ja, werft steine nach uns...wir werfen irgendwie mit!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ohokkkkkkHAllo 25.05.10 - 23:04 Uhr

Hallo
So...ok...
ich schreibe jetzt so wie die gedanken mir in den kopf schießen...
Wenn es für euch durcheinander ist, dann wisst ihr wie es mir im moment geht....




OOOHHHH shit.
am 10. und am 13. zyklustag Gestern) sex mit dem liebsten gehabt...Ungeschützt..
Heute ziehen und stechen im unterleib..
Seit gestern ziehbaren zervix.....

jetzt ziehen und stechen im unterleib links...
wahrscheinlich EISPRUNG


okk...die wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ZIEMLICH groß..

gewünscht nicht aber auch nicht unerwünscht...

Bei kinderwunsch wollte ich es nicht posten das wäre gemein....bei ungeplant schwanger wollte ich es auch nicht posten...auch das wäre zwar richtig im sinne von nicht wirklich "GEPLANT" aber falsch im sinne von " nicht gewollt"


aaach maaaaaaaaaan.....
ich weiß meine eigentliche frage
nicht...
wenn ich schwanger bin behalten wir es...ganz klar aber geplant ist was anderes in meinen augen....


Sorry irgendwo mußte ich luft und alles ablassen...
ich weiß, ich oder wir sind arschlöcher weil wir uns nicht zum kind klar bekennen können...aber auch nicht klar zu keinem kind...
wir wünschen uns eins....können uns aber keines leisten...


das herz zweier menschen vers. Verstand den auch wir eigentlich haben....



so...werft steine nach uns...wir werfen irgenwo irgendwie mit euch mit



Beitrag von schwarzerin 25.05.10 - 23:09 Uhr

Hallo

Also so groß ist es auch nicht bei ca 6 mal sex im Monat nur 25 Prozent oder sogar noch weniger.

Ihr solltet euch wirklich entscheiden wass ihr wollt denn so ein hick hack ist für niemanden gut und zerfrisst einen hinterher und belastet auch die beziehung.

lg

Beitrag von schwarzesetwas 25.05.10 - 23:41 Uhr

Tja, was denn nun?!

Erstmal: Du hast wohl noch nicht getestet, sondern könntest bald?!

Selbst wenn: Eure Entscheidung ist doch schon längst gefällt.
Dazu: Eure Vorentscheidung auch.

Und JA. Man kann Kinder zeitweise mit ALGII durchbringen. ;-)
Auch wenn die Mehrheit im Forum immer 4000,- netto hat.
(Man kann sich auch einschränken und weniger ist manchmal mehr...)

Wenn ihr nen positiven Test in der Hand habt: Es ist machbar. :-)

Mut wünsche ich euch.

Beitrag von ohooohh 25.05.10 - 23:58 Uhr

"tja was denn nun..." Tja sag du uns was... AUf der einen seite wünschen wir uns das es gefunzt hat, auf der vernunftsseite hoffen wir jedesmal das es nicht klappt.... Natur mach was...wir würden es lieben wie nix anderss auf der welt und wir würden alles tun damit es dem kleinen weder an nahrung, an kleidung noch an sonstirgendnem materiellem fehlt..
von liebe ganz zu schweigen
vernunft= hey, ihr könnt es euch nicht leisten (finanziell) der mann arbeitet als geringverdiener...
Aber herz von BEIDEN :
Wir wünschen uns ein BAby....



und so wird es weiter gehen, solange bis entweder einer von uns oder beide nen job gefunden haben von dem man leben kann oder einer schwanger ist und noch arbeiten kann




Beitrag von schwarzesetwas 26.05.10 - 12:17 Uhr

Im Prinzip brauchst Du weder Rat noch sonstiges.
Schließlich lässt Du der Natur ja wohl freien Lauf.
Frage mich, was Dir Dein Posting nun bringen soll?

Nächsten Monat wieder das gleiche Spiel?

Irgendwann wirst Du schon schwanger sein, dann brauchst Du Dir die 'Was-Wäre-Wenn-Fragen' nicht mehr stellen.

Beitrag von blumella 26.05.10 - 20:04 Uhr

Ihr habt einen Kinderwunsch? Kann ich verstehen.

Die finanziellen Rahmenbedingungen stimmen nicht wirklich? Kann ich verstehen.

Ihr legt es jeden Monat drauf an und wisst nicht, was Ihr hoffen sollt? Kann ich auch noch irgendwie verstehen.

Ihr ändert nichts an Eurer Situation? Kann ich nicht verstehen.
Wenn man einen Kinderwunsch hat, aber der Mann nur Geringverdiener ist und die Frau anscheinend arbeitslos, dann sollte man die Zeit doch nutzen, um sein Leben zu ändern, oder?
Habt Ihr Beide einen Schulabschluss?
Eine abgeschlossene Ausbildung?
Warum hast Du nicht irgendeinen Aushilfsjob, solange die Bewerbungen noch laufen und kein passendes Jobangebot dabei ist?

Wie gesagt, ich kann total verstehen, dass der Kinderwunsch eine Herzenssache ist, gegen die der Kopf nur schwer ankommt, aber ich denke, dass man immer irgendwas tun kann, um die Kasse wenigstens ein bißchen aufzubessern.