Progesteron-Wert von 13,8 bei 5+1 zu gering?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ich-will-ein-baby 25.05.10 - 20:12 Uhr

Hallo!

Ich hab mal eine Frage zu den Progesteron-Werten in der Frühschwangerschaft. Am letzten Freitag war ich beim FA. Die Fruchthöhle war 0,5 cm groß und der Dottersack war zusehen. :-D
Mir wurde auch Blutabgenommen. Heute habe ich einen Anruf vom FA bekommen, ich soll jetzt 2x täglich Utrogest nehmen, da mein Progesteron-Wert (13,8) zu gering sei.

Wo sollte der Wert liegen?
Muß ich mir Sorgen machen, dass der Embryo jetzt nicht wachsen konnte? #zitter

Viele Grüße
#winke



Beitrag von isaner 25.05.10 - 20:38 Uhr

Hallo,

also ab einem Wert von 10 braucht man sich normalerweise keine Gedanken machen...meiner lag bei 9,1 und ich mußte auch Utrogest nehmen.
hatte auch schon zwei FG´s.

Mach Dir keine Sorgen es ist prima, dass Dein Arzt so schnell reagiert und dem Krümel schadet es auf keinen Fall.

Das Utrogest unterstützt nur das Gelbkörperhormon und beugt einer FG vor. Ab der 12. ssw wirst Du es vermutlich wieder absetzen können.

Nimmst Du es oral oder vaginal?


glg Isa mit Bauchmaus 31.ssw

Beitrag von ich-will-ein-baby 25.05.10 - 20:45 Uhr

Hallo Isa,

Vielen Dank für deine Antwort. #klee
Schön, dass dir das Utrogest geholfen hat. Wieviel hast du genommen?

Ich soll 2 am Tag nehmen und hab sie Heute oral genommen. Ich wußte nicht, dass man sie auch vaginal nehmen kann... hast du das so gemacht?

ich hatte auch schon 2 FG`en :-( (2 Jahre her, bei einem anderen FA) bei der 1. wurde nur HCG überprüft und bei der 2. war es schneller vorbei, als ich einen FA-Termin bekommen hatte.

Ich hoffe, das Utrogest hilft mir auch... danke fürs Mut machen #danke

Beitrag von isaner 25.05.10 - 20:57 Uhr

Hi,

ich habe Utrogest nur vaginal eingeführt, eine Morgens, eine Mittags und zwei vor dem Schalfengehen.

Man kann sie auch oral einnehmen aber die Nebenwirkungen sind teilweise sehr unangenehm und die hat man vaginal eingenommen nicht bis halt auf den weißen Ausfluss den man davon hat der ist etwas eklig aber mit Slipeinlagen geht es.
Und die Wirkung ist halt direkt da wo sie hin soll und nicht erst über den Blutkreislauf.

Scheint als ob Du auch eine Gelbkörperhormonschwäche hast.
Ist bei mir auch erst nach der zweiten FG getestet worden.

Aber wenn Dein Baby sich normal entwickelt dann solltest Du keine Probleme haben mit der Unterstützung von Utrogest wird alles gut gehn...ich drücke Dir feste die Daumen, dass sich Dein Wunsch endlich erfüllt#pro

glg Isa

Beitrag von serrah 25.05.10 - 20:58 Uhr

Hallöchen #winke
ich bin jetzt 6+2 ssw!
Ich muss (nach FG im Februar 2010#schmoll) laut FA 3 x1 Utrogest vaginal nehmen. Meine FÄ sagt, dass wenn man sie vaginal einführt es schneller und wirksamer ankommt!#schein
Laut Packungsbeilage sind beide Einnahmeformen möglich!

Ich drück dir ganz arg die Daumen und ganz viel #klee!

#herzlich Claudia

Beitrag von ich-will-ein-baby 25.05.10 - 21:43 Uhr

Hallo Ihr beiden!

Ich danke euch ganz #herzlich -lich und drüch euch ganz doll die daumen!

Ganz lieben #danke