Vormilch abpumpen und einfrieren?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rahele 26.05.10 - 09:39 Uhr

Hallo ihr Lieben!

seit ein paar Wochen nun habe ich schon Vormilch. Jetzt traten vor einiger Zeit die ersten Probleme auf und meine Gyn meinte ich solle die Milch einfach ausstreichen und Pfefferminztee trinken.

Zusätzlich erzählte Sie mir, dass es Frauen gebe, die Ihre älteren Kinder dann auch anlegen würden um ihnen diese Milch zukommen zu lassen.

Ich war überrascht, denn ich dachte immer in der Vormilch seien quasi keine Inhaltsstoffe. Sie meinte: doch, aber wenn ihr Kind nach Brot fragt, können sie ihm kaum die Brust geben!

Zumal Matteo selber nie an der Brust trinken konnte.

Jetzt hab ich überlegt, ob es Sinn machen würde die Milch zu sammeln und einzufrieren, oder ob es halt so ist, dass sie quasi verlohren geht??

Wer kennt sich aus? Hat eine Idee? Ich bin gespannt auf eure Antworten.

LG Rahele

Beitrag von babsi1972 26.05.10 - 09:48 Uhr

Muttermilch soll man erst einfrieren, wenn das Kleine schon 6 Wochen alt ist, denn da stellen sich die Inhaltsstoffe nochmals um.
Alles Gute

Babsi

Beitrag von jeannine1981 26.05.10 - 10:32 Uhr

Hi,

Ob es sinnvoll ist die Vormilch einzufrieren weiß ich nicht aber im KH haben wir die Milch vom ersten Tag an eingefroren und sie dann später mit nach Hause genommen.

Liebe Grüße