OP wegen Karpaltunnelsyndrom Erfahrung!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 006 26.05.10 - 09:42 Uhr

Guten Morgen,

wer hat sich in der SS wegen KTS operieren lassen?

Bitte um eure Erfahrungen, Danke.

Mein Hausarzt sagt das das geht, Neurologe auch, Frauenarzt ist skeptisch und Handchiruge hat angst.

Geh jetzt erst mal zum Frauenarzt und lass das Baby checken und dann entscheide ich ob eine op morgen stattfinden soll danke.

006

Beitrag von nanunana79 26.05.10 - 09:45 Uhr

wie ausgeprägt ist denn das KTS? Wenn es noch nicht sooo akut ist, kannst Du ja vielleicht noch bis nach der Geburt warten. Hast ja nicht mehr so lange.

Alles Gute

Beitrag von 006 26.05.10 - 09:48 Uhr

ich schlafe die ganze nacht vor schmerzen so gut wie garnicht,

die schmerzen ziehen in meinen ganzen arm, der schläft ein und schmerzt, auch tagsüber

Beitrag von tinaschatzi 26.05.10 - 09:51 Uhr

vielleich hilt eine Schiene für nachts. Sowas gibt es, könnte zumindest eine Lösung erstmal sein.

Ich würde keine CTS-OP in der ss vornehmen lassen. Ich hatte eine vor einigen Jahren, aber war nicht ss.

Häufig ist das auch so, dass das CTS nach der SS wieder weggeht.

Gute Besserung.

Beitrag von nager.michi 26.05.10 - 10:39 Uhr

Ich habe seit gestern zwei Schienen und konnte heute nacht das erste Mal schlafen. Anfangs wars ungewohnt, aber sie helfen. Muss man auch nix zuzahlen weil ein SS Problem. Hast Du die schon? Würde ich als erstes ausprobieren. Mein FA und Orthopäde sagen beide das kommt durch Wassereinlagerungen, da wird der Nerv abgedrückt. Das kann (muss aber nicht) sich nach der SS wieder geben. Ich hoffe es sehr!

Beitrag von kati1811 26.05.10 - 10:04 Uhr

Hi,

also ich bin an beiden Händen operiert. Ist noch nicht so lange her. Die linke Hand war November 2009 und die rechte Hand war März 2010. Ich würde dir raten es jetzt noch machen zu lassen. Ich kann so gut nachempfinden. Wobei es durch die Schwangerschaft jetzt noch extremer ist. Also die Heilung geht relativ schnell. Ich war jedes mal 4 Wochen krank geschrieben. Hatte kaum Schmerzen und würde es jederzeit wieder machen. Wenn das Baby nachher da ist, brauchst du deine Hände. Wenn du noch etwas wissen möchtest, kannst mir gerne schreiben. Auf jeden Fall ist es auf einen Schlag besser, dass kann ich dir versprechen. Also wenn deine Ärtze kein Risiko sehen, dann nichts wie ran;-)

LG Katrin mit Lena, Hannes und Krümel

Beitrag von crumblemonster 26.05.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

ich kann nur von mir berichten... in meiner zweiten Schwangerschaft waren meine Hände ab ca. 20. SSW 'tot'. Ich hatte Probleme etwas festzuahlten, weil mir ja das Gefühl in den Händen fehlte. Nachts hatte ich starke Schmerzen, da die Hände und Arme (bis fast zur Schulter) ständig einschliefen. Es war furchtbar. Ich habe darauf gehofft, daß es nach der Schwangerschaft besser wird. Es hat zwar noch ein bißchen gedauert, ehe alles weg war (gut 3 Monate), aber dann war es wieder iO.

Allerdings ist es schon so, daß meine rechte Hande mir auch vor der Schwangerschaft schon Probleme machte und auch jetzt weiterhin macht. Aber ich habe noch nicht so einen starken Leidensdruck, allerdings muß nach dieser Schwangerschaft wirklich was passieren. Aber eben erst nach der Schwangerschaft. Ich hoffe, daß die Hände/Arme diesmal länger mitmachen, da es diesmal wieder ein Winterkind (und nicht wie 2006 ein Sommerkind) wird.

Ich würde es während der Schwangerschaft nicht machen lassen.

LG

Beitrag von maylu28 26.05.10 - 10:34 Uhr

Hallo,

ich hatte es in der Schwangerschaft auch, doch bei mir hat Akkupunktur gut geholfen, es ist zwar nicht ganz weg gegangen, aber es war nur noch ein bisschen gribbeln übrig. Nach der SS war alles weg.
Hab bei mir sogar die Kasse gezahlt. Die Hebammen im Krankenhaus haben es gemacht.

LG Maylu

Beitrag von kissmet81 26.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

ich habe beide Hände nach meiner zweiten SS operieren lassen. Das war vor 3 Jahren. Nun bin ich zum vierten mal SS und die Probleme treten langsam wieder auf. Das hat mir der Handchirurg aber schon gesagt, das dies wieder auftreten kann.
Bei mir wurde es unter Vollnarkose gemacht, da die örtliche Narkose Hölle ist. Von dem her würde ich mir das überlegen ob ich das noch in der SS machen lasse.

LG,
Karin

Beitrag von maeusle82 26.05.10 - 16:49 Uhr

Hallo,

ich hatte schon vor der SS das Carpaltunnelsyndrom an beiden Händen und wurde in der 6SSW an der rechten Hand operiert und in der 8SSW an
der linken Hand. Das ist für das Kind in keinster Weise eine Belastung, da
man eine sogenannte Teilnarkose in Höhe der Achsel bekommt (wird dort direkt in den Muskel eingepritzt und gelangt nicht in den Blutkreislauf).
Mein Arzt hat das total gut gemacht und ich bin beschwerdefrei.
Ausserdem wird es auf keinen Fall in der SS besser, da der Östrogenspiegel steigt und sich der Tunnel immer mehr verengt. Das ganze kann zu unwiederruflichen Nervenschädigungen der Hand führen.
Wenn ein Arzt es als unumgänglich sieht, würde ich es auf jeden Fall machen lassen. War überhaupt nicht schlimm und hat auch nicht gross wehgetan.
Wurde in der 27SSW auch noch an der Leiste operiert und das ging mit einer Spinalen auch ohne jegliche Belastung fürs Kind. Da ist man als Mama selber viel nervöser. :-)

Hoffe ich konnte Dir helfen