Trinkt schlecht und wenig, Windel kaum voll nach Impfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von joice85 26.05.10 - 09:59 Uhr

Hi ihr Lieben...

Meine Tochter 10 1/2 Wochen alt wurde gestern gegen 12 Uhr das erste Mal geimpft 5fach und Pneumokokken. Seit gestern trinkt sie nun total schlecht und auch in größeren Abständen. Fieber hat sie keins aber sie schwitzt im schlaf und in der Windel ist auch kaum Urin drin, sonst war bei jedem Wickeln was drin, spätestens nach 4 Stunden. Ich mach mir nun Sorgen. Ist das eine normal Impfreaktion? Ich werde heute den Tag mal abwaren und wenn sie morgen nicht besser trinkt nochmal zum KA oder was meint ihr? Hab Angst das sie zu wenig Flüssigkeit bekommt.

Beitrag von musterblume 26.05.10 - 10:05 Uhr

Ja das kann eine reaktion auf die Impfung sein...beobachte sie, setze dich und sie nicht unter streß, biete ihr trotzdem immer was an. wenn du glaubst das sie keinen hunger hat..dann biete ihr fencheltee an..damit sie wenigstens die flüßigkeit hat...

Beitrag von polarsternchen 26.05.10 - 10:34 Uhr

Liebe joice85,

Deine Tochter ist noch soooo klein und heute ist Mittwoch....das heisst, nachnmittags sind nur Notdienstärzte erreichbar und das oftmals sehr schlecht! Lass lieber sofort nachschauen, kleine Babys können schnell austrocknen und die Aussentemperaturen können dies im Moment noch beschleunigen! Geh auf Nummer sicher und experimentiere nicht!

Liebe Grüße und alles Gute
polarsternchen