Was meint ihr?Bettdecke oder Schlafsack im Kinderbett?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annika166 26.05.10 - 10:43 Uhr

Manche sagen wegen dem plötzlichen Kindstot sollte man Bettdecke, Kopfkissen Himmel und Nestchen weglassen....

wie seht ihr das?

liebe grüße Annika und Leon inside

Beitrag von alessa-tiara 26.05.10 - 10:45 Uhr

mein kurzer hat zwar ein nestchen aber sonst nichts im bett und er schläft im schlafsack

Beitrag von angi1987 26.05.10 - 10:47 Uhr

Also wir werden Himmel und Nestchen dran lassen, zum Schutz.

Bettdecke und Kissen werden wir zu Beginn nicht nehmen, da sie sich damit vielleicht abdecken bzw. übers Gesicht ziehen, deswegen Schlafsäckchen...

Beitrag von berry26 26.05.10 - 10:47 Uhr

Hi,

also ich habe nur einen Schlafsack und sonst rein gar nichts im Gitterbett. Am Anfang zum begrenzen bekommt das Baby noch das Stillkissen mit rein. Decke und Kissen gibt es erst mit 2-3 Jahren wenn die Kleinen sich nicht ständig wieder abdecken.

LG

Judith

Beitrag von lilly7686 26.05.10 - 10:51 Uhr

Hallo!

Allein schon durch die Erfahrung, die ich mit meiner Großen gemacht hab, werd ich bei meiner Kleinen auf Decke verzichten.

Meine Große hatte die Angewohnheit, sich die Decke über den Kopf zu ziehen. Sie hatte ein besonderes Talent dafür. Schon von Anfang an. Irgendwann hab ich die Decke an die Sprossen des Gitterbettes gebunden, damit sie die Decke nicht mehr raufziehen konnte. Also ist Madame drunter gerutscht. Egal was ich gemacht hab, sie hat es geschafft, die Decke garantiert über dem Kopf zu haben.

Deswegen werd ich bei meiner Kleinen auf jeden Fall nur Schlafsäcke verwenden.

Einen Himmel und ein Nestchen hab ich selbst genäht. Den Himmel hab ich aus Organza-Stoff gemacht, der ist sehr dünn, nicht aus so dickem Stoff wie die, die man im Laden bekommt. Und das Nestchen hab ich etwas kürzer gemacht, sodass es rein nur als Kopfschutz oben dient und nicht um das halbe Bettchen gespannt ist.

Aber für den Plötzlichen Kindstod gibts soooo viele Faktoren! Wenn einem Menschen, Baby oder Erwachsenem, etwas passieren soll, dann passiert es sowieso.
Ich hab mal eine Mama gekannt, deren Kind starb an Plötzlichem Kindstod mit 8 Wochen. Die hatten keinen Himmel, kein Nestchen, eine extra teure Matratze, waren Nichtraucher und im Kinderzimmer hatte es 18°C. Keinerlei "Gefahren", die SIDS begünstigt hätten. Und dennoch ist es passiert.

Man muss es ja nicht herausfordern, aber man sollte auch nicht durchdrehen wegen möglicher Gefahren.

Alles Liebe!

Beitrag von puddel 26.05.10 - 10:51 Uhr

huhu,

also wir hatten einen himmel, ein nestchen und nen schlafsack. werde es beim 2. auch so handhaben.
ich denke man kann es auch übertreiben. aber das muss jeder selbst entscheiden.
wenn du dir unsicher bist mit dem nestchen, dann leg doch ein stilkissen rein als begrenzung. babys wühlen zwar nicht direkt im schlaf, aber es kann schon sein, dass sie sich bewegen. nicht dass der wurm noch in den gitterstäben hängen bleibt. #schock
geborgenheit ist schon wichtig für die zwerge!!!
eine decke würde ich persönlich nicht nehmen - auch wegen dem frei strampeln.

lg sarah mit lina (*04.04.07) + leif 32+6

Beitrag von blackcat9 26.05.10 - 10:51 Uhr

Hallo Annika,

Colin hatte nur die ersten Wochen einen Schlafsack. Sobald ich ihn reingelegt hatte, gabs Theater. Wir haben es dann mit einer Decke bzw. Mulltuch (wegen Temperaturen im Sommer) versucht. Hat besser geklappt. Decke haben wir am Fußende befestigt, so dass er sie sich nicht wegziehen konnte. Von da an gabs kein Theater mehr und er war seelig. Inzwischen ist er 23 Monate alt und schläft seit Monaten mit seiner normalen Decke, die nicht befestigt ist.

Hatte anfangs noch ein Nestchen drin und einen Himmel. Habe das nach ca. 8 Monaten entfernt. Kopfkissen hat er nicht im Bett.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von miau2 26.05.10 - 10:51 Uhr

Hi,
genau so.

Keine Bettdecke, kein Nestchen, keinen Himmel.

Meine zwei haben von Anfang an im Schlafsack geschlafen, Nestchen und vor allem Himmel haben vor allem den Zweck, süß auszusehen - und dafür wäre mir jede noch so geringe Erhöhung vom Risiko zu viel.

Himmel haben das Risiko, dass die Kleinen danach greifen und ihn sich reinziehen. Nestchen verleiten zum "Ankuscheln", was bei einem gefährdeten Kind zum Risiko werden kann.

Bettdecken gelten noch als größerer Risikofaktor, durch die Überhitzungsgefahr.

Mal ein Erlebnis von uns aus der Kinderklinik (der Kleine war 8 Wochen alt): zu hause hat er immer im Schlafsack geschlafen, dann mussten wir weil er krank war in die Kinderklinik. Dort gabs nur Bettdecken, was aber auch kein so großes Risiko war, denn der Kleine musste eh monitorüberwacht werden.

Nachts wurde ich vom Alarm aus dem Schlaf gerissen, Sauerstoffsättigung zu niedrig. Ursache: der Kleine war im Schlaf unter die Bettdecke gerutscht. Die Chance, dass nichts passiert wäre ist natürlich riesengroß, keine Frage. Nur - es gibt halt leider einige wenige Kinder, wo dann etwas passiert.

Niemand weiß vorher, wann das Kind das das erste Mal macht. Fast niemand weiß vorher, ob das eigene Kind gefährdet ist. Und wach werden tut man auch nicht davon - meine Kinder haben es beide schon gebracht, als Baby im Bett zu "kreiseln" (Drehung um 180 Grad), ich lag direkt daneben und wurde nicht wach. Der Schlafsack hat sich natürlich mitgedreht. Gemerkt habe ich es nur, weil das Baby plötzlich "falsch herum" im Bett lag.

Wir haben nie die Bettdecke vermisst. Der Große ist mit gut 2 Jahren auf eine umgestiegen, der Kleine schläft noch im Schlafsack.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von gingerw 26.05.10 - 11:38 Uhr

Hallo!!!!


Unsere Maus bekommt ein Nestchen ans Bett und schläft im Schlafsack.

So Hab ich das bei meinen beiden anderen Kindern auch gemacht

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian 5 und Jule ET -89

Beitrag von 72010 26.05.10 - 11:54 Uhr

Wenn es im Juli warm ist, bekommt sie nur einen Schlafanzug an, ansonsten auch bloß Schlafsack.

Beitrag von wunki 26.05.10 - 12:26 Uhr

Wir haben zwar Nestchen und Himmel gekauft, werden es aber wegen den offiziellen Empfehlungen weglassen. Unser Sohnemann wird mit Schlafsack im Bettchen liegen, ansonsten wird nichts drin liegen. Kein Kuscheltier, nichts.

LG Wunki 38 +3