du Recht.

Ich bin mal nächste Woche auf die U5 gespannt. Habe Finn 5 Monate voll gestillt und gebe nun Beikost und seit ein paar Tagen abends ein Fläschchen. Finn wiegt bei 70cm 7230g. Ich bekomme immer zuhören, dass er zu zart ist, dabei isst er im Moment sehr gut.

LG, Hope + Finn 27 Wochen

Beitrag von cora27 25.05.10 - 19:31 Uhr

Hallo,

ich bin wohl die mit dem absolut dicksten Kind.... Ich habe sechs Monate voll gestillt und mein KiA hatte nie ein Problem mit meinem Moppel. Im Gegenteil, er hat mich immer beruhigt, wenn ich meinte, dass das Gewicht doch schon ziemlich heftig ist.... Laut ihm (und laut zwei befreundeten KiÄ) kann man Kinder nicht überstillen und die Kinder nehmen sich halt was sie brauchen.

Mein Kleiner hatte bei der Geburt: 3,2 kg
mit drei Monaten 9,6
mit 5,5 Monaten 11,6
und jetzt mit 9 Monaten hat er 13,2 bei 78 cm.
Er ist also immer noch dick, aber superfit, krabbelt seit zwei Monaten wie ein Weltmeister und die Gewichtszunahme hält sich in Grenzen.

Also denk Dir nichts dabei. Deine Maus ist nicht gerade zart, aber wenn die Kleinen doch mal krank sind, ist man froh um jedes Kilo...

Viele Grüße,
Cora

Beitrag von himmelweit 25.05.10 - 20:51 Uhr

mein kleiner ist nun 8 wochen alt und hat schon über 2kg zugenommen. meine kiä meinte nur zufrieden, dass er gut genährt sei und freute sich darüber. also, nicht jeder kia ist gleich. aber vom stillen kan man wirklich nicht zu dick werden. spätestens wenn die kleinen anfangen zu krabbeln, purzeln die pfunde wieder.

Beitrag von taewaka 25.05.10 - 22:25 Uhr

meine babys ... haben voll gestillt ... mit sechs monaten ... knapp über 9kg gewogen.

nie hat ein kia was dazu gesagt ... und ich persönlich war sehr froh ein moppeliges stillbaby zu haben ... ein gestilltes rundes baby ist doch ein absolutes zeichen wie gut die muttermilch für die entwicklung ... schlank werden die babys dann wenn sie mobiler werden ...

lass dich nicht verrückt machen, wende dich sonst an eine stillberaterin.
übrigens habe ich nicht alle drei stunden gestillt ... sondern nach bedarf ... d.h. öfters auch deutlich öfter ;-)

Beitrag von lucka007 26.05.10 - 07:57 Uhr

Hallo
also ich und meine Hebi sagen das die tatsächliche Stillkinder nicht dick werden, auch wenn sie am anfang mehr wiegen ist bewiessen, das Stillkinder nie Dick werden da die Mumi besser verarbeitet wird wie künstliche nahrung, lass dich deswegen nicht verunsichern wenn dein Spatz guter trinker ist, wenn die anfangen zum laufen gehen die kilos auch wieder runter, habe 2 kinder und mein 2 also der jüngste 5 monate geb.mit 3650g hat 64cm und hat auch schon knappe 7kg und was mein KA angeht ist sehr zufrieden (mein KA schreibt auch Bücher) also denk ich daser sehr gut ist
und wie gesagt stillkinder sind anderes und wenn sie erwachsen sind werden die nie dick

GlgLucie

Beitrag von tanzlokale 26.05.10 - 08:47 Uhr

"und wie gesagt stillkinder sind anderes und wenn sie erwachsen sind werden die nie dick" ... Aha!?

Beitrag von 6woche.1 26.05.10 - 09:26 Uhr

Hallo


Stillkinder kann man wirklich nicht überfüttern. Alessa hab ich 6 Monate voll gestillt und dan langsam Beikost eingeführt. Sie ist aber ein Leichtgewicht sie ist jetzt 15 Monate und wiegt nur 8200 gr und ist 76,5 cm gross. Sie stillt noch am Morgen zum Mittagsschlaf,am Abend ein paar mal und noch in der Nacht. Dazu isst sie ganz normal mit vom Tisch.




Lg Andrea mit Kids

Beitrag von mami3u9 26.05.10 - 15:26 Uhr

So ihr lieben mamis ich danke euch allen für eure lieben antworten :-)