Clomi-Frage

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rolo 25.05.10 - 19:23 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche einmal Eure Meinungen und Einschätzungen.

Bin im 2. Clomi-Zyklus. Im ersten Zyklus hat auch alles wunderbar geklappt, doch leider verlor ich mein Krümelchen in der 7. SSW.

Bin nun nach einer Pause am 04.05. in den 2. Zyklus gestartet und habe vom 5. - 9. Zyklus je eine Tablette genommen. Vor einer Woche die erste US auf der noch kein Follikel zusehen war. Heute dann nochmal und es hatten sich nur einige Kleine gebildet. Das Leitfollikel war wohl 4 mm und das bei ZT 20.
Meine FAin meinte, dass das noch sehr klein sei und es vielleicht diesen Zyklus gar nichts mehr wird. Tempi ist logischerweise auch konstant bei circa 36,7. Sie hat mir Blut abgenommen zur Hormonbestimmung und nächste Woche soll ich nochmal reinschauen. Evtl. wird dann der Zyklus durch die Einnahme von Gestagenen abgebrochen.

Nun meine Frage: Vor Clomi waren meine Zyklen endlos lang (bis 120 Tage). Kann ich mir noch Hoffnungen für diesen Zyklus machen, weil sich bei mir die Eizellenreifung sowieso erst spät auf den Weg macht?

Vielen Dank schon mal.

Beitrag von iseeku 25.05.10 - 19:39 Uhr

hallo rolo!

wo liegt denn das grundproblem?

vielleicht solltest du über eine kiwu-praxis nachdenken. da kann man mit fsh-spritzen stimulieren, das lässt sich besser als clomi dosieren und bei bedarf die dosis steigern, so geht kein zyklus verloren.

lg#blume

Beitrag von rolo 25.05.10 - 19:43 Uhr

Wir waren für Voruntersuchen und Spermiogramm schon mal in der Kiwu und ich werde da morgen auch mal einen richtigen Termin machen für eine eingehende Analyse und Behandlung.

Es wurde von meinem FA mal ein Hormonspiegel gemacht, aber entweder ich weiß nicht mehr, was genau die Diagnose war oder der Arzt hat als Therapie nur Clomi verordnet. Bin mir da nicht so sicher.

Beitrag von iseeku 25.05.10 - 19:47 Uhr

ich finde immer, dass man in einer kiwu auch einfach besser aufgehoben ist...


alles gute für dich! #klee

Beitrag von olga31 25.05.10 - 20:33 Uhr

hallo,

beim ersten clomizyclus war mein eibläschen auch noch zu klein und hat sich zurückentwickelt. ich musste dann zwei tabletten nehmen (anscheinend kann man bis zu drei erhöhen). beim nächsten zyklus hatte war dann die größe super und der rest auch. aber leider bin ich bisher noch nicht schwanger geworden.
bin jetzt im 4 clomizyklus.

frag doch einfach nochmal nach.

gruss micha