Kita und Trockenwerden/sein

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mari30 26.05.10 - 06:29 Uhr

Guten Morgen

ich hab mal ne allgemeine Frage. Meine Tochter wird Ende Juni 3 und geht bislang in die Krippe des Kindergartens, in den sie auch quasi "wechselt" im August. Wir "üben" zusammen mit der Krippe das Trockenwerden mind. seit 2-3 Monaten. Mal klappts, mal nicht. Leider häuft sich das "mal nicht" zumindest zu Hause eher. Mit dem großen Geschäft klappts hier so gut wie nie. Wenn man sie fragt, ob sie mal muss, sagt sie ausnahmslos immer "nein". Wenn man mit ihr zur Toi oder zum Töpfchen will, klappt es mal, meist will sie nicht. In der Krippe läufts angeblich besser, wobei sie auch dort gestern drei (!) "Totalausfälle" (so wurde es genannt, war aber spass) hatte, davon einen mit dem großen Geschäft. Sonst klappts dort etwas besser. Gehen wir raus sagen wir immer, das sie keine Windel umhat. Sie sagt auch schon öfter, das sie keine Windel braucht, sie sei doch ein großes Mädchen. Tja, trotz Abhaltens klappts nicht. Sonntag haben wir sie unterwegs (obwohl sie das glaub ich nicht recht wollte) mal abgehalten (wir waren weite weg vom Haus und sie hatte viel getrunken) kam nix. Kaum war die Hose an....zack. Ich kann aber nicht glauben, das sie das mit Absicht macht. Nun wurde mir sowohl von der Kitaleitung als auch vom Träger (Stadt) auf Anfrage gesagt, naja, sie hat ja noch Zeit, das wird schon klappen, aber wenn nicht, tja, im schlimmsten Fall muss sie raus aus der Kita, das hätte es bislang einmmal gegeben,
Die dame vom Amt meinte sogar, sie hätte dann bei ihrer tochter, die genauso verwöhnt gewesen sei wie meine offensichtlich (frechheit!), sie immer nach dem einmachen, diese umgezogen und unter der dusche untenrum nur mit kaltem wasser geduscht. also ne, das mache ich nicht!
Wie seht ihr das?
danke und gruß
PS. eigentlich hab ich mir keinen stress gemacht u. versuche auch weiterhin, emely nix davon merken zu lassen, aber nach den aussagen stresse ich mich doch etwas...

kathrin

Beitrag von mioo 26.05.10 - 07:24 Uhr

Vielleicht hilft bei deiner Tochter auch das sie sich danach selber umziehen muss....? Unser fand es eklig und geht jetzt alleine auf Toilette:-)

Beitrag von schneuzel83 26.05.10 - 10:10 Uhr

Hallo Kathrin,

ich frage mich erstmal wieso dir die KiTa oder auch der Kindergarten "vorschreibt" ob deine Tochter mit Windeln in die Einrichtung darf#kratz Dachte bisher eigentlich, dass es solche "Vorschriften" nicht mehr gibt. Hättest du denn noch eine Alternative zu dieser Einrichtung?

Bei uns war es so, dass meine Tochter bis kurz vor ihrem 3. Geburtstag vllt zwei Wochen vorher absolut kein Interesse am Töpfchen oder der Toilette gezeigt. Wir haben sie auch lassen und das obwohl sie kurz darauf in den KiGa kam, dort wäre es aber kein Problem gewesen wenn sie mit Windel kommt. Nun und aufeinmal als hätte man einen Schalter umgelegt wollte sie keine Windel mehr und ging dann auch aufs Töpfchen oder die Toilette. Sicherlich ging es anfangs auch noch daneben, aber es wurde von Tag zu Tag besser - aber weil sie es wollte bzw. auch konnte. Gerade die Fähigkeit zu merken, wann es auf die Toilette muß ist ein riesen Schritt für Kindern und es gibt eben nicht DEN Zeitpunkt ab dem jedes Kind soweit ist.
Anfangs ist meine Tochter auch noch mit Windel in den KiGa gegangen, nachdem sie sich aber sicherer war ist sie auch binnen kürzester Zeit dorthin ohne Windel.
Was ich dir sagen möchte, versuch deiner Tochter einfach noch ein wenig Zeit zu geben, auch wenn du es ohne Druck versuchst ist doch eine gewisse Erwartungshaltung an deine Tochter da.

Gruß

Beitrag von ratpanat75 26.05.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

arbeitet diese Dame, die ihr Kind kalt abduscht, etwa beim JA #schock?

Ich finde, dein Kind wird viel zu viel unter Druck gesetzt.
Es wird seit mind 2-3 Monaten geübt und es funktioniert nicht wirklich:
Sie geht nicht von alleine und möchte nicht abgehalten werden.
Natürlich sagt sie, dass sie keine Windel mehr braucht, weil sie ein grosses Mädchen sein will, denn das bekommt sie wahrscheinlich von allen vermittelt.
Und natürlich wird ihr das unangenehm sein, wenn es danebengeht.

Ich würde sie einfach in Ruhe lassen mit dem Thema, vielleicht kannst du ihr Höschenwindeln anziehen, so dass sie alleine auf´s Klo gehen kann, wenn sie möchte.

Wegen dem Kiga würde ich mir keinen Stress machen, ihr habt Zeit, vielleicht platzt der Knoten von alleine, wenn der ganze Druck von ihr abfällt.

LG