An die KiGa und KiTa Mamis. Töpfchenfrage!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mariechen26 26.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unsere Lara hatte vor vier Tagen ihre Töpfchenpremiere. Zwei Mal hat sie am Abend, von ganz alleine, ins Töpfchen Pipi gemacht #verliebt Ich habe ihr die Windel abgenommen und nur gesagt, dass sie sich aufs Töpfchen setzen muss wenn sie Pipi muss, und das tat sie dann. Das habe ich natürlich an den folgenden Abenden fortgeführt...Windel ab, Töpfchen hin...usw. Leider kam danach kein Erfolgserlebis mehr ;-). ich denke ich mach so weiter oder?

Jetzt hat sie immer wieder Pickelchen im Windelbereich. Ich kann so oft wickeln wie ich will, einmal etwas zu spät oder zu viel Pipi in der Nacht, und sie hat sofort wieder diesen Windelpilz. :-(#augen

Nun meine Frage: Hier zu Hause, wickel ich Lara dann so oft wie möglich oder lasse sie sogar ohne Windel rum laufen. Wie funktioniert das dann in der KiTa? Werden die Kinder da auch jede Stunde gewickelt?

Ich weiß das nicht so genau, da Lara erst ab August in die KiTa geht. Ich hoffe, ja dass Lara bis dahin schon öfter aufs Töpfchen gegangen ist. Komplett rein wird sie bis dahin bestimmt noch nichts sein.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von crushedice 26.05.10 - 10:12 Uhr

Hallo Nadine.

Mein Sohn geht seit er 13 Monate ist in die Krippe und auch aufs Töpfchen.

Mach ruhig weiter so irgendwann kommt wieder ein Erfolgsergebnis. Bei fin hat es auch eine weile gedauert. Ich denke schon das sie die kinder immer frisch wickeln. Nicht jede Stunde aber ich denk nach/vor jeder Mahlzeit. und wenn sie halt gekackert haben in die Windel.

Beitrag von babysun1978 26.05.10 - 10:13 Uhr

Hallo Nadine!

Also bei uns werden die Kinder nach bestimmten Schema gewindelt. Auf jeden Fall nicht stündlich. Ist auch nicht machbar.

Meistens gehen sie nach dem Frühstück aufs Töpfchen, dann vor dem Mittag und nach dem Mittag. Ich denke so in dem Zeitraum werden sie auch gewickelt. Wenn natürlich zwischendurch mal was großes in die Windel geht, dann wird auch zwischendurch gewickelt.

LG und alles gute für den Kita-Start!
Babysun

Beitrag von sinope 26.05.10 - 10:23 Uhr

hallo nadin,

bei uns im kiga setzen sie die kinder je nach bedarf aufs töpchen/ toilette und zu festen zeiten (vor und nach dem schlafen gehen). auch sonst fragen sie bei den kleineren immer wieder nach ob sie müssen oder setzen sie so einfach mal drauf.
was ich übrigens supi finde.
ansonsten werden sie logischer weise gewickelt wenn sie voll ist.
wie das mit dem töpchen gehand habt wird, kann ich mir vorstellen ist von kiga zu kiga unterschiedlich.
bei uns achten die erzieher drauf das sie nicht wund werden oder wenn sie es sind, das sie dann mit den mitgegebenen cremes eingecremt werden.

lg
sipoe

Beitrag von cori0815 26.05.10 - 10:41 Uhr

hi Nadine!
Bist du dir sicher, dass es sich um einen Windelpilz handelt? Ich war immer der Meinung, der sieht anders aus. Aber vielleicht verträgt sie die Windelsorte nicht oder nicht mehr?

Wenn sie schon so ambitioniert aufs Töpfchen geht, würde ich das an deiner Stelle ruhig zuhause fördern, indem du ihr die Windel einfach abmachst. Zuhause ist es ja nicht so schlimm, wenn es mal ein kleines Malheur gibt.

Dass sie nun nicht immer ein Erfolgserlebnis hat, das ist leider nunmal so. Wir können ja auch nicht immer auf Kommando;-). Ich habe meine Kinder trotzdem immer belohnt, wenn sie aus eigenem Antrieb aufs Töpfchen gegangen sind. Es gab dann immer einen TicTac, das war ernährungstechnisch für mich noch vertretbar ;-)

So integrierten wir das Töpfchen immer mehr in den Alltag: morgens nach dem Aufstehen, nach jeder Mahlzeit und vor und nach dem Schlafen. So wurde es für die Kinder bald ganz normal, dass sie zu bestimmten Zeiten aufs Klo gingen und die Erfolgserlebnisse häuften sich, das schaffte Selbstvertrauen.

Als diese Phase ganz gut lief, habe ich dann tagsüber auf die "festen" Toilettenzeiten verzichtet und habe nur noch ab und zu daran erinnert. So mussten sie schon selbst überprüfen, ob sie mussten oder nicht. Ab und zu gingen sie aufgrund der Erinnerung, manchmal eben auch nicht. Klar gabs dann auch mal ein paar Unfälle. Aber das müssen sie ja auch lernen: wenn man nicht geht, passieren eben kleine Malheure.

Bis August ist ja noch etwas Zeit, vielleicht habt ihr das Problem ja bis dahin im Griff. Und wenn nicht, wird es im KiGa sicher eine Lösung dafür geben. Sicher wickeln die nicht jede Stunde, aber vielleicht hat sich das Pickelproblem bis dahin schon gelöst.

LG
cori

Beitrag von shorty23 26.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo Nadine,

also bei uns werden die Kinder in der Krippe idR zu bestimmten Uhrzeiten gewickelt, aber wenn ein Kind wund ist oder Windelpilz hat, wird es selbstverständlich öfter gewickelt!! Ich sage das dann morgens und dann machen sie das auch.

LG

Beitrag von mariechen26 26.05.10 - 11:19 Uhr

Danke für die Antworten.

Ich habe Lara gerade wieder die Windel abgenommen. Zu Hause lass ich sie jetzt nur noch ohne laufen. Wenn sie schlafen geht oder wir unterwegs sind, bekommt sie eine um.

Das Töpfchen steht nun immer auf Stand-By.

Vielleicht will sie ja dann irgendwann von alleine keine Windel mehr.

Bis dahin hat Mami einen Sprung in der Platte: Lali...wenn Du Pipi oder Aa musst, setz Dich schnell aufs Töpfchen ;-) Und wenn Du schön Pipi aufs Töpfchen machst, schenkt Mami Dir ein Bonbon (sie liebt Traubenzucker).

LG
Nadine #winke mit Lara die in ihrem Schlüpferchen so süüüß aussieht ;-)#verliebt

Beitrag von sunjoy 26.05.10 - 12:39 Uhr

Hallo,

ich denke nicht, dass die Kinder jede Stunde gewickelt werden, denn dann würden die Erzieher nur mit dem wickeln beschäftigt sein.

Bei uns wie bei vielen wurden die Kinder zu bestimmten Zeiten gewickelt, es sei denn das Kind hat groß gemacht.

Ich denke, du kannst mit ihnen zur Not reden, aber ich würde nicht davon ausgehen, dass sie das immer tun, denn jede Stunde wickeln ist es schon sehr oft

Lg