Doofe Frage:Spieluhr mit ins Bettchen oder nicht?Sicherheit?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sandee222 26.05.10 - 10:51 Uhr

Hi-ich weiß nix mehr,was das schlafen betrifft...also,kein Nestchen,kein Himmel-und dann eine Spieluhr(weicher stoff,recht groß)???reinlegen???#kratz

...man soll ja auch keine Mullwindeln reinlegen,keine Kopfunterlagen,Schmusetücher etc.-überleg ,denk-aber so ganz "kahl" im Bettchen ???#schmoll
(Ich weiß,es ist mein zweites-aber das ist fast 15 Jahre her...);-)
Danke für Eure Antworten-wer mich nur ausmeckern will,weil doof,nicht schreiben,spar ich mir:-)
#danke

Beitrag von kleines-sternchen 26.05.10 - 10:58 Uhr

Huhu!

An den meisten Spieluhren sind so Bändchen dran, da kannst du sie am Bett festbinden!
Spucktücher hatte ich immer im Bett. Hab sie dann richtig an der Matratze festgespannt. Bei der Wiege ging das. Ich hatte auch ein Nestchen und Himmel! Hab halt immer darauf geachtet das alles schön fest ist und das die Raumtemperatur bei ca. 17 Grad lag. Ich überleg im Moment aber auch grad ob ich das ganze Zeug überhaupt wieder dran mach. Den Himmel werd ich warscheinlich weg lassen!
Eigentlich braucht man es nicht! Außer es zieht recht im Zimmer oder so!

LG kleines sternchen 25.ssw

Beitrag von lucas2009 26.05.10 - 11:03 Uhr

Also mein Sohn hatte ein Nestchen im Bett! Ohne hat er nicht geschlafen, wir haben es probiert. Er hatte auch ne Spieluhr. Als er noch ganz klein war, zwar außer Reichweite, aber trotzdem. Als er sich selbständig drehen konnte hatte er auch sein Stofftier mit im Bett und das liebt er bis heute! Ach so und durch Mullwindeln können Babys durchatmen nur falls sie mal auf dem Kopf liegt.
Wichtiger finde ich, dass im Kinder zimmer die richtige Temperatur herrscht und das Baby möglichst im Schhlafsack schläft. Matratze zum durchatmen wäre super und das Baby sollte auf dem Rücken schlafen wg. dem Kindstod.

Beitrag von sandee222 26.05.10 - 11:13 Uhr

Hi-danke schonmal für die Antwort:aber da habe ich noch eine Frage zu:und zwar habe ich vor ca.17 jahren eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester begonnen(habe leider abbrechen müssen)-und da wurde uns "eingetrichtert",dass man Babys auf KEINEN FALL auf den Rücken legen soll,wegen pl.-Kindstod!
Wir mußte immer so eine Rolle machen aus einem Badetuch,und das wurde dann als Stütze dem Kind in den Rücken gelegt,und es sollte immer auf der Seite liegen,also,immer die Seite wechslen,klar,aber auf keinen Fall auf dem Rücken!
Wieso ist das denn jetzt anders? Ist doch auch unlogisch,wenn man sich verschluckt,dann läuft das doch automatisch zurück in den Hals,wenn man auf dem Rücken liegt-bei der Ersten Hilfe legt man die Leute ja auch in die stabile Seitenlage!????Versteh`ich einfach nicht...#kratz
Also,gibt es dafür einen Grund,oder ist das eine Modeerscheinung,wie ich so langsam vermute???
LG,die "Dinosaurierin";-)

Beitrag von lilaluise 26.05.10 - 11:25 Uhr

Das ändert sich alle paar Jahre. Nach der Geburt wird einem eingeimpft wie man was zu machen hat und was passiert dann:
das kind schläft so wie es schlafen will----meine Tochter wollte nie nie nie auf dem Bauch liegen...also auch nicht zum schlafen...nach einem Jahr hat sie dann angefangen nur noch auf dem Bauch zu schlafen, mit popo nach oben..hätte ich sie anders hingelegt, wär sie aufgewacht mit rießen Protestgeschrei...
Das kommt mir manchmal so vor, als haben Babys kaum natürliche Überlebenschancen von sich aus, sondern mann muss als mutter als tun, damit das Baby überhaupt überlegen kann....das find ich total übertrieben...Babys sind stabiler als man denkt.

Beitrag von lucas2009 26.05.10 - 11:31 Uhr

Du hast recht früher wurde das gesagt, Heute ist man auf dem Stand, das viele Kinder ersticken weil sie auf Ihrem Gesicht liegen und sich zwischen Ihnen und der Matraze Kohlenmonoxid (oder Dioxid?) bildet. Mein Sohn hat mit im Schlafzimmer geschlafen und auch zwei mal richtig gespuckt, aber der Kopf lag immer etwas seitlich und deswegen hat er sich nie daran verschluckt. Ich denke mit der Seitenlage machst du auf keinen Fall etwas falsch.

Beitrag von sandee222 26.05.10 - 16:40 Uhr

Ok,danke an alle:-D
Ich habe ja auch extra so eine Matratze mit dellen gekauft,das gab`s früher nicht.;-)
Man muß auch mal was optimistischer sein,ihr habt recht.#ei

LG und alles Gute nur mal so#winke