Magen-Darm-Grippe in der SSW, was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine1982 25.05.10 - 21:55 Uhr

Hallo,

ich bin ab morgen in der 23 SSW und meine Tochter hat mich wohl angesteckt, mit der Magen-Darm-Grippe. Mein FA hat leider Urlaub und ich bin am überlegen, was ich tun kann.

Was kann ich bedenkenlos einnehmen. oder was ratet ihr mir?

Vielen Dank!

Gruß
Bine1982 (23 SSW)

Beitrag von zauberli 25.05.10 - 21:58 Uhr

Viiiiieeeeel trinken!! Und wenn es immer wieder raus kommt. Egal!

Gequetschte Banane essen und feuchte Wärme auf den Bauch, also Handtuch durchnässen, auswringen und auf den Bauch damit. Aber net zu heiß, sonst muss ich Dir noch Tipps bei Verbrennnungen geben ;-)

Medikamente würd ich sein lassen. Besser Hünerbrühe und so was.

Gute Besserung!

Beitrag von flaqita 25.05.10 - 22:10 Uhr

Hatte am Anfang meiner Schwangerschaft Magen-Darm-Grippe und da hat nix geholfen. Hab einfach als es ging viel getrunken und dann ganz langsam wieder mit Zwieback angefangen zu essen. War nur ein Tag und dann ging es wieder aufwärts. Hatte es vor vielen Jahren schon mal und da halfen auch keine Medikamente. Einfach viel trinken und viel ruhen, mehr hilft da nicht.

Hoffe du bleibst verschont.
Liebe Grüße flaqita, 33. SSW

Beitrag von steph84 25.05.10 - 22:41 Uhr

Hy hatte das auch. Ich habe damals einen Teelöffel Ingwerpulver in einen schluck Tee bzw Saft gemischt und das getrunken, viel nachtrinken schmeckt scharf. Beruhigt aber den Magen. ( Kannst aber mal Hebi fragen, geschadet hats mir net)

Viel viel Trinken und flüssig essen.

Gute besserung

Beitrag von sf1606 26.05.10 - 00:23 Uhr

Ich hab's gerade gestern und vorgestern hinter mich gebracht. :-[ Dieses Mal half striktes Flachliegen (babysittenden Mann vorausgesetzt), Kohletabletten gegen den Durchfall, schluckweise Hühnerbrühe und ebenso schluckweise Mezzo Mix (oder was anderes süßes, kalorienhaltiges). Ansonsten: Zähne zusammenbeißen und durch.

Wenn es richtig, richtig schlimm kommt und Krämpfe und Erbrechen nicht mehr zum Aushalten sind, würde ich den ärtzlichen Notdienst anrufen und fragen, was Du Dir aus der Apotheke besorgen lassen kannst. Ich hatte in der ersten Schwangerschaft in der 8. SSW ganz schlimm das Noro-Virus und bekam (von meinem FA) Buscopan-Zäpfchen gegen die Krämpfe (die man aber im letzten Schwangerschaftsdrittel wohl nicht mehr nehmen soll) und Vomex-Zäpfechen, um das Dauer-Erbrechen in den Griff zu bekommen. Zu Medikamenten würde ich aber wie gesagt nur nach (zumindest telefonischer) Rücksprache mit dem Arzt greifen.

Gute Besserung!

Silke mit Alexander und Wunderkrümel (ET 28.10.2010)