11. SSW keine Herztöne mehr

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von asselsche 25.05.10 - 21:56 Uhr

Hallo!

Heute Mittag war ich zu einer Routineuntersuchung bei meinem FA und er konnte bei meinem Kleinen leider keine Herztöne mehr feststellen. Er hat mich dann zur genaueren Untersuchung in eine Klinik überwiesen. Leider konnten sie auch dort keine andere Diagnose stellen...

Wir sind unendlich traurig... Zwar haben wir das große Glück, bereits ein gesundes Kind zu haben, aber wir haben uns sehr über dieses 2. Baby gefreut und jetzt das...klar weiß man, dass soetwas jedem passieren kann, aber natürlich wünscht sich jede werdende Mama, dass sie es nicht trifft...

Da in unserer Klinik heute und morgen gestreikt wird, ist der Eingriff erst am Donnerstag...ich habe zwar dadurch Zeit mich zu verabschieden, aber auf der anderen Seite hätte ich es auch gerne hinter mir...

LG,
Asselsche

Beitrag von kathi88 25.05.10 - 22:20 Uhr

Oh man, das ist unendlich traurig.#heul
Wir haben auch schon ein Kind und ich bin jetzt in der 12.ssw.
Ich wünsche euch sehr sehr viel Kraft und alles Gute!!#liebdrueck

Beitrag von andrea-812 25.05.10 - 22:56 Uhr

hallo ich habe Deinen betrag gelesen und mir stehen wie immer die tränen in den augen ich fühle so mir Euch allen,den ich weiß es nur zu gut was es heißt seine gelieben kinder zu verlieren aber ich bin sicher "unseren Kinder geht es alle super und sie tolen herum und habe keine schmerzen mehr. und die kinder von uns denken warum wir um sie weinen und trauern, wir sind bei unseren Eltern. LG Andrea mit manuel und 6#stern im Herzen#winke

Beitrag von kasi1977 26.05.10 - 09:38 Uhr

Liebe Asselsche #liebdrueck,

es tut mir sehr leid, fühl dich gedrückt. Ich habe mein Sternchen auch letzte Woche Ende der 11. Woche ziehen lassen müssen. Daher weiss ich gut, was du fühlst.

Das ist eine Erfahrung, die niemand braucht. Ich hoffe, du bist im KKH in guten Händen, ich habe dort Gott sei Dank nur gut Erfahrungen gemacht und habe mich gut aufgehoben gefühlt. Das macht das ganze erträglicher.

Ich wünsche dir für für morgen und für deine Zukunft alles Gute. Trag dein Sternchen im Herzen.

Liebe Grüße, Katja mit #stern im #herzlich

Beitrag von lieselottesparbier 26.05.10 - 09:42 Uhr

Fühl Dich #liebdrueck,

ich habe die gleiche Diagnose am Freitag erhalten.

Termin zur Ausschabung wäre gestern gewesen.

Für mich war es sehr wichtig, daß zwischen Diagnose und Eingriff noch ein paar Tage lägen.

Unser Krümelchen wollte sich aber eher verabschieden und ist am Samstag allein gegangen.

Traurige Grüße

Beitrag von numa49 27.05.10 - 10:17 Uhr

Liebe Asselsche,

ich fühle mit Dir, ich war gestern beim FA und da hat sie auch keine Herztöne mehr festgestellt (auch 11.SSW). Es war so furchtbar, sie hat meinen kleinen Wurm angestupst in der Hoffnung, dass es sich bewegt, aber nichts ... Jetzt gehe ich am Montag nochmal hin, um sicher zu gehen, aber Hoffnung gibt es keine. Ich möchte, dass mein Schatz von alleine geht, also lasse ich erstmal keine AS machen.

Drück Dich numa49 mit Emma (21 Monate) & #stern im Herzen

Beitrag von milla-164 27.05.10 - 17:31 Uhr

Hallo Asselsche,

ich fühle mit dir und drücke dich virtuell unbekannterweise.

Ich habe am 17.05. beim ersten großen Screening erfahren das mein Krümel nicht mehr lebt. Keine Herztöne mehr und keine Bewegungen. Ich war in der 13. SSW. Laut FA hat sich mein Kleines wohl aber schon in der 10. SSW leise verabschiedet (gemessen an der Größe). Ich habe davon nichts gemerkt. Mein Bauchgefühl war gut und sämtliche Anzeichen waren weiter da. Im Nachhinein vielleicht Einbildung....jetzt auch nicht mehr wichtig.

Am 20.05. hatte ich dann die AS im KH, weil ich bis dato keinen Blutungen hatte und sich mein Krümel lt. FA auch wohl nicht von selber auf die Reise machen wollte.

Ich fand es auf der einen Seite gut so konnte ich mich die Tage bis zur AS verabschieden und versuchen, ja was versuchen auch dies kann ich nicht in Worte fassen...solange es in mir war, war ich noch Schwanger und mein Krümel bei mir....verrückt ich weiß! Aber auf der anderen Seite, hatte ich 3 Woche mein totes Kind in mir und der Gedanke machte mir wiederum Angst oder war zumindest sehr befremdlich und merkwürdig und auch für andere z. B. meine Mutter schwer nachvollziehbar.

Morgen früh habe ich die erste Nachkontrolle beim FA nach der AS und ich habe ein bisschen Angst davor. Zum einen Blute ich immer noch und hatte schlimmer Beschwerden nach dem Eingriff und zum anderen erfahre ich morgen wahrscheinlich ob man bei der Untersuchung meines Krümels feststellen konnte, warum er aufgehört hat zu leben.

Ich weiß nicht wie es dir geht oder andere Frauen die ebenfalls eine FG hatten dies empfinden, aber ich habe und mache mir nach wie vor Vorwürfe das ich ggf. etwas falsch gemacht habe in der Schwangerschaft...

Ja und die Trauer ist unendlich groß! Zumal ich meine Hochschwangere Schwägerin viel vor Augen habe und wir uns eigentlich auf meine zweite Nichten freuen die in 14 Tagen zur Welt kommen soll.
Es ist alles nicht einfach.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles Gute und Menschen in deinem Umfeld die dich Lieben, Unterstützen und dir Halt geben!
Und das die AS heute zumindest ohne körperlichen Komplikationen verlaufen ist!

LG Milla + #stern im Herzen