ständig Angst....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pixie34 26.05.10 - 09:08 Uhr


Guten Morgen ihr Lieben,

ich brauch mal einen Rat von euch....

Ich bin nun in der 20. SSW, hatte letzte Woche Montag meinen Termin zum 2. Screening und es war auch alles in bester Ordnung.

Trotzdem komme ich einfach nicht zur Ruhe und habe ständig und permanent Angst, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist, bzw. ein ungutes Gefühl im Bauch.

Mich nervt das schon selbst... Ich habe noch nicht eine Minute meiner Schwangerschaft genießen können, weil ich ständig diese Ängste mit mir rumschleppe bzw. das Gefühl habe, das irgendwas nicht stimmt.

Ich kann ja nun schlecht täglich zum Ultraschall gehen, um zu sehen, dass alles in Ordnung ist.

Hinzu kommt auch noch, dass ich das Baby noch nicht spüre, dank Vorderwandplazenta und Übergewicht... Ich weiß ja nicht, vielleicht bin ich dann beruhigter, wenn ich spüre, wie das Baby sich bewegt.

Wir fliegen nun übermorgen für zwei Wochen in den Urlaub und ich möchte mich ja auch erholen, es mir gutgehen lassen und den Urlaub genießen und nicht mit meiner ständigen Panik mir und vor allem meinem Mann den Urlaub verderben.

Habt bzw. hattet ihr das auch?
Wisst ihr, was man dagegen tun kann?

Danke fürs Lesen!

Liebe Grüße
Pixie

Beitrag von lenilina 26.05.10 - 09:14 Uhr

Ach ich kann Dich voll verstehen.

Ich hab schon eine Tochter. Die SS mit ihr war auch nicht ohne. Da hatte ich auch ständig Angst. Tja nun wird sie bald 3 Jahre und ist topfit.

So nun bin ich wieder SS und die Ängste sind wieder da.
Ich kann mich auch kaum ablenken oder mich drauf freuen.
Ich werde erstmal froh sein, wenn ich die 13. SSW erreicht habe.

Ein Rezept gegen Deine Ängste habe ich leider nicht.
Man kann eigentlich nur positiv denken und versuchen sich abzulenken.

Mit Sicherheit wird es besser, wenn Deinen Krümel spürst.

LG Kati mit Elina *28.06.07 und #ei 5+2

Beitrag von sunny-jamaica 26.05.10 - 09:14 Uhr

Hallo Pixie,

ich bin jetzt bei 14+6 und hab auch jeden Tag Angst, ob es dem Krümel gut geht. Mein nächster FA-Termin ist erst am 10.6. - sooo lang! :-(

Ich versuch mich immer damit zu beruhigen, dass wir ja keine schlimmen Krankheiten etc. in der Familie haben und meine Mama und meine Halbschwester auch relativ spät Kinder bekommen haben (mit 41 und 38) und die auch gesund sind.

Wahrscheinlich müssen wir einfach Vertrauen in unseren Körper und die Krümel haben. #herzlich

Ich hoffe, Du kannst den Urlaub genießen! #sonne

Beitrag von berry26 26.05.10 - 09:20 Uhr

Nö in dieser Form kenne ich das nicht, obwohl ich bereits einen Spätabbort hinter mir habe und eigentlich ständig mit vorzeitigen Wehen, Bluthochdruck, Cervixinsuffizienz usw. zu kämpfen habe. Klar hat man immer wieder Sorge das etwas nicht stimmt oder verfällt wegen ner Kleinigkeit in Panik aber ich lebe bzw. lebte nicht in ständiger Panik das etwas nicht stimmt.

Du bist in der 20. SSW also ist es nun wirklich Zeit zum entspannen und genießen. Dein FG-Risiko liegt bei gerade mal 2%. Was will man mehr???
Vertrau einfach in die Natur und dein Baby. Wenn ihr es bis jetzt geschafft habt, schafft ihr den Rest auch noch. Die Zeit die du jetzt mit Angst, Sorgen und Panik verbringst, kannst du nicht wieder zurückholen und dabei verpasst du die ganze spannende und schöne Zeit.

LG

Judith

Beitrag von tanja-0o 26.05.10 - 09:24 Uhr

hallo!
ich weis genau wie du dich fühlst. ich bin nun in der 10 ssw und ich habe auch ständig angst, dass das herz von unserm zwerg nicht mehr schlägst, oder sonst etwas passieren könnte.
ich bekomme diese gedanken auch einfach nicht aus meinem kopf.
mir kommt es so vor, dass ich ständig und überall von fehlgeburten lese.
am wochenende war ich schon fast am durchdrehn. ich wollte nur noch heulen.
am liebsten wär ich ins krankenhaus gefahren um einen ultraschall zu machen, um zu sehen, dass alles ok ist.
ich hoffe, dass die 2 wochen ,die ich noch bis zum nächsten fa termin habe, wirklich schnell vergehen.