wieso meinen manche männer,frauen sind doof?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tokessaw 26.05.10 - 10:23 Uhr

hallo ihr lieben,
wir sind auf der suche nach einem cabriolet.und nach dem wir montag einige gefunden haben,und gestern nicht zu den autohäusern/händlern fahren konnten,habe ich heute morgen mal das telefon zur hand genommen.
bei einem fragte ich,er soll bitte den allgemein zustand beschreiben."hmm,ja doch eine drei würde ich mal meinen."
ja ok,wir hätten das auto aber schon gerne mit tüv?"öhm ja dafür habe ich keine zeit.aber als frau ist das ja so oder so kein problem"
ok,was ist mit der heckscheibe."ach die ist milchig,ABER das st ja total unwichtig.die braucht man ja nicht."#schock nee schon klar,was ist wenn das dach zu ist??fahre ich über spiegel oder wie?
nein danke,darauf können wir dann ja mal gerne verzichten.
lg
tokessaw

Beitrag von sprentz 26.05.10 - 10:25 Uhr

Nicht alle Männer denken dass Frauen doof sind:-)

Beitrag von tokessaw 26.05.10 - 10:32 Uhr

wo habe ich denn geschrieben ALLE??:-p

Beitrag von flogginmolly 26.05.10 - 10:27 Uhr

Hi,

vermutlich weil manche Frauen halt einfach doof sind! Verstehe deinen Beitrag grade nicht so ganz.
Vermutlich bin ich auch doof ;-)

Grüße

Beitrag von tokessaw 26.05.10 - 10:35 Uhr

ein autohändler der keine zeit hat tüv auf einen wagen zu machen?
hmm,das problem wird einfach sein,das da wohl noch dicke arbeiten dran kommen,und das ich einfach nicht rechnet.weil er den preis dann nachher nicht mehr dafür bekommt.
und eine milchige heckscheibe??öhm,ich brauche beim autofahren schon eine heckscheibe durch die ich noch sehen kann.du nicht??(ich rede davon,wenn das dach geschlossen ist)
lg

Beitrag von pizza-hawaii 26.05.10 - 10:50 Uhr

Wie machen das denn die ganzen Lieferwagenfahrer, die haben sehr oft keine Heckscheibe? Oder LKW-Fahrer?

Also ich fahre berufsbedingt auch ohne Heckscheibe, dafür sind die Spiegel doch da #gruebel

Beitrag von tokessaw 26.05.10 - 10:52 Uhr

du vergleichst nun einen lkw mit einem pkw????#gruebel

sicher würde es gehen,aber eine heckscheibe als unwichtig zu erklären?????nun dann klebe ich gleich meine heckscheibe dicht,ist ja unwichtig.;-)

Beitrag von dani.m. 26.05.10 - 10:54 Uhr

Fahren doch auch genug mit getönten Scheiben rum. Wie machen die das denn? #kratz
Klar, mich würde die matte Scheibe auch nerven, aber eher als optisches Problem, nicht als technisches. Schlimmer wäre doch ne Macke in der Frontscheibe. Man schaut doch die meiste Zeit nach vorn, nicht nach hinten!

Beitrag von pizza-hawaii 26.05.10 - 11:25 Uhr

Ich schreib auch Lieferwagen, das kann ein Kastenwagen sein oder ein Transporter die es in verschiedenen Grössen gibt, also durchaus auch zu vergleichen!

Also ich schaue ja die meiste Zeit nach vorne, Du nicht?

Beitrag von purpur100 26.05.10 - 11:04 Uhr

#freu zu deinem Posting fällt mir jetzt spontan das hier ein *ausderMottenKammerrauskrams*

Ich sehe, wie eine dieser Frauen zu mir kommt und fragt: "Duhu, mein Auto muß zum TÜV, wie geht'n das?"
Diese liebreizende Hilflosigkeit treibt die Antwort wie von selbst aus meinem Munde: "Wie, Du warst noch nie beim TÜV? Wie alt ist denn Dein Auto?"
“Mein Auto ist drei Jahre alt, und heißt Sven!"
"Aha, na dann brauchst Du Dir doch keine Sorgen machen, dass ist doch ein Selbstläufer, kein Problem."
"Und wie geht das jetzt?"
"???"
"Wo muß ich denn da hin?"
"Zum TÜV."
"Wo ist der denn?"
"Im Ausschläger Weg, genaue Adresse und Telefonnummer steht im Telefonbuch."
"Wo?"
"Okay, ich such' sie raus."
Augenaufschlag. "Danke!"
"Hier ist sie."
"Was muss ich denn da sagen?"
"Guten Tag!"
"Und dann?"
"Dann lässt Du Dir einen Termin geben, um Dein Auto vorzuführen!"
"Wie mach ich das denn?"
"Mündlich!" (Ich weiß auch nicht, warum ich gerade jetzt an was ganz ander denken muß...)
"Und wie teuer ist das?"
"Kannst Du doch gleich mit erfragen!"
"Geht das nicht billiger?"
"Du weißt doch noch gar nicht, wie teuer es wird."
"Sollte ich nicht lieber den TÜV in der Werkstatt machen lassen?"
"Klar, wenn Du zuviel Geld hast!"
"Ne, aber wenn nun was gemacht werden muß, dann können die das doch gleich mit machen."
"Wie alt war Dein Hobel noch gleich?"
"Mein Auto heißt Sven, und ist drei Jahre alt."
"Und was bitteschön, soll an einem drei Jahre alten Auto defekt sein?"
"Weiß ich doch nicht!"
"Ist Dir denn irgend etwas aufgefallen, was nicht funktioniert?"
"Nein, aber kann doch trotzdem sein."
"Na, die einfachen Sachen wie Beleuchtung kannst Du doch wohl selbst kontrollieren, oder?"
"Wie denn, ich sitze doch im Auto."
"????"
"Und was machen die so beim TÜV?"
"Zuerst fährst Du zur Beleuchtungs- und Bremskontrolle."
"Ich will aber nicht fahren, können die das nicht machen?"
"Wenn Du freundlich fragst, wird Dir sicher jemand helfen."
"Und wenn nicht?"
"Dann musst Du nur das tun, was der Prüfer Dir sagt."
"Was denn?"
"Na, Licht anschalten, und so weiter." Meine Gedanken schweifen ab. Ich sehe Sie beim TÜV. Sie mit ihrem *Sven* in der Halle beim TÜV...
.... Prüfer: "Bitte das Abblendlicht einschalten!"
Scheibenwischer gehen an.
"Licht bitte, nicht den Scheibenwischer!"
Scheibenwischer auf Stufe zwei.
"Licht bitte!"
HUUUUUUP!
Prüfer macht einen Haken an Prüfpunkt *Signalhorn*.
"Können Sie jetzt bitte das Abblendlicht einschalten?"
Licht geht an.
"Jetzt bitte Fernlicht!"
Scheibenwisch-Wasch-Automatik reinigt die Frontscheibe.
"Fernlicht bitte!"
Scheibenwischer aus, Nebelleuchten an.
"Das Fernlicht bitte!"
Nebelleuchten und Fernlicht an.

"Danke, jetzt bitte Blinker rechts!"
Scheibenwischer wieder an.
"'tschuldigung!"
Blinker links an.
“Und jetzt bitte Blinker links!"

Rechter Blinker an.
"Warnblinklicht!"
Gebläse Stufe drei.
"Warnblinker bitte!"
Alle Lichter aus, Warnblinker an.
Prüfer geht zum Heck von *Sven*.
"Bitte Fahrlicht einschalten!"

Scheibenwischer an.
"Fahrlicht bitte!"
Licht an, kurzes Hupen.
"Danke, jetzt rechts blinken!"
Heckscheibenwischer an.
"Bitte rechts blinken!"
Rechter (man glaubt es nicht!) Blinker an.
"Danke, jetzt links!"
"Was denn links?"
"Blinken!"
Rechter Blinker an.
"Links bitte!"
"Hab' ich doch!"
"Andere Seite!"
HUUUUP
"Bitte links blinken!"
Linker Blinker an.
"Warnblinker bitte!"
Warnblinker an, Prüfer überrascht.
Prüfer geht zur Motorhaube von *Sven*.
"Bitte Motorhaube auf!"
"Bitte?"
"Die Motorhaube bitte entriegeln."
"Wie denn?"
"Da ist ein kleiner Hebel, den bitte ziehen!"
Tankdeckel schwenkt auf.
"Den anderen!"
Kofferraum wird entriegelt.
"Den anderen, vorne im Fußraum!"
"Aua, mein Fingernagel!"
Motorhaube auf.
Prüfer beugt sich in den Motorraum.
HUUUUP
Prüfer stößt sich den Kopf.
"'tschuldigung!"
Prüfer schließt die Motorhaube und kommt an die Fahrertür.
"Bitte aussteigen!"
"Aber ich hab' mich doch entschuldigt...!"
"Ich möchte den Wagen zum Bremstest fahren, also steigen
Sie bitte aus!"
Prüfer schwingt sich in *Sven*, startet den Motor und fährt zum Bremstest. Sie bleibt irritiert stehen. Hinterradbremstest. Sie steht noch immer wie angewurzelt. Prüfer beugt sich aus
dem Fenster.
"Sie können schon mal durch den Gang in die andere Halle gehen, ich komme da gleich hin!"
"Bin ich schon fertig?"
"Nein, er muß noch auf die Bühne, und ASU fehlt auch noch!"
"Wohin soll ich gehen?"
"Da durch die Tür, den Gang geradeaus in die andere Halle am Ende des Ganges, ich komme gleich dahin!"
"Und mein Auto?"
"Damit fahre ich in die andere Halle."
Sie geht durch den Gang in die andere Halle und stellt sich auf den freien Platz. Der Prüfer kann durch eine Vollbremsung gerade noch verhindern, daß er Sie auf dem Weg auf die Bühne umfährt.
Sie springt erschrocken zu Seite, und hält sich an den Betätigungsknöpfen der benachbarten Hebebühne fest, die sich sogleich auf den anderen Prüfer und den Fahrer des gerade geprüften Autos herab senkt. Nur durch einen beherzten Sprung des leichenblassen Prüfers von *Sven* zum Notaus - Knopf wird Schlimmeres verhindert. Mit leichtem Kopfschütteln krabbeln die beiden Männer unter der benachbarten Bühne hervor und setzen die Prüfung fort.
Unser Prüfer ist noch immer blass, als er *Sven* auf die jetzt freie Bühne fährt. Er steigt aus und fährt *Sven* hoch. Mit einer Lampe und dem Prüfbogen verschwindet der Prüfer unter *Sven*. Die Prüfung der Vorderradaufhängung mittels der pneumatischen Rütteleinrichtung wird abrupt durch einen markerschütternden Schrei gestoppt. Irritierte Blicke der beiden Prüfer und des Herren vom Auto nebenan.
"Was tun Sie da? Sie machen mein Auto ja kaputt! Lassen Sie das gefälligst!"
"Aber ich muß doch die Achse prüfen, und das ist die dazu vorgesehene Einrichtung!"
Ich bewundere schon die Geduld dieses Mannes, aber wahrscheinlich ist er verheiratet oder wenigstens fest liiert. Oder schwul.
"Aber das sieht gefährlich aus."
"Fräulein, wenn Sie das nicht sehen können, gehen Sie doch in die Wartehalle und trinken einen Kaffee!"
"Und Sie reißen hier an meinem Sven herum, wie?"
"Ich mache nur meinen Job."
"Ich bleibe!"
"Gut, aber ich muss jetzt die Vorderachse prüfen."
"Seien Sie vorsichtig!"
"...."
Nachdem auch diese Prüfung bestanden ist, wird *Sven* wieder auf die eigenen Räder gestellt.
"Jetzt fahren Sie bitte hier heraus, dann rechts um die Halle zur ASU."
"Wohin?"
"Zur ASU!"
"Links?"
"Nein, rechts herum bitte!"
"Nicht links?"
Prüfer geht schweigend zur ASU-Halle.
Sie steigt in *Sven* ein, und dreht den Zündschlüssel herum. Diesel haben einen Bauartbedingten kräftigen Anlasser, der ein Auto mit eingelegtem Gang zwar ruckelig, ab immerhin vorwärts bewegen kann.
Zum Glück ging der Prüfer seitlich versetzt, und zum weiteren Glück war das Tor bereits hochgefahren...
Sie tritt mit errötetem Gesicht die Kupplung und lässt *Sven* an.
Nachdem der Dieselmotor drehzahlmäßig wieder unter die kritische Marke gefallen war, hupte Sie kurz, ließ das Beifahrerfenster herunter und fragte den Prüfer:

"Wohin noch mal?
Links?"
"Rechts um die Halle zu ASU, an der Halle steht ein großes Schild mit *ASU-Prüfung HIER* drauf, Sie werden es schon finden. Ich warte dort auf Sie."
Ich fange an, die Geduld dieses Mannes aufrichtig zu bewundern.
Sie schaffte es tatsächlich, sich auf dem weitern Weg nur noch einmal zu verfahren (sie landete erneut in der Halle für die Beleuchtungs- und Bremsprüfung), um dann schließlich vor der ASU-Halle zum Stehen zu kommen.
Lassen Sie den Motor bitte an, damit er warm wird!"
Vollgas im Leerlauf.
"Es reicht, wenn sie ihn einfach im Standgas laufen lassen!" schreit der Prüfer gegen *Sven* im roten Drehzahlbereich an.
"WAS?"
"S-T-A-N-D-G-A-S!"
*Sven* beruhigt sich wieder.
"So, bitte vorfahren, Motor anlassen"
"Wieso, der Motor ist doch an?!?"
"Fahren Sie bitte vor...!"
Unter einem aus technischer Sicht extrem ungünstigen Verhältnis von Drehzahl zu Geschwindigkeit bedingt durch schleifende Kupplung bewegt *Sven* sich langsam in die angewiesene Position.
Sie stellt den Motor aus.
"Ich bat Sie doch, den Motor laufen zu lassen!"
"'tschuldigung..."
Nachdem *Sven* sich wieder beruhigt hatte, tat der Prüfer, was der Job von ihm verlangte.
Sie stand mit einer anteilig schwankenden Mischung aus Neugier, Furcht und Argwohn daneben. Gerade überwog der Argwohn-Neugieranteil, und sie drückte zeitgleich mit der Frage "Was ist denn das für ein Knopf?" auf den Reset-Knopf des Prüfgerätes. Der Prüfer wurde jetzt etwas blass, denn die Prüfung war fast am Ende, als dies passierte.
Jetzt musste er noch einmal von vorne beginnen. Ihm war anzusehen, dass aufsteigende Mordlust seine Gesichtszüge formten. Schließlich gelang aber auch diese Prüfung, und *Sven* bekam seine Plaketten.
Über das weitere Schicksal des Prüfers ist nichts Neues bekannt, zuletzt meldete er sich aus der Karibik, wo er als Nachttopfreiniger einer lohnenden Tätigkeit nachgeht...

Beitrag von dani.m. 26.05.10 - 11:10 Uhr

#rofl#rofl#rofl
Jetzt weiß ich, warum der TÜV-Prüfer beim letzten Mal so skeptisch war als ich zuschauen wollte. Und irritiert schaute, als ich ihm das Problem mit der Lambda-Sonde schilderte #schein

Beitrag von ayshe 26.05.10 - 11:15 Uhr

ja, man muß immer ein bißchen auf die kacke hauen #cool


im ernst, man sollte sich schon mit den problemen auseinandersetzen, finde ich.
als ich vor einiger zeit kühlwasserverluste hatte, habe ich auhc mal nachgesehen und es war auch an einer stelle leicht feucht, am thermofühler, schmeckte auch nach glykol.
und in der werkstatt war natürlcih alles wieder trocken, logo.
ich habe das dann nochmal per telefon genau beschrieben und darauf beharrt.
und dann haben sie die dichtung ausgetauscht und siehe da, es war genau so.

überhaupt sollte ein mensch oder kunde sich ein bißchen mit seiner materie auseinandersetzen, egal, um was es geht oder ggf. einen anderen bekannten dazu holen.
einmal ist das dann problem dann klarer und ansonten muß man sich auch nicht verar... lassen.

Beitrag von dani.m. 26.05.10 - 11:27 Uhr

Genau. Ich hör immer wieder von Bekannten, die sich was gekauft haben, sie wären über den Tisch gezogen worden. ABER: wenn ich nur die Preise vergleiche und nicht die entsprechende Ausstattung, von der ich keine Ahnung habe, muss ich mich doch nicht wundern! Es ist doch eigentlich einfacher, sich vorhr zu informieren als danach ewig zu jammern.

Beitrag von ayshe 26.05.10 - 13:15 Uhr

##
Es ist doch eigentlich einfacher, sich vorhr zu informieren als danach ewig zu jammern.
##
eben, planung und infos bringen eine menge.
aber gut, manche haben eine idee und renne sofort los.

Beitrag von enni12 26.05.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

offensichtlich bin ich auch doof. Ich verstehe nicht, was du mir mit deinem Post sagen willst #kratz Und warum kann man nicht nach Spiegel rückwärts fahren?????????? Ich mein, mich würde es wohl auch stören, wenn die Scheibe milchig ist weil es halt nicht schön aussieht.

LG

Dani

Beitrag von tokessaw 26.05.10 - 10:37 Uhr

rückwärts fahren schon.
aber ich fahre nicht grundsätzlich den ganzen tag rückwärts durch die gegen.
ich rede davon,was ist wenn das dach geschlossen ist,(wie zb heute bei dem wetter),dann möchte ich durch die heckscheibe sehen können.
lg

Beitrag von dani.m. 26.05.10 - 10:37 Uhr

Hm, immerhin fand derjenige dich nicht zu doof mit Rückspiegeln zu fahren... #kratz
Und das mit dem TÜV hat nichts mit doof zu tun, das ist nun mal so! Kommt aber auch auf den Prüfer und die Frau an ;-)

Beitrag von emmapeel62 26.05.10 - 10:38 Uhr

... weil sie ein wenig bei Urbia gelesen haben :-D

Beitrag von pcp 26.05.10 - 12:00 Uhr

#rofl

Beitrag von kruemlschen 26.05.10 - 10:41 Uhr

Tach,

ich würde sagen das liegt daran, dass sich nun mal die wenigsten Frauen mit Autos auskennen und sich eben meist anstellen wie der erste Mensch...

Ich bin selbt eine Frau, aber auch ich sage z.B. Frauen können nicht autofahren geschweige denn einparken...

Je mehr spezifische und kluge Fragen Du bzgl. des Autos stellst, desto schneller verdienst Du Dir den Respekt und ergo auch die ordentlichen Antworten ;-)

Gruß Krüml
die die Frage "haben Sie denn überprüft ob die Kabel alle richtig eingesteckt sind" beim 1&1 Kundenservice schon mehr als 1mal gehört hat...

Beitrag von dani.m. 26.05.10 - 10:48 Uhr

#rofl Das kenne ich! Aber eher in Hinsicht auf Autos. Wenn ich sag, der Zahnriemen ist hinüber (Batterie lädt nicht) und müsste mal getauscht werden, kauft mein Mann ne neue Batterie, wechselt sämtliche Kabel und lässt das Teil 4 Wochen später tauschen weil das Auto gar nicht mehr anspringt #augen Aber nö, Frauchen hat ja keine Ahnung #rofl

Beitrag von ayshe 26.05.10 - 10:55 Uhr

sag ihm doch, daß du es dann für 400 euro nimmst und gut ;-)

Beitrag von whiskeykenner 26.05.10 - 11:01 Uhr

Vielleicht, weil manche Frauen es in so vielen Sätzen nicht schaffen, verständlich zu erklären, worum es geht? Wobei: Das ist auch, wie fast alles andere, gänzlich geschlechtsunabhängig.

Beitrag von morjachka 26.05.10 - 12:02 Uhr

Hallo!

Naja, vielleicht hätte er bei einem Mann die selben Argumente benutzt...
Manche halten andere Menschen generell für doofer als sich selbst...

Beitrag von echtjetzt 26.05.10 - 12:13 Uhr

Ach, das ist doch nicht so wichtig. *tätschel*

  • 1
  • 2