Ich weiss nicht weiter und kann mit niemanden reden!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von :-( 25.05.10 - 21:43 Uhr

Hallo!
Ich weiss nicht weiter und das schlimmste ich kann nicht mal mit jemanden drüber reden!?
Alle denken, es wäre alles tutti und geklärt....
doch es ist für mein Herz anscheint gar nicht geklärt?!
Ich weiss es selber nicht!
Ich habe mich für ein halbes Jahr von dem Kindsvater meines Sohnes getrennt gehabt, da ich einen anderen geliebt habt!
Es war eine super schöne Zeit...wie die erste Verliebtheit halt ist...und besonders im Bett war es wunderschön (hätte nie gedacht, dass ich das mal so schreibe)... und ich merkte, dass mir der Vater meines Sohnes fehlte... und ich den anderen liebte,doch wir ziemlich unterschiedlich sind... hart gesagt, er lebt teilweise in der dunklen Welt und ich in der rosa... !
Ich ging zurück zu dem Kindsvater... doch er fehlte mir auch... mir fehlten die Zärtlichkeiten, die Geborgenheit, der Sex.... und ich fing eine Affaire mit dem anderen an! Total verrückt und krank..ich weiss... und er hat es mitgemacht!?
Er machte sich Hoffnung,dass ich zu ihm kommen werde...dass ich es zuhause ohne richtig Zärtlichkeiten nicht aushalte!
Doch ich konnte vor 14 Tagen nicht mehr... ich kann nicht dem einen Hoffnung machen und den anderen betrügen..... ich konnte nicht mehr... ich fühlte mich selber mega schlecht...und konnte mich selber nicht mehr richtig leiden!
Mein Ex war total verletzt und machte die ganze Zeit total schlecht... ich weiss das er es nicht so meinte...aber er ist verletzt... nach der ersten Trennung hatte er sich gedroht selber umzubringen..ich bin froh, dass er es diesmal so raus gelassen hat!
Mache mir da voll den Kopf...und fühle mich scheiße, ich habe dem den ich Liebe zwei mal das Herz gebrochen!
Wie ich eben schon geschrieben habe, ich glaube ich liebe ihn... noch!
Ich denke dauernd an ihn... sehne mich nach seinen Zärtlichkeiten!
Hier zuhause...läuft nichts im Bezug auf Zärtlichkeiten...ich kann nicht mal die Umarmungen zulassen! Ich muss an den anderen denken!
Aber er ist so ein super Vater....er macht alles für den Kleinen und mich!
Er hat die gleichen Ziele wie ich im Leben und er packt hier zuhause mit an!
Mein Ex hat seine Kleidung von seiner Mutter waschen lassen, seine Mutter hat selbst noch sein Essen für die Arbeit morgens fertig gemacht!
Mit dem Kleinen ging es gut um, der Kleine kam aber nicht richtig mit ihm auf einen grünen Zweig!
Ich habe jeden Tag mein Handy in der Hand und überlege ob ich ihm simse... doch ich mag es nicht...ich will ihn nicht wieder verletzen!
Und das würde ich, da ich mich zwar total nach den Zärtlichkeiten sehne, aber ich glaube hier zuhause nicht wegkomme!
Es hört sich total dämlich und krank an, ich weiss... doch ich weiss einfach nicht weiter und kann auch mit niemanden drüber reden... und ich könnte nur heulen!

Beitrag von no-limit 25.05.10 - 21:53 Uhr

hallo,

ich weiß nicht wie alt dein kind ist und du ...

ich kann dir nur schreiben, was ich machen würde. zieh dich zurück und komm erstmal zu ruh sortier deine gedanken ... nimm eine wohnung und denk nach was du möchtest ....

klaro zieht die nacht, wenn ein normales leben doch ach so langweill ig ist ...

wenn du nervenkitzel brauchst, geh bungee jumping oder fallischirm springen

was ich sagen will ... mach erst das buch zu, bevor ein neues kapitel beginnt ... allein schon wegen dem kind


alles gute und kopf hoch #herzlich

Beitrag von binnurich 26.05.10 - 08:36 Uhr

wo bleibt das Kind dabei??????


arbeite an dir und an deinem Selbstbewußtsein!
überlege was du willst bevor diu handelst!

Vielleicht ist es auch keiner vorn beiden!
Der eine kann ein wundervoller Vater sein, auch ohne mit dir zusammenzuleben!
Mit dem anderen kannst du rummachen soviel du willst und dein Kind nichts davon mitbekommt - auch ohne mit ihm zusammen zu leben!

Vielleicht solltest du dich nicht zwischen zwei Männern entscheiden sondern für dein Leben???!!!

Ziehe allein in eine Wohnung. Teile dir das Sorgerecht mit dem Kindsvater. Laß dem Kind die Zeit mit seinem Vater und steitet / frustriert / beleidigt euch nicht gegenseitig. Und wenn dann das Kind bei seinem Vater ist, kannst du mit dem anderen machen was immer dir nötig erscheint.


Beitrag von willnix 26.05.10 - 11:18 Uhr

Auch ich kann nur sagen, dass es für Dich/Euch am Besten wäre, wenn Du Dir erst einmal eine eigene Wohnung suchst und Dir im Klaren darüber wirst, was Du eigentlich willst.
Ich denke auch mal, dass keiner von Beiden für Dich der Richtige ist.
Der Eine bittet Dir körperliche Nähe, aber ist im Grunde noch ein unselbstständiges "Kind" der nicht auf eingenen Beinen steht, sprich: Sich noch nicht von seiner Mutter abgenabelt hat.
Der andere dafür steht scheinbar mit beiden Beinen fest im Leben, aber gibt Dir nicht die körperliche Erfüllung, die auch zu einer Beziehung gehört. Wobei es sich für mich eher so anhört, als ob das, was er Dir dabei geben möchte/könnte, Du gar nicht willst. Als wenn Du bei Ihm "nur" die soziale Absicherung suchst. Das klingt jetzt sicherlich etwas hart, aber ich denke, er (und auch Du) hat es nicht verdient, dass es so weiter geht.
Etwas Abstand würde allen Beteiligten gut tun und alle hätte die Möglichkeit, sich ihrer Gefühle klar zu werden.

Beitrag von Eis*mit*Sahne* 26.05.10 - 17:29 Uhr

Komm zur Ruhe und dann wirst du merken an wenn du dann denken wirst..

Beitrag von :-( 26.05.10 - 20:37 Uhr

Danke für eure lieben Worte!
Hatte ehrlich schon Angst hier angegriffen zu werden, da ich den beiden Männern ja echt unrecht tue!
Zur Ruhe kommen, dass wäre schön!
Doch ich glaube, auch wenn ich es nicht wollen würde, würde der Papa meines Sohnes (4), Krieg machen! Da er bei der letzten Trennung schon total fertig und verletzt war und es ziemlich schwierig war mit ihm umzugehen!
Dabei hat er den Kleinen dauernd bekommen, wenn er ihn haben wollte!
Er war teilweise genau so viel die Woche da, wie hier!
Den Kleinen halte ich auch raus, die letzte Trennung hat total an ihm gezerrt, er hat heute noch Angst das Papa wieder geht, dabei bekommt er 100% nichts von meinem Gefühlen mit!
Und auch meinen EX habe ich ihm erst langsam vorgestellt... die erste Zeit kam der nur abends und dann waren wir mal zusammen Schwimmen... und dann mal auf dem Spielplatz...halt immer auch in schönen Situationen und kurzen Sequenzen!
Und ich weiss jetzt nicht mehr (sorry) wer es geschrieben hat...du hast recht der Papa, steht mitten im Leben und gibt totalen finanziellen Halt...und ich weiss wie eng das in dem halben jahr war, davor habe ich auch große Angst..dabei verdiene ich gut..aber es ist wesentlich enger und mein Ex hat sich noch gar nicht von seinen Eltern abgekapselt!
Das habe ich ihm auch damals nach der Trennung in einem 8 Seiten Brief geschrieben, dass mir die Initiative fehlte, dass er sich abkapselt und versucht auf eigenen Beinen zu stehen... z.B. mit eigener Wohnung... um den ersten Schritt schon mal zu gehen, bevor er gleich eine kleine Familie bekommt! Aber er geschah nichts...und als ich es ihm jetzt nach Beendigung der Affaire (wie es sich anhört... oh...man was habe ich gemacht) auch gesagt habe...sagte er in dem Brief hätte nur Bullshit gestanden! Meine Gedanken und meine Ideen sind Bullshit.... da dachte ich auch nur okay... aber ich weiss nicht ob er es aus Verletzung gesagt hat.
Aber ich sehne mich so sehr nach seinen Zärtlichkeiten.... und ja mein Partner möchte mir Zärtlichkeiten geben und ich kann es nicht zulassen... er dreht sich abends auch häufig maulig weg von mir im Bett..... da er Sex haben möchte und ich einfach nur sage, dass ich müde bin... um halt nicht in die Situation zukommen!
Danke... fürs Lesen/Zuhören und den Tipps... ich komme alleine zur Zeit nicht weiter.... mein Körper spielt auch schon verrückt... hatte letzte Woche eine Grippe, Mandelentzündung und Bindehautentzündung und lag total flach... ich denke mal das mein Körper durch die Situation total alle ist... denn dazu kommt ja noch mein Kleiner, der Haushalt, Arbeit und noch ein Nebenjob!

Beitrag von willnix 27.05.10 - 08:35 Uhr

Lass dich mal tröstend umärmeln.
Das ist echt eine besch...... Situation. Ich kann sie ein wenig nachvollziehen, weil auch ich schon mal "zwischen zwei Stühlen" gesessen habe.
Ich habe mich damals letztendlich für "Eine" entschieden (gezwungenermaßen, weil plötzlich Beide auf einmal vor mir standen, aber dass ist eine andere Geschichte und mittlerweile können wir auch gut drüber lachen) und diese Entscheidung nie bereut.
Ich versuche mal, dass was Du geschrieben hast, als neutraler Dritter zu betrachten.
Der Papa (ich war derjenige welcher hierzu was geschrieben hatte) gibt Dir eine Sicherheit, die mehr oder weniger auf materielle Dinge ausgerichtet ist.
Auf alles andere kannst Du Dich aber bei ihm nicht einlassen, weil es da noch den Anderen gibt. Jenen, der Dich körperlich anzieht. Jemanden, der Dir das Gefühl gibt, eine tolle Geliebte zu sein (ich weiß, höchst spekulativ, aber ich übertreibe mal bewusst ein wenig), wunderschön und begehrenswert. Ein tolles Gefühl, welches das Selbstwertgefühl nicht unerheblich steigert. Aber ist das auch Liebe von seiner Seite?
Sollte er nicht, wenn er Dich wirklich liebt, auch ein wenig auf Dich und Deine Bedürfnisse (nicht nur die Körperlichen) eingehen?
Für mich handelt er ziemlich egoistisch. Ja keine Annehmlichkeiten aufgeben (Hotel Mama), bloß keine Verantwortung für sich und andere übernehmen.
Dass er Deine, aus meiner Sicht berechtigten Ideen und Gedanken zu einer (gemeinsamen) Zukunft als Bullshit abtut, zeugt für mich nur davon, dass er überhaupt nicht reif ist für eine feste, verantwortungsvolle Beziehung.
Mach doch einfach mal eine Liste, was aus Deiner Sicht die beiden Personen ausmacht. Positiv als auch negativ. Legt für dich eine Prioritäten-Liste an. Versuche Dich und Deine Bedürfnisse selbst darzustellen. Das sind für mich grad so Gedanken, die mir im Augenblick durch den Kopf gehen, um rational zu einem "Ergebnis" zu kommen.

Versteh es einfach als Anregung, um Deine Situation mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Machmal ist es halt nicht leicht, Kopf und Herz unter einen Hut zu bekommen. Leider.
...... wenn die Seele leidet, leidet auch der Körper. :-(

Ich hoffe, ich hab Dich jetzt nicht noch mehr verwirrt.

LG

willnix

Beitrag von :-( 28.05.10 - 16:24 Uhr

Danke für deine super liebe Antwort!
Nee es ist alles andere als einfach Herz und Verstand unter einen Hut zu bekommen.
Ich habe mir Gestern auch nochmal mit meinem EX geschrieben, da wir zufällig im Internet bei ICQ gleichzeitig online waren (habe ihn nicht gelöscht gehabt) und ich mochte ihn nicht ignorieren und dann kam es wieder zu einem hin und her und da er irgendwann einfach offline gegangen ist, mitten in einer Diskusion und ich ihm gesimst habe, dass ich das nicht okay fand!Fand Gestern noch ein SMS wechsel statt... er meinte immer wieder, warum ich denke, dass mein Leben ihn noch interessiert und warum mich sein Leben noch interessiert...das mein Herz noch an ihm hängt, will ich nicht sagen, damit würde ich ihn noch mehr verletzen etc. war ziemlich doof! Die letzte SMS hieß "Was willst du von mir?"!
Vielleicht schon ein wenig, dass er um mich kämpft, dass was du auch geschrieben hast...wenn er nur die Bereitschaft zeigen würde erstmal in eine eigene Wohnung zu ziehen, weg von Mama und Papa!
Ich mag gar nicht verraten wie alt er schon ist... meine Freundinnen haben damals schon gleich gesagt, ich (25) soll von einem 35jährigen der noch zuhause lebt, bloss die Finger lassen!
Aber wo das Herz hinfällt!
Deine Situation muss ja auch echt hart gewesen sein, davor hatte ich die ganze Zeit Angst... das mein EX so verletzt ist, oder damals ungeduldig werden würde, dass er auf Festnetz anruft um eine Zeit wo er weiss dass ich nicht da bin und mit meinem Ehemann spricht!
Ich glaube in deiner Situation wäre ich nur heulend weggerannt!
Mit dem was du schreibst hast du recht, mein Ex hat mir das Gefühl die Geliebte zu sein gegeben... er hat immer meine Hand genommen, hat mich immer und überall in Arm genommen... das macht mein Ehemann nicht!
Wobei ich sagen muss, er sagt mir häufig dass ich sein Stern bin, er nie ohne mich sein möchte, dass ich seine Traumfrau bin etc.!
Aber das kann ich nicht an mich heran lassen!
Es ist ganz komisch... wenn was liebes kommt, kommt mein Ex mir wieder in den Kopf!
Es macht mich einfach verrückt...
Aber wie du schreibst mein Ehemann gibt mir totalen Sozialenhalt, wovon mein Ex nicht mal Ahnung hat!
Selbst wo ich ja richtig mit ihm zusammen war und von meinem Gehalt&Unterhalt gelebt habe... hat er nicht mal im Kino oder so bezahlt... hört sich vielleicht komisch an, von wegen die lässt sich von den Männern aushalten.... aber das Geld ist echt eng gewesen und es war ja nicht oft das wir ins Kino gegangen sind!
Damals meinte eine Freundin, dass anscheint beide nicht die richtigen für mich sind?!
Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt... aber wenn ich durch die Straßen gehe... habe ich irgendwie gar kein Auge für andere Männer!
Letzte Woche war ich mit einer Freundin bei Saturn und ich habe 10% Rabatt auf was bekommen (waren 9€) und der Verkäufer hat sogar noch das Gerät geputzt, da es ein Ausstellungsstück war. Meine Freundin meinte, dass der Mann total mit mir geflirtet hat, ich habe es nicht mal gemerkt! Ich weiss nur das er nicht schlecht aussah... aber geflirtet???
Habe anscheint im Unterbewußtsein schon die Nase voll von den Männern, bin aber auch einfach nur alle... und freue mich auf den Sommerurlaub... wo ich mich erstmal ganz viel um meinen Kleinen kümmern werde!

Beitrag von willnix 02.06.10 - 08:55 Uhr

Also so, wie er bei eurem letzten Treffen im Internet reagiert hat, hört sich dass für mich nach gekränkter Eitelkeit an.
Er hat seinen Standpunkt und lässt offensichtlich keine andere Meinung gelten.
Was meinst Du, wie eine gemeinsame Zukunft mit ihm aussehen würde?
Meinst Du, dass Du mitbestimmen dürftest, wie die gemeinsame Zukunft aussieht?
Warum meinst Du, will er allein keine eigene Wohnung? Weil niemand da ist, der ihn von vorn bis hinten bedient. Der seine Wäsche macht, ihn bekocht und hinter ihm aufräumt.
Diesen Part würdest Du dann von seiner Mutter "erben".
Du wärst dann seine "Geliebte" Putze.
Was ist, wenn dann, wie in jeder Beziehung die Phase der Verliebtheit vorüber ist und der Alltag eintritt? Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es dann für Dich sein wird. Wenn er dich vielleicht nur noch sporadisch in den Arm nimmt, wie Dein Ehemann jetzt.
Auch wie er sich finanziell verhalten hat. Jeder lebt von dem, was er verdient? Wenn ich sehe, dass mein Partner arg zu knapsen hat, dann übernehme ich doch selbstverständlich mal die Kosten fürs Kino, Essen etc..
Da er noch bei Muttern wohnt, müsste doch auch über ausreichend Geld verfügen, oder?
Ich hatte mal nen Kollegen, der hat die Kosten immer genau abgerechnet
und aufgeteilt. Seiner Freundin hat er sogar immer Spritgeld abgenommen, wenn sie irgendwo hin gefahren sind.

Ich habe jetzt einmal bewusst "schwarz" gesehen um Dir zu zeigen, was Dich ev. erwartet. Es muss ja nicht so kommen, aber die Gefahr ist aus meiner Sicht leider recht groß.

Auch wenn Dein Herz an dem Knaben hängt, er wird Dich auf Dauer nicht glücklich machen. Das ist meine persönliche Meinung.

Trösteknuddel



Beitrag von :-( 02.06.10 - 19:44 Uhr

Hallo!
Mit dem bewußt schwarz geschrieben, es ist richtig so!
So sehe ich es auch und darum war ja auch mein Endschluß, dass ich mit dem Kerl der sich in mein Herz irgendwie gebrannt hat, nicht zusammen leben kann!
Ich wäre sein Mamaersatz! Und ich habe ihm oft gesagt, dass er wirklich auf eigenen Beinen erstmal stehen muss!
Ich habe einen Sohn und ich brauche kein zweites erwachsenes Kind... gerade er muss ja irgendwie auch etwas in die Vaterrolle schlüpfen, wie? wenn er selbst noch Kind ist?
Das geht nicht,da sehe ich auch irgendwie meine Verantwortung gegenüber meinem Racker!
Ich hatte die letzten Tage wieder etwas Kontakt zu ihm... da er verdacht auf Krebs hatte, wobei ich mir jetzt schon denke, ob das nicht vorgetäuscht war!
Naja...ich muss irgendwie lernen damit umzugehen!
Und mit dem Geld, mit dem Sprit ist ja richtig hammer!
So heftig war es nicht! Er hat keinen großen Verdienst... aber halt sein Vollzeitgehalt für sich...und damit mußte er sicher mehr gehabt haben wie ich, die Kind, Wohnung und Kindergarten bezahlen mußte!
Ich sehe ihn ein Glück im August erst wieder, ich hoffe, dass ich bis dahin hier alles so habe, dass ich glücklich sein kann und es mich nicht wieder total runter reisst, wenn ich ihn da sehe!
Danke!

Beitrag von willnix 03.06.10 - 06:58 Uhr

Ich denke mal, vom Verstand her bist du auf dem richtigen Weg.
Aber es wird sicherlich noch eine Weile weh tun.
Auch die Geschichte mit einer ev. schweren Erkankung passt da voll ins Bild.
Ein wenig auf der Mitleidschiene schwimmen.
Besagter Kollege ging später noch weiter. Drohungen, Selbstmorddrohungen, Stalking etc.. War echt der Hammer. Und die Frauen sind reihenweise auf ihn reingefallen.
Auch mein Ex-Verhältnis war "danach" mit ihm zusammen. Ich hatte sie noch eindringlich gewarnt, dass das keine gute Idee sei. Na ja, Ende vom Lied:
Sie ist bei ihm in seine Eigentumswohnung eingezogen, durfte erst einmal die Renovierungskosten für den Flur übernehmen, sie haben ein Kind zusammen, war zwischenzeitlich in der Psychatrie und hat es letztendlich doch geschafft, sich wieder von ihm zu trennen. Mittlerweile ist sie anderweitig verheiratet und hat ein zweites Kind.
Ich drück Dir ganz dolle die Daumen und wünsch Dir und Deinem Mann viel Glück.
Falls Du mal "Gesprächsbedarf haben solltest, weißt Du ja, wo Du mich hier findest.

Lieben Gruß

Willnix

Beitrag von :-( 04.06.10 - 15:11 Uhr

Danke!!!
Ich denke es auch!
Wir fahren jetzt erstmal in Urlaub und ich hoffe, dass ich dann zur Ruhe komme und einfach mal abschalten kann!
Und dort auch merke...ob die Ehe noch eine Chance hat oder ich doch lieber in Ruhe mit meinem Kleinen zusammen ziehe... und mich nur auf den Kleinen konzentriere... und Männer Männer sein lasse!