an (mehrfach) stillmamas, schnuller frage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von yasemin1983w 26.05.10 - 09:41 Uhr

hallo und guten morgen zusammen!

ich bin zwar 2fach mama aber beim ersten wars irgendwie anders ;-)
da hatte ich noch die zeit um ihn nuckeln zu lassen!

nun muss ich aber auch meinen großen fertig machen um ihn in die kita zu bringen. und auch mal mit ihm zu spielen und soweiter.

der kleine hat einen großen drang zu nuckeln, denke wie alle babys halt. aber wie gesagt ich kann nicht permanent den nuckel spielen.

er ist morgen eine woche alt, und ich will, wie bei meinem großen auc, so lange wie möglich voll stillen/stillen...

wann habt ihr den schnulli gegeben?

meint ihr ich kann ihn den schon mal geben?

liebe grüße und #danke schonmal

Beitrag von aylin1986 26.05.10 - 09:51 Uhr

Hi,

meine erste Tochter hat den Schnulli schon im Kh bekommen - trotzdem hab ich sie 6 Monate voll gestillt!

Meine 2. Tochter (bald 1 Monat alt) mag den Schnulli gar nicht... das ist anstrengend da sie immer die Brust will...


LG

Beitrag von yasemin1983w 26.05.10 - 10:01 Uhr

#danke

man hört von allen seiten was andres :)

bin mir da so unschlüssig
aber will ja meinem 1sohn auch gerecht werden...ach menno

lg

Beitrag von snoopy86 26.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo.

Ich würd es einfach ausprobieren ob er den Schnuller mag.
Ich hab zwar nicht lange stillen können,aber er liebte den Schnuller von MAM und dann sind wir auf NUK gewechselt.

glg Kristina mit Simon und Hannah im Bauch 32+3

Beitrag von jeannine1981 26.05.10 - 10:28 Uhr

Hi,

ich würde den Nuckel schon geben, meine hat den Nucki bereits auf der Frühchenintensiv bekommen.

Meine hat leider die ersten Monate garnicht von der Brust, dann 2 Monate ja und dann wieder nicht getrunken hat aber 11 Monate Muttermilch bekommen wenn auch dann später zur Beikost.

Liebe Grüße

Beitrag von dragonmother 26.05.10 - 10:55 Uhr

Mein Sohn hatte es nicht so mit dem kräftigen saugen, da hat ihn alles total verwirrt was nicht Brust war. (hatte wegen Fläschchen das ich im KH geben musste ne ordentliche Saugverwirrung)

Er wollt dann aber auch keinen Schnuller.

Und die Kleine jetzt hat ein starkes saugbedürfniss. Sie hat ihn schon im KH bekommen ohne Probleme.

Lg

Beitrag von gussymaus 26.05.10 - 11:01 Uhr

ich glaube nicht, dass ein schnuller den stillerfolg zu nichte macht. du musst halt gucken, dass das kind nicht nuckelt bis es keine lust mehr hat und dann icht mehr an die brust will.

meine kinder hatten alle einen nuckel: der große erst wie er mit 6 wochen koliken oder was immer hatte, und dann auch nur für die schreistunden und zum einschlafen, später auch mal zum trösten wenns ganz böse war.
der kleine war ein absolutes schreikind. er schrie oder trank und das die ersten 2 monate. da habe ich ihm mit ner woche den nuckel angewöhnt, damit ich mal ne halbe stunde was anderes machen konnte als zu stillen - zu mal er vom alle 10 minuten stillen auch bauchweh zu bekommen schien. und es klappte hervorragend. er hatte es schnell kapiert das das ding ihm nichts tut, aber wenn er wirklich hunger hatte, brauchstes du ihm damit auch nicht kommen, die sind jan icht doof ;-) die merken schon das da keine milch raus kommt die den bauch füllt.

meine kleine hat es noch anders gemacht: tagsüber trinken und schalfen, ganz normal möchte man meinen, aber abends, wenn die unruhige zei kam, wurde genuckelt bis mir die brust schmerzte, und das was sie dann zu viel getrunken hatte, wurde kurzerhand in mamas bett erbrochen - war ihr ja egal - und dann hat man ja einen "fleischnuckel" wo keine lästige milch mehr raus kommt #schwitz da haben wir ihr dann auch den nckel angewöhnt, auch wenn das prinzip für sie ok gewesen wäre... meine darauf folgende nächtliche überproduktion war ihr ja egal #schwitz

so bekam sie dann anch dem trinken auch den nuckel und hat es auch geschnallt den auszuspucken wenn der große hunger kam.

und so wie du das schilderst kannst du denke ich auch herausfinden wann deine maus milch braucht und wann sie nur nuckeln will. wenn man das gut hinbekommt kann man auch zum nuckeln den gumminuckel geben... finde ich völlig ok!

ich würds probieren. am besten einen ganz kleinen silikonnuckel, die haben keinen fiesen sauren eigengeschmack wie die aus latex und sind allergenarm. und um die bissfestigkeit muss man sich bei so kleinen ja wirklich noch keine sorgen machen ;-) ich nehm nur noch welche von MAM, seit der große von NUK wunde druckstellen auf den wangen bekam kenne ich die und bin nah wie vor begeistert. vor allem weil man im dunkeln nciht gucken muss wo oben ist ;-)