priv. zusatzversicherung für krebsfrüherkennung beim gyn?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von engelchen28 26.05.10 - 09:22 Uhr

hallo ihr!

ich habe eine zusatzversicherung für heilpraktikerbehandlungen, auch eine für zahnbehandlungen.

meine mutter hatte eierstockkrebs, von daher ist es mir (35 jahre) wichtig, dass ich genau durchgecheckt werde beim gyn. die krankenkasse übernimmt nur die basis-krebsfrüherkennung.

ein ultraschall der inneren genitalien kostet z.b. 38,- euro
ein ultraschall der brust 40,-
ein zellabstrich (hp-virus) 24,-

ob es eine zusatzversicherung gibt, die mir diese untersuchungen bezahlt?

wer kennt sich aus?

lg
julia

Beitrag von arkti 26.05.10 - 10:53 Uhr

Wieso sollte es die geben?
Alles kann man in deutschland nicht versichern.
Wenn du wert drauf legst musst du diese Untersuchungen eben einmal im Jahr aus der eigenen Tasche zahlen.

Beitrag von jerk 26.05.10 - 11:22 Uhr

Hallo,

meine Mutter hatte auch schon mit 37 Gebärmutterhalskrebs. Bei mir werden die Kosten für die Krebsvorsorge (inklusive US von Brust u. Gebärmutterhals) komplett von der KK übernommen, da ich zur sogenannten Risikogruppe gehöre. Ich denke, das müßte bei Dir ähnlich sein.

lg

Beitrag von jove 26.05.10 - 11:35 Uhr

Hallo,

wozu die Zusatzversicherung? Es sind 102€
Ich weiss es nicht wie hoch die Zusatzversicherungen sind, aber ich glaube, du kommst günstiger weg, wenn du selbst bezahlst, als wenn du eine Vericherung abschließt.
Die Untersuchung machst du 1-2 mal /Jahr. Und was kostet die Vericherung/Jahr?

lg

jove