Übt ihr schon fürs Nächste???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von clana 26.05.10 - 09:39 Uhr

Hab jetzt nochmal ne Frage!!! ( siehe oben)
Wir verhüten nämlich seit der Geburt unserer Tochter (30.10.09) nicht.
Da wir auf unsere Maus 3 Jahre warten mussten, erscheint es uns doof zu verhüten da wir uns ja auf jeden Fall noch eine Nr. 2 wünschen #verliebt
Ich stille noch Recht häufig (Nachts alle 3-4 Stunden und am Tag alle 4-5 Stunden)
Ich denke mal da ist es Recht unwahrscheinlich das ich gleich wieder #schwanger werde.
Wir üben jetzt auch nocht nicht bewusst oder so, da ich eigentlich einen etwas größeren Abstand möchte (so 2-3 Jahre). Aber da sich Kinder nicht planen lassen, lassen wir es einfach auf uns zukommen.
Wie sieht es bei euch aus????
lg clana mit ihrer Maus (siehe VK) #verliebt

Beitrag von kiwi-kirsche 26.05.10 - 09:43 Uhr

Hallo,
also wir üben noch lange nicht für Nr. 2!
Ich möchte ab nächstem Jahr wieder arbeiten gehen, sodass wir uns in 5-6 Jahren an unser Eigenheim machen können und anschließend am Geschwisterchen arbeiten;)))

lg

Beitrag von yorks 26.05.10 - 09:55 Uhr

Hi,

also wenn ich könnte dann würde ich direkt wieder üben. Bei uns ist es schwierig Kinder zu bekommen, unser Sohn ist ein kleines Wunder. Da es leider ein KS war und ich selbst gesundheitlich noch einiges klären muss, müssen wir leider warten ansonsten hätte ich auch direkt ohne Verhütung weitergemacht.

Da ich in der ersten SS liegen musste, ist es auch ganz gut so. Ich würde meinem Kleinen nicht gerecht werden können wenn ich jetzt schon wieder schwanger wäre.

Aber der Gedanke ist verführerisch. ;-)

Beitrag von inge79 26.05.10 - 10:06 Uhr

Das mag jetzt für einige wahrscheinlich hart klingen, aber unser Kleiner wird wohl ein Einzelkind bleiben. Ich hatte zwar eine schöne Schwangerschaft, bis auf einmal KH wegen vorzeitiger Wehen, aber dafür war die Geburt und das was danach kam der "Horror". 18 Stunden Wehen, Geburtsstillstand, Abfall der Herztöne, Wehenschwäche, Zangengeburt, Scheidenriss, Dammschnitt. 1 Woche nach der Geburt Brustentzündung der übelsten Art mit knapp 40 Grad Fieber, abgestillt. Dammnaht komplett wieder aufgegangen - 1 Tag nach der Brustentzündung wieder ins KH und nochmals operiert worden. Nun knabber ich noch an ner Anämie, dank der Geburt und OP. Könnt im stehen einschlafen. Extra hab ich noch nen Babyblues bzw. ne leichte Depri :-(

Bisher ist alles andere als schön. Längere Strecken mit der Kutsche laufen darf ich dank der Naht noch ne. Und das Wetter tut nicht wirklich gut derzeit :-(

Wir haben lange gebraucht bis wir schwanger waren, den Nervenkrieg würde ich auch nicht nochmal mit machen wollen.

So, nun könnt ihr mich steinigen ;-)

LG
Nadja

Beitrag von baby-bunny00 26.05.10 - 10:09 Uhr

Auf keinen Fall würde ich jetzt schon wieder schwanger werden wollen. Ich finde man muss sich aufdas jetzige Baby konzentrieren und ihm die volle Aufmerksamkeit schenken. Zumindest die ersten drei Jahre. So sehe ich das. :-) (Mal davon abgesehen, dass ich genug zu tun habe mit nur einem Baby)

Lg

Beitrag von alessa-tiara 26.05.10 - 10:31 Uhr

stillen schützt nicht vorm schwanger werden. ich stille auch noch und bin in der 5 ssw .. aber war geplant von uns..
mein sohn ist jetzt 10 monate

LG

Beitrag von sweetwpt 26.05.10 - 10:41 Uhr

Hi,

wir werden auch erst mal lange nicht für ein 2tes übern können, im schlimmstenfall wird unser Sohn ein einzelkind bleiben :-(.
Da wir zum einen sehr lange auf unser Kind warten musste (4 Jahre) und es eigentlich so aussah als ob wir nie eins bekommen, ich hatte nach dem KS eine Lingenembolie/Lungeninfakt, nehme Marcumar und erst am 01.06 weiß ich ob ich das teufelszeug absetzen darf.

LG Kerstin

Beitrag von gussymaus 26.05.10 - 10:53 Uhr

das ist immer so ein risikospiel....

wir mussten immer damit rechnen gleich zu treffen - bei uns waren 3 von 4en ein schuss ein treffer,

der erste war gar nicht geplant, sondern eine verhütungspanne, der zweite war schin unterwegs wie ich beschloss die pille abzusetzen (da kam die abbruchblutung schon gar nicht mehr.... ich bin dann hin, weil cih aj absetzen wollte, und die pause nun zu ende wäre aber keine tage kommen, da hieß es schon: entweder stehen sie kurz vor den tagen oder das ist schon eine frühschwangerschaft - es war die frühschwangersachft...
das dritte entsand dann wieder sobald ich die pille absetzte, weihnchten die letzte gschluckt, mitte januar spuckerei...

nur unser viertes hat 3 monate gebraucht, und da hab ich auch ncoh morgens aund abends gestillt, also nehme ich mal an, dass es daran lag. hab dann auf einmal am tag reduziert bis mir schlecht wurde - bei mir ein sehr sicheres anzeichen scheinbar - und meine maus mochte die milch ach icht gerne... wie sie sich umgewöhnt hatte, ihr die milch wieder schmeckte und meine spuckerei in vollem gange war war ich dann auch überfällig und der test positiv, dann wollte meine maus auch wieder 3-5mal täglich gestillt werden... ende des ersten trimesters hat sie sich dann aber selber abgestillt.

somit würde ICH nu noch nicht-verhüten, wenn eine sofortige SS ok wäre. also definitiv nicht vorm ersten egburtstag des letzten kindes.

aber wenn es für dich ok wäre ggf sofort schwanger zu werden macht das doch so, also so wie ohr lustig sein, ohne druck oder termin. aber bevor das kind nicht 9monate ist wird generell davon abgeraten dem körper schon wieder eine SS zuzumuten, weil er sich noch von der letzten SS erholen muss/soll. ein kind kommt 9monate, und geht 9 monate sagt man auch gerne. aber früher bekamen frauen auch jedes jahr ein kind mit deutlich schlechterer medizinischer versorgung, aber ich denke auch mit mehr schmerzen und wehwehchen hinterher udn während dessen, die frau einfach zu schlucken hatte. ich würde es nicht machen. ich finde zum 2. geburtstag zwar ok, machbar, aber oft auch anstrengend genug, vor dem 1. geburtstag erneut schwanger werden wollte ich nicht. nach wie vor.

Beitrag von yvonne-1982 26.05.10 - 13:44 Uhr

Hallöchen!

Also wir üben ja auch schon. Habe nach der Geburt nur 5 Monate mit der Cerazette verhütet und danach nicht mehr.
Ich stille jetzt allerdings schon fast 4 Monate nicht mehr und habe immernoch weder nen Eisprung noch sind meine Tage in Sicht.
Und so kann das ja nix werden mit dem 2.
Ach ja: Unser Sohn ist jetzt 10 Monate alt.
Ich würde mich echt freuen wenn es jetzt mal langsam klappen sollte!

LG
Yvonne