22 monate und so zierlich

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cassandracadim 26.05.10 - 10:41 Uhr

hmmm. jan ist das süßteste wesen auf der ganzen welt (ja ja, ich weiß, für jede mutter ist das so, aber trotzdem... :-)) grins). aber ich mache mir immer wieder sorgen wegen seiner größe und zartheit. er spielt, fegt durch die landschaft, klettert, redet...hat meistens gute laune, also von der seite aus kein grund zum sorgen machen und auch der Kia meint, ich solle es lassen. aber dennoch: wenn ich lese wie groß die anderen kinder sind oder wieviel sie wiegen fangen die gedanken von vorne an.
jan wird am 28.07. 2 jahre alt#verliebt, ist 82 cm und 9500g
hat noch jemand so ein zierliches kind oder eins gehabt, das dann vielleicht so einen ominösen wachstumsschub bekommen hat :-p
lg diana

Beitrag von maylu28 26.05.10 - 10:50 Uhr

Hallo,

meiner ist auch extrem zart und zierlich. Ich hab die Daten von der U zwar nicht da, aber jetzt ist er 2 Jahre und 3 Monate und ist 86 cm groß und wiegt 10,6 kg. Die meisten 1 jährigen wiegen schon mehr.
Aber so ist es halt. Wir warten jetzt erstmal ab. Er entwickelt sich gut. Er hat einen kleinen Herzfehler und man vermutet, dass er auch deswegen ein wenig zarter ist. Aber sonst geht es ihm super.
Wir werden vielleicht irgendwann mal den Stoffwechsel checken lassen und irgendwann mal im Kindergartenalter mal die Wachstumfugen messen lassen. Ob er auch als Erwachsener eher klein bleibt. (Ich glaube, dann kann man auch mit Homonen noch etwas erreichen).
Unser Kinderarzt sieht keine Schwierigkeiten.

LG maylu

Beitrag von hongurai 26.05.10 - 10:52 Uhr

unser sohn wird bald 4, ist 100 cm gross und wiegt nur 14 kg.
ist halt ein leichtgewicht :)

auch im kindergarten gibt es 5-6 jährige, die ich aufgrund der grösse viel jünger schätzen würde. es liegt aber auch oft an der statut der eltern ;)

Beitrag von shorty23 26.05.10 - 10:54 Uhr

Hallo Diana,

unsere Tochter ist auch so eine zierliche. Sie ist nur ein paar Tage jünger als dein Sohn und wiegt 9,2kg und ist gerade mal 77cm groß. Die meisten Kinder in der Krippe, auch die jüngeren, sind viel größer und schwerer als sie und die meisten denken auch, sie sei erst ein Jahr ("Die kann aber schon toll laufen"). Naja. Ich warte auch noch auf den riesen Wachstumsschub, aber da ich selbst auch klein bin, warte ich vielleicht vergebens?!

LG
Annette

Beitrag von tiger2221 26.05.10 - 11:22 Uhr

So klein ist das doch gar nicht, finde ich. Meine Tochter wird Anfang August 2. Sie ist im Vergleich zu anderen in dem Alter hier ganz normal groß, finde ich, mit ihren jetzt 82cm, 10,2 kg. Vielleicht gibt es hier nicht so viele Schwergewichte wie bei Euch? Mach dir keine Sorgen. Wenn ihr normal groß seid, wird es euer Sohn auch.

Beitrag von wort75 26.05.10 - 11:26 Uhr

meins ist ein mädel - aber ganz ähnlich wie bei dir.
sie wird im juli 2 jahre alt, ist knapp 81 cm und ungefähr 9200 gramm.

winzig und dünn! aber die kann auch nicht zunehmen. sie ist immer in bewegung, muss alles selber machen, überall hochklettern, reden lernen...

sie ist für ein mädel noch gut in der norm, also alles okay.

mein sohn war immer eher ein brummerchen - aber er hatte auch so um 2 jahre rum einen wachstumsschub. begleitet von unzufriedenheit. das kommt schon!

Beitrag von amicelli09 26.05.10 - 11:35 Uhr

Huhu Diana,

habe auch eher eine zierliche (wenn auch recht große) Maus. Sie wird im September 3 Jahre, ist ca. 95cm groß und wiegt mal 11,8kg.

Sie isst und trinkt normal, ist ein kleiner Wirbelwind, fegt durch die Weltgeschichte, ist fröhlich, ausgeglichen, kerngesund und putzmunter. Würde nie auf die Idee kommen mir wegen sowas Sorgen zu machen! So lange es den Kleinen gut geht ist doch alles okay!

LG, Amicelli

Beitrag von diana1101 26.05.10 - 11:35 Uhr

Hallo Diana,

von meiner Tochter kann ich leider nicht behaupten das sie zart und zierlich ist.
Naja, wie auch wenn man Madamé faul ist und nicht krabbeln will.
Johanna wog Anfang Mai (U6) 10660g und war 73cm groß.

Der Mittlere von einer Freundin ist Ende April 2 Jahre alt geworden und wog 10500 g und war 80cm groß. Also auch eher klein.

LG Diana & Johanna *22 mai 2009

Beitrag von akti_mel 26.05.10 - 11:55 Uhr

Huhu!

Mein Mops (auch vom Juli 08)ist eigentlich auch nicht als solcher zu bezeichnen. Sie wiegt ein bisschen über 10kg auf 83cm.

Mach Dir deswegen keinen Kopf. Solange Dein Kind fit ist, gibt es nichts zu bemängeln, denk ich.

LG Mel

Beitrag von monsti2005 26.05.10 - 12:14 Uhr

Hallo,

meine kleine Tochter ist da nicht wirklich ein Maßstab, sie hat so ziemlich genau dieselben Maße wie Dein Sohn (81,7 cm und rund 9,8 kg), ist allerdings auch schon knapp 32 Monate, also noch fast 10 Monate älter als Dein Sohn. Mit ihr sind wir allerdings auch in der Diagnostik wegen Kleinwuchs...!

Unsere große Tochter (5) ist zwar auch kein Riese (mit zwei war sie z. B. 84 cm) und war die ersten drei Jahre auch immer ein extremes Leichtgewicht, aber sie wächst definitiv immer in Schüben und wirklich quasi über Nacht! Auch gewichtsmäßig hat sie plötzlich (so ab 3) total zugelegt...sie gehört zwar immer noch zu den dünneren, aber sie ist einfach nicht mehr so "spargelig".

Wie Du siehst, der ominöse Wachstumsschub bei Deinem Sohn könnte definitiv noch kommen. Wie groß seid ihr denn als Eltern? Wie ward ihr als Kinder? Ist Dein Mann (oder vielleicht ein Bruder von Dir oder ihm, oder, oder, oder) vielleicht auch erst spät gewachsen...also hat er vielleicht als Kind auch eher zu den kleineren gehört und hat denn plötzlich in der Pupertät einen riesen Wachstumsschub gehabt? Das gibt es besonders bei Jungs nämlich recht häufig und liegt denn oft auch in der Familie.

Ich würde mir jetzt erstmal noch nicht zu viel Sorgen machen...würde es aber vielleicht weiterhin beobachten, damit man dann handeln kann, sollte er tatsächlich plötzlich stark aus seiner Wachstumskurve herausfallen!

LG Monsti

Beitrag von biggi02 26.05.10 - 13:41 Uhr

Huhu,

ich hab mal unsere Daten rausgekramt.
Tobias hatte bei der U7 mit fast genau 2 Jahren(bis auf 4 Tage:-p) 11900g gewogen und war 85 cm groß.
Mittlerweile wird er bald 4 Jahre(am 25.07.06) und wiegt 15,5 Kilo und ist 104 cm groß.

Mein kleiner Mann ist ein kleiner "Rieße".
Julian ist am 3. Mai 1 Jahr alt geworden, wiegt 10,4 Kilo und ist 83 cm groß#schwitz.
Ich hoffe er bremst jetzt erstmal.....

Also,keine Gedanken machen,jedes Kind ist anders.
Solang alles "dran" ist;-) ist doch alles OK.

LG, Biggi mit Tobias und Julian

Beitrag von hege08 26.05.10 - 15:36 Uhr

Hi du
ich find dein Kind auch sehr zart. Meine hat die gleichen Werte, ist aber 8 Monate alt. Hups... Ein Dickerchen?

Lg
hege