Morgen ET+6 und meine "Riesin" wird geholt!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gitti1982 26.05.10 - 09:22 Uhr

Hallo ihr lieben!

Jammere ja nun schon ein paar Tage rum, dass sich nichts tun will-nunja waren dann gestern beim Gyn. Ergebnis: Meine Püppi hat in einer Woche massiv zugenommen, ist ein Sternengucker, Plazenta verkalkt, kaum noch Fruchtwasser, Kind noch viel zu hoch. 4316 Gramm, 56-58cm, KU 34cm.
Naja sind dann ins KH um das dort nochmals kontrollieren zu lassen und die kamen dort zum gleichen Ergebnis. Es gäbe halt bei denen die Grenze 4200 Gramm, ab da holt man die Kinder um Risiken zu vermeiden!!
Nunja dann habe ich mich halt schweren Herzens für den KS entschieden.

Dann hieß es da ich am Rücken ein Tattoo habe, dass ich unter Vollnarkose da durch müsst...............die Narkose Ärztin meinte dann jedoch wir können eine PDA machen da das Tattoo tief genug wäre!

So nun bin ich mega nervös und irgendwie versuche ich grade zu realisieren, dass ich morgen endlich "MEINE KLEINE ZARTE MAUS" in den Armen halte.

Drückt mir die Daumen das alles gut geht!!


GLG Gitti

Beitrag von missyschoko 26.05.10 - 09:27 Uhr

Hallo Gitti,

es tut mir leid, das du einen KS über dich ergehen lassen mußt.#zitter

Trotzdem wünsche ich dir alles Liebe und Gute für den morgigen Tag.
Auf das du eine gesunde Maus im Arm halten darfst.#verliebt

Scheu dich nicht nach Schmerzmittel zu fragen in den Tagen nach dem KS.

Lg Conny

Beitrag von gitti1982 26.05.10 - 09:31 Uhr

Danke!
Ich hoffe, dass es nicht all zu schlimm wird!
Hach man ist ja so nervös und man hört ja, dass viele nach der PDA Probleme haben!
Aber denke die Maus nimmt einem ein wenig Schmerz!!!!#zitter

LG

Beitrag von valencia22 26.05.10 - 09:54 Uhr

Huhu

Ich hatte mit/nach der PDA keine Probleme. Allerdings ist das mal wieder typisch Deutschland, dass die einfach nen Kaiserschnitt machen! Es besteht doch gar keine medizinische Indikation.
Der KU ist doch klein, wieso probierst du es nicht spontan??

Mein Sohn kam mit 58 cm und 3750 g zur Welt, auch per KS, aber nachdem ein Kopf-Becken-Missverhältnis feststand und ich bereits 17 Std. in den Wehen lag. Sein KU war 37,5 cm.

In unseren Kliniken (kleine und große) ist ein solches Gewicht/Größe kein Thema für nen KS.

Tu dir und dem Kind doch den Gefallen und probier es natürlich.
Würde mich übrigens super interessieren, ob sie tatsächlich nach der Geburt diese "Megamaße" hat.

Viel #klee

Beitrag von gitti1982 26.05.10 - 11:09 Uhr

Hey! Würde auch lieber eine spontane Geburt aber da mir nun 3 Ärzte unabhängig voneinander gesagt haben, dass ich ein sehr grosses Kind habe, vertraue ich schon auf die Meinungen.
Das Risiko ist schon gegeben, dass sie nicht durch mein Becken passt! Möchte halt alles tun, damit die Kleine und ich gut durch die Geburt kommen!!
Werde berichten wie groß sie tatsächlich ist!
Danke für deine Antwortr GLG

Beitrag von jahleena 26.05.10 - 10:03 Uhr

Alles Gute Gitti!

Beitrag von gitti1982 26.05.10 - 11:09 Uhr

Vielen lieben Danke!!!

Beitrag von ria1972 26.05.10 - 13:40 Uhr

Hallochen,

Also , sooooo riesig finde ich deine Kleine garnicht. 34 cm KU sind ja mehr als normal und auf den KU kommt es eigentlich an. Bei einer Länge von 56-58 cm sind auch das Gewicht meiner Ansicht nach normal. Wer lang ist wiegt auch mehr , aber das muß die Geburt nicht unbedingt schwehrer machen.
Davon abgesehen sind die Messungen oft furchtbar ungenau.
Wenn ich du werde würde ich auf jeden Fall eine normale Geburt versuchen. Aber das ist natürlich deine Entscheidung.
Wünsch dir , wie du dich auch entscheidest , viel Glück.

LG

Ria:-)