Panische Angst vor Kreislaufabsacker bei Spinaler

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von miss.mob 25.05.10 - 22:01 Uhr

Hallo!

Ich neige dazu sehr schnell panisch zu werden.
Mein erster Sohn kam nach 32 Stunden Kreissaal dann doch per Not-KS zur Welt. Das ganze unter einer aufgespritzten PDA. Ich war so fertig nach den vielen Stunden, dass mir alles egal war, ich war einfach nur froh, dass wir es bald geschafft haben.

Diesmal wird es ein geplanter KS und ich habe große Angst, dass ich panisch werde, wenn ich bei der Spinalen einen Kreislaufabsacker bekomme oder einfach Panik, weil ich nichts mehr spüren und bewegen kann.

Nun zu meiner Frage an alle, denen das schon passiert ist mit dem Kreislauf. Ist das wirklich so, dass die einem was spritzen können und es geht einem dann wieder schnell gut?
Kann man auch was zur Beruhigung bekommen?

Ich bin nämlich schon am überlegen, das ganze nicht doch unter Vollnarkose hinter mich zu bringen.

Beitrag von sakeda 25.05.10 - 22:22 Uhr

Hallo,

erstmal gaaanz tief durchatmen. :-) Du machst Dir ja jetzt schon einen ziemlichen Stress.

Ich hatte einen geplanten Kaiserschnitt und wusste nicht, dass man einen Kreislaufabsacker bekommen kann. Aber ich bekam einen. Habe auch leicht panisch reagiert und der Anästhesistin gesagt, dass ich glaube, ich kippe gleich weg. Mir wurde dann etwas gespritzt und es ging mir schlagartig besser. Habe auch erst gedacht, die sollten mich wohl besser in Vollnarkose legen, aber ich habe es auch überstanden und bin jetzt froh, die Geburt doch bewusst miterlebt zu haben.
Es ist im übrigen nicht so, dass man von der Brust abwärts nichts mehr spürt. Ich habe durchaus gemerkt, dass die Ärzte an mir zugange waren, aber es war nicht schmerzhaft und hat mich auch nicht beunruhigt.

Wie gesagt, das Mittel wirkt sofort. Bei mir war es zumindest so.

Wünsche Dir eine schöne Geburt!

LG
Bianca

Beitrag von 36grad 26.05.10 - 07:21 Uhr

Hy Miss

Ich hab leider auch nicht so die tolle Erfahrung mit der Spinalen gemacht.
Mir rutschte ständig der Kreislauf weg, trotzdem ich gleich eine Spritze bekam wurde ich drei mal Ohnmächtig.
Erst wurde mir richtig Schwindelig und zack war ich weg#aerger

Für mich war das echt gruselig, seid dem hab ich auch angst davor.
Ich hoffe echt das ich diesesmal eine Vollnarkose bekommen kann.

Das ist aber nicht bei jedem so das die Spinale einem so den Boden wegzieht!

Liebe Grüsse

Beitrag von hardcorezicke 26.05.10 - 08:28 Uhr

Hallo

ich hatte vor 6 tagen meinen ks
ich hatte auch nen kreislauftabsacker,,, ich habe es gemerkt da mir schlecht wurde.. bis kurz vorm erbrechen.. der nakosearzt hat mir was gespritzt und keine 2 min ging es mir wieder gut...

ich würde eine vollnakose abraten.. da sie risikohafter ist und noch schneller arbeiten müssen. ich habe mein ks keine schmerzen gehabt,, war nur komisch das geruckel...

aber fand es harmlos und würde es wieder mache

LG Diana

Beitrag von oho 26.05.10 - 09:57 Uhr

Halloo:-)!
Hatte letztes Jahr 2x ne Spinale. Einmal ne normale OP, das andere Mal beim Kaiserschnitt.
Als ich bei der ersten OP nen Kreislaufabsacker hatte, war mir vor dem Kaiserschnitt auch mulmig.
Hab das gleich der Anästhesistin gesagt, die wusste ja dann Bescheid.
Als es dann beim Kaiserschnitt auch so war, hat sie mir schnell was gespritzt. Nach ca. 2 Minuten wars dann auch wieder gut.
Sag das vor m KS auch dem Doc, damit der gleich was parat hält.
Vollnarkose würd ich nicht wollen, hab gleich nach KS meinen süssen Sohnemann gesehen und konnt sogar noch im OP bissle stillen.

Alles Gute und viele Grüsse,
Karin

Beitrag von josili0208 26.05.10 - 10:59 Uhr

Rede darüber!
Ich habe bei KS1+2 schlimme Kreislaufprobleme gehabt, mir war übel und ich war sehr fertig durch lange Wehen. Es ging mir echt beschissen und mein Kreislauf war praktisch weg. Beim 3. (geplanten) habe ich das immer angesprochen, wenn ich im Kh war und bei den Voruntersuchungen und die Anästesisten haben ein anderes Mittel verwendet und so niedrig dosiert, dass ich mir eher vorkam wie bei einer Massage als im OP. Es ging mir fantastisch, ehrlich. Kein Vergleich, und mein Puls war schön stabil bei Mitte 70 #freu. Es war eine tolle Geburt und ne Stunde später waren auch meine Beine wieder voll da.
lg jo

Beitrag von handy12345 26.05.10 - 11:04 Uhr

Hallo,

Ich hatte auch einen Kreislaufabsacker und musste mich zudem noch übergeben.

Ich habe dann gleich etwas dagegen bekommen durch so einer Maske und dann gings wieder.

Ich war dann allderdings ein bißchen benebelt und hab die Geburt nicht 100 %ig mit bekommen

Beitrag von solalamami 27.05.10 - 07:35 Uhr

Hallo,

also ich hatte solch eine Absacker.
Ich fand das Gefühl,dass alles warm und taub wird sehr angenehm,hab mich gefühlt als würde ich zumindestens zum Teil fliegen;-),ich fands wirklich toll!!!
Doch dann wurde mir ganz komisch,übel..konnte schlecht atmen..
war schon ein komisches Gefühl,man fühlt sich ausgeliefert..
..der Nakosearzt reagierte sofort,spritze mir etwas und dann gings mir auch wirklich sofort besser!!!
Also davor musst du keine Angst haben!!!
Lg

Beitrag von mon.chichi 27.05.10 - 23:47 Uhr

"Ist das wirklich so, dass die einem was spritzen können und es geht einem dann wieder schnell gut?"
- Ja. Ich hatte bevor die Kleine rausgeholt wurde einen kleinen Kreislaufabsacker und nachdem sie draussen war auch nochmal. Ich sollte bescheid sagen und sobald die einem was spritzten geht es dir gleich wieder besser. Brauchst keine Angst davor zu haben.

"...Panik, weil ich nichts mehr spüren und bewegen kann."
- Panik kann man schon bekommen - wenn man es zulässt. Hatte auch einen kurzen Anflug von Panik, sobald ich merkte, dass ich meine Beine nicht mehr bewegen kann und es krampfhaft versucht habe. Habe die aufkommende Panik allerdings damit unterdrückt in dem ich mir gesagt habe: ok ich WILL gar nicht meine Beine bewegen und auch die 'Bewegungsanstengungen' eingestellt habe und mir vorgestellt habe ich liege hier ganz relaxt - weil ich es so will. Hab mich praktisch selbst überlistet ;-)
Ich denke, das ist eine reine Kopfsache.

VG,
mon.chichi