Schnupfen - immer gleich zum Arzt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pegifu 26.05.10 - 09:07 Uhr

Meine Tochter (fast fünf Monate) hat seit ein paar Tagen Schnupfen. Muss man immer gleich zum Arzt bei so etwas? Oder kann ich abwarten, dass es von selber besser wird?
Ich geb ihr abends Nasentropfen, damit sie gut Luft kriegt und stell ne Schüssel mit Wasser und ein paar Tropfen Babix ins Zimmer.
Sie ist sonst zufrieden wie immer, lacht, spielt usw.
LG Petra & Kira (*29.12.09)

Beitrag von kiwi-kirsche 26.05.10 - 09:12 Uhr

Ach blödsinn....Niklas hat andauernd Schnupfen und ich war deshalb noch nie beim Arzt.....Wir waren erst einmal weil er heftigen Durchfall hatte...Aber ansonsten bin ich keine Mama, die wegen jedem Furz zum Arzt rennt....Könnte aber auch daher rühren, dass ich selbst vom Fach bin;)

Kein Panik...das wird schon! Is ja nur n Schnuppe;)

Allerdings würde ich dir von Babix abraten.....auch wenns nur im Zimmer ist...diese ätherischen Öle sind für die Minis nich ganz so dolle....

lg
Kiwi

Beitrag von dudelhexe 26.05.10 - 09:14 Uhr

So lange es nur ein Schnupfen ist...

Ich gehe da nach meinem Gefühl. Wenn das Gesicht total nach Erkältung aussieht, die Augen tränen und sie sich nicht wohl fühlt, dann geh ich zum Arzt. Aber nicht bei einem Schnupfen. Der sagt dir sowieso nur das, was du ja eh schon machst. Nasentropfen.

Beitrag von miau2 26.05.10 - 09:56 Uhr

Hi,
Babix ist umstritten...aufgeschnittene Zwiebel war mir lieber (stinkt zwar, aber wenigstens habe ich darüber noch nichts negatives gehört).

Wegen nur einer Rotznase würde ich nicht zum Arzt gehen.

Bei einem Baby würde ich sofort gehen, wenn Husten dazu kommt oder Fieber (also nicht leicht erhöht, das ist bei uns bei Schnupfen normal, aber richtig Fieber). Oder wenn es dem Kind sichtbar schlecht geht oder ich den Verdacht habe, dass die Ohren oder etwas anderes weh tut.

Ansonsten klingt das doch gut - statt Babix nutzen wir halt die gute alte Zwiebel für nachts, und zum Schlafen (und bei Bedarf zum Füttern) möglich niedrig dosierte (0,005%ige hatten wir in dem Alter, niedriger gibts nicht) Nasentropfen.

Und tagsüber, wenn möglich, raus an die frische Luft gehen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von diniii 26.05.10 - 10:04 Uhr

hi,

bei meinem Großen (3J.) bin ich nie beim Schnupfen zum Arzt - mit dem Kleinen (9 Monate) renn ich direkt - liegt aber eher dran, dass es bei ihm sonst schnell zu ner Bronchitis wird und wir deswegen 1x im KH waren - das reicht mir fürs erste ;-)

Aber sonst - wenn nur die Nase lüppt würde ich nicht zum Dok gehen - kann auch von den Zähnen kommen.

LG Nadine