riesiger Blutschwamm im Nacken, vier Monate alt...OP mit Vollnarkose??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nima74 25.05.10 - 20:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn ist vier Monate alt und hat seit der Geburt einen sehr großen und dicken Blutschwamm an einer blöden Stelle im Nacken. Der Blutschwamm ist auch schon mal aufgegangen, hat geblutet und eine Kruste gebildet.

Hatte das hier schon mal jemand? Der sichtbare Teil ist ca. 2 cm groß aber unter der Haut ist auch eine riesige bläuliche Beule, so ca. auf drei cm. Länge. Hat das hier schon mal jemand operieren lassen? Im KKH waren wir schon. Die sagten man kann es ambulant weg machen wenn er 6 Monate ist. Der Kia sagt, er würde es operieren lassen, weil es schonmal aufgegangen ist und die Stelle so ungünstig ist (jeder Kragen scheuert z. B.). Ist aber mit Vollnarkose.....

LG

Nima

Beitrag von nana141080 25.05.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur raten zu einem hautarzt zu gehen der auf Kinder spezialisiert ist!

Auch Homöopathen haben sehr gute Erfahrungen bei Hautschwämmen machen können.
Mein Patenkind hatte eins am Kopf und es wurde vereist...nach und nach.

LG Nana

Beitrag von caramaus 25.05.10 - 20:50 Uhr

Hallo!

Meine Maus hat zwei Hämangiome, allerdings ganz kleine. Eines ist am Zeh, auch sehr ungünstig gelegen. Meine Kinderärztin hat uns damals, als es auftauchte über die verschiedenen Möglichkeiten der Behandlung aufgeklärt. Da die Blutschwämmchen nicht gewachsen sind, ist bei uns aller dings kein Behandlungsbedarf entstanden.

Ich habe nochmal was im I-net geschaut. Denn man kann die Blutschwämmchen auch medikamentös behandeln mit beta-blockern. Schau dir mal die Seite an.

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Haemangiome.3364.0.html

Das wesentliche aus dem link ist folgender Abschnitt:

Propranolol-Therapie: Die medikamentöse Therapie mit dem beta-Blocker Propranolol bieten wir seit 2008 an. Sie wird bei ausgedehnten, mehreren oder bedrohlichen Hämangiomen angewendet und zeigt sehr viel versprechende Ergebnisse. Die Therapie wird auf unserer kinderchirurgischen Station eingeleitet, in der Regel ist ein Aufenthalt von zwei Nächten erforderlich. Propranolol wird in der Regel für 4-6 Monate drei Mal täglich eingenommen. Zur weiteren Information bgl. Propranolol haben wir ein Merkblatt erstellt, das sie hier auf unserer Webseite ansehen können.


Vielleicht ist das ja eine Alternative zur Vollnarkosen-OP für euch?

Alles Liebe
C.

Beitrag von annamama08 25.05.10 - 21:15 Uhr

hallo,

meine tochter hatte einen ähnlich großen blutschwamman der stirn... es ist nie aufgegangen aber es sah echt blöd aus...
ich habe mich ausführlich informiert und mich dann letztens zur OP entschlossen...

es war super easy... vollnarkose - op dauert ca 15 min... dann kam das kind wieder... wir mußten noch da bleiben bis sie isst und trinkt... dann sind wir heim...
am nächsten tag was die stelle etwas geschwollen und tat wohl auch etwas weh, war aber echt nicht schlimm...

ich würde es wieder tun... wenn du fragen hast schreib mich an...
LG
anna

Beitrag von anne.elliot 25.05.10 - 21:51 Uhr

hallo;)

ich war gerade mit meinen beidem im kh und habe dort auf dem zimmer eine liebe mutter kennen gelernt. ihr kleiner (5 monate) hatte das gleiche problem. bei ihm waren es zwei blutschwämmchen. einer umterm kinn und einer auf der brust. sie haben ihr geraten, die bs entfernen zu lassen, da diese auch sehr schmerzhaft sein können.
der kleine wollte sich schon gar nicht mehr anziehen lassen, weil es ihm so weh tat. die op ist super verlaufen und wir waren total erstaunt, als er einen tag später seine mama so richtig angelacht hat. das hatte er schon lange nicht mehr.... so, dass war viel bla bla.
man muss sich schon ärzte suchen, die sich auskennen. ob ambulant.... kommt bestimmt auf größe von bs an!?
also in essen am elisabeth kh kennen sich gut damit aus.... sagte man mir. ruf doch da mal an!? muss man da ja nicht machen lassen.... aber fragen kostet ja nix.
ich habe da auch super erfahrungen gemacht. und auskunft geben die immer;)

lg;)#klee